Sie sind nicht angemeldet.

Wie kamt ihr nach dem Heim mit eurem Leben klar?

Antworten im Thema: 25 » Der letzte Beitrag (26. August 2018, 15:30) ist von kleinerFalter.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rudi

Anfänger

  • »Rudi« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2013

Onlinezeit: 0 Tage, 9 Stunden, 56 Minuten, 4 Sekunden

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 33 431

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 54 / 8

  • Nachricht senden

Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied

Fische

21

Mittwoch, 22. August 2018, 22:38

Mangelndes Sebstvertrauen

Hallo Lutz,

deine Worte sind ehrlich und sicherlich auch hiflreich. Nach dem Gespräch in München wurde so einiges wieder hochgespült, was schon lange vergessen geglaubt. Danach ging es mir wirklich nicht so berauschend. Ich hab mich davon wieder erholt und meine Gedanken sind mehr mit der Gegenwart beschäftigt.......und das finde ich auch gut so. Dank meiner Frau und meinem Job kann ich wieder selbstbewußt auftreten.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

lutz (23.08.2018), sterni (23.08.2018), Kumpeline (23.08.2018), Angi90 (26.08.2018), Jacky2012 (26.08.2018)

lutz

Anfänger

  • »lutz« ist männlich
  • Thailand

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 3. Februar 2016

Onlinezeit: 1 Tag, 0 Stunden, 51 Minuten, 54 Sekunden

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 25 834

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 71 / 3

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

Zwillinge

22

Donnerstag, 23. August 2018, 03:58

Genau das was ich meine.
Du hast eine gute Frau als Stützpfeiler in deinem Leben und hast einen Job, der dir offensichtlich Spass macht, oder wo du dich zumindest wohl fühlst und kannst wieder selbstbewusst auftreten.
So wenige Dinge reichen schon aus, um sich wieder wohl zu fühlen und selbstbewusst durchs Leben zu gehen. Wichtig ist eben, sich nicht selber zu bemitleiden und jammern, sondern selber aktiv werden.
Sicherlich waren deine Sitzungen damals auch ein Schlüssel dazu.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (23.08.2018), Kumpeline (23.08.2018), Angi90 (26.08.2018), Jacky2012 (26.08.2018)

Fledermaus

Fortgeschrittener

  • »Fledermaus« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 500

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2015

Onlinezeit: 116 Tage, 2 Stunden, 58 Minuten, 20 Sekunden

Hobbys: muss ich noch erforschen

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 553 150

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 1559 / 1513

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

23

Donnerstag, 23. August 2018, 11:43

Hallo Lutz,
welcher Junge muss schon zu Hause putzen, Bett machen, seine Stullen selber schmieren, etc etc.

Mein Kind, da hast wenigstens was gelernt, dass du überleben kannst.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (23.08.2018), Jacky2012 (26.08.2018)

lutz

Anfänger

  • »lutz« ist männlich
  • Thailand

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 3. Februar 2016

Onlinezeit: 1 Tag, 0 Stunden, 51 Minuten, 54 Sekunden

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 25 834

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 71 / 3

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

Zwillinge

24

Donnerstag, 23. August 2018, 12:05

Dacor @Fledermaus
Ich bin sehr froh darüber, das ich diese ganzen Dinge im Heim gelernt habe und machen musste. Es hat mir später die totale Unabhängigkeit gebracht.
Viel später habe ich dann mal eine Gebäudereinigung betrieben. Die Grundlagen dafür habe ich auf jedem Fall im Heim gelernt. Alles musste akkurat blitzblank sauber sein, Klamotten und Bett auf falte gelegt sein etc.
Mit diesen hohen Standards war ich dann mit meiner Gebäudereinigung auch sehr erfolgreich und habe mich in sachen Qualität gut von den Mitbewerbern abgrenzen können.
Wie man sieht, war also nicht alles schlecht an einem Heimaufenthalt.
Ich sehe das insgesamt gut durchwachsen.Es gab viel Schlechtes aber eben auch viel Gutes. Und man war gut daran, das beste daraus zu nutzen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (23.08.2018), jw1hal (23.08.2018), Angi90 (26.08.2018), Jacky2012 (26.08.2018), Wesley (27.08.2018)

Angi90

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 163

Level: 49 [?]

Erfahrungspunkte: 9 382 907

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 7639 / 26241

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

Krebs

25

Sonntag, 26. August 2018, 11:07

Hi Lutz, ich hab mir deine Beiträge gut durch gelesen und fand sie inhaltlich sehr gut. Trotzdem bin ich der Meinung, das jeder Mensch anders ist und anders auf das Durchlebte reagiert. Es wäre schlimm wenn alle Menschen gleich wären. Deine Beiträge sind aufbauend und doch versteht einer der schlimmeres erlebt hat deinen Optimisums nicht. Manche kämpfen ein Leben lang immer wieder aufs Neue. Ich kenne einige die nichtmal Beziehungsfähig sind und sich von ihrer Frau getrennt haben weil sie ein Kind bekam und Angst hatten dem Kind oder der Frau weh zu tun (schlagen). Umso schöner finde ich es auch wenn jemand nach der Entlassung aus dem Heim sein Leben in den Griff bekam. Klar war es nicht immer leicht und doch wenn man zurück schaut, hat man schon soviel geschafft. Ist zwar sehr verallgemeinert von mir geschrieben, aber es waren ja auch sehr viele Heimkinder Ost wie West. Ich wünsch mir nur das viele ihre Vergangenheit gut aufarbeiten um endlich fröhlicher durchs Leben gehen. Das Leben ist viel zu kurz wie man häufig sieht.
Signatur von »Angi90« Wer jedes Wort auf die "Goldwaage" legt, bekommt seelisches Übergewicht.
-Fred Ammon-

Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann!
-Unbekannt- Indianerweisheit

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fledermaus (26.08.2018), Kumpeline (26.08.2018), sterni (26.08.2018), Jacky2012 (26.08.2018)

kleinerFalter

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 23

Level: 12 [?]

Erfahrungspunkte: 2 469

Nächstes Level: 2 912

Danksagungen: 75 / 112

  • Nachricht senden

Jungfrau

26

Sonntag, 26. August 2018, 15:30

Hallo Jan, an meine Entlassung mit 3 ¼ Jahren kann ich mich so nicht mehr erinnern, nur das meine Adoptivmutti gesagt hat es war so als wenn sie mich aus dem Kindergarten geholt hätten. Sie sagten nur Karola deine Mama kommt dich holen. Ich bin gleich hin und aß zum Mittag eine Erwachsene Portion von meinem Vati.
Danach hieß es 9 Monate top Zeit bis ihr leiblicher Sohn geboren wurde danach wieder Abschiebung zu den Omas und den Stempel Heimkind nicht unser Kind auf der Stirn – war ja auch ein anstrengendes Kind. Auch so musste ich das machen was Eltern – Schule oder oben stehende sagten. Mit der 8 Klasse raus naja da durfte ich wenigstens „Fleischer“ lernen und brauchte nicht in die Tuchfabrik gehen. Berufsschulzeit war für mich die schönste Zeit da wir nur zwei Mädchen waren hatten wir unsere 15 Jungs im Griff und setzten uns durch. Obwohl Kontrollen von oben immer im Hintergrund waren.
So richtiges Selbstvertrauen habe ich bis heute nicht – denke öfters ich bin an allem Schuld oder bekomme nichts Richtiges auf die Reihe. Zudem bemerke ich immer häufiger dass ich gerade in Stress Situationen die typischen Symptome der „Heimkinder“ an den Tag lege.
• Wie hin und her schaukeln
• Haare heraus ziehen und knappern an den Nägeln
• Oder auch das heiße duschen
Zudem denke ich auch öfters um mich einfach zu spüren - das ich mich am liebsten wieder ritzen möchte – es bleibt dann nur bei einem richtigen extremen kratzen. Aber keine Angst das habe ich bis jetzt noch sehr gut im Griff darauf achten schon meine 6 Kids. Denn für sie muss ich stark sein und für meine beiden kleinen Enkelkinder bleibe ich stark und beiße mich über jede Hindernisse durch.
Denke dann positiv – man kann die Zeit nicht mehr zurück drehen – wir haben nur das eine Leben und das möchte ich gerade jetzt genießen. Verletzt wurden wir genug jetzt kommt das schöne Leben nur für uns – wir haben es alle verdient damit die Wunden etwas durchsichtiger werden – vergessen werden wir alle nicht – aber wir können alle etwas ruhiger leben mit all unseren Macken – Fehlern und anderer Sch…..
Nach meiner Vergangenheit möchte ich nicht mehr suchen nach vielen Enttäuschungen. Viele Heime sind auch schon weggerissen und nach Torgau habe ich noch nicht die Kraft hinzufahren. Vielleicht später mal.

:) :) :)
Signatur von »kleinerFalter« Kämpfen bedeutet auch immer - man wird stärker und wäckst mit sich - man sollte niemals aufgeben auch wenn es noch so hart kommt am ende ist immer ein Licht.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (26.08.2018), sterni (26.08.2018), Jacky2012 (26.08.2018)

Counter:

Hits heute: 214 | Hits gestern: 28 938 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 24 977 295 | Hits pro Tag: 8 440,45 | Klicks heute: 299 | Klicks gestern: 36 517 | Klicks gesamt: 144 142 794 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 48 709,42 | Alter (in Tagen): 2 959,24 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link