Sie sind nicht angemeldet.

Entschädigung für ehemalige Heimkinder - Fond Heimerziehung OST und WEST

Antworten im Thema: 1 645 » Der letzte Beitrag (23. September 2017, 00:15) ist von Peterle.

1. Advent        2. Advent       3. Advent       4. Advent

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kieler-Sprotte67« ist männlich

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 13. Juni 2012

Onlinezeit: 1 Tag, 16 Stunden, 58 Minuten, 56 Sekunden

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 115 112

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 65 / 6

  • Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

Fische

1 641

Sonntag, 20. August 2017, 07:48

ich hatte recht seit der Rechtsanwalt vor zwei hren eine Dienstaufsichtsbeschwerde an die Anhörungsstelle geschickt hatte geht immer noch nichts weiter
auch die Privatklage gegen das Jugendamt Kiel nur der Rechtsanwalt hat schon einen Kostenvorschuss von 3500,- erhalten ( von mir)

Aber es war ja klar das Hartzer, Abeitslose , Sozialhilfeempfänger und Frührentner vorgezogen werden ich muste in Schleswig auch hart arbeiten , keine Ausbildung usw , wurde mit kaputten Schuhen und ner hose mit riss auf die Straße entlassen , aber da jetzt vermögen habe bin ich wieder der dumme.

ich zahle im jahr über 41.000 € Unterhalt für eine Frau die ich nicht kenne , 80.000 € Einkommensteuer , 40.000 € Gewerbesteuer einen 6 stelligen Betrag im Jahr an kapitalertragsteuer aus Wendezeiten,
und das nur aus ungelernten Vertreter jobs

Ich würde das Geld an eine Stiftung spenden , damit sich solche misstände nicht wiederholen, denn die pinats von abfindung ist für die Schläge und Ausbeutung eh ein Hohn, gerade bei der schweren Arbeit in der Landwirtschaft, das Hungern, die Pschofarmaka in Schleswig, die fehlende Schulausbildung, usw.
Signatur von »Kieler-Sprotte67« fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet. :P

sterni

sternensucher

  • »sterni« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 1 196

Registrierungsdatum: 8. Juli 2016

Bundesland / Gebiet: brandenburg

Onlinezeit: 127 Tage, 10 Stunden, 54 Minuten, 14 Sekunden

Hobbys: basteln

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 596 319

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 2886 / 7352

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Waage

1 642

Sonntag, 20. August 2017, 09:18

Spende doch das Geld an all die Leute, die du früher beschissen hast. Wo du doch angeblich auf ihre Kosten dein dir so hart verdientes Geld gescheffelt hast.Ausserdem glaube ich kaum, dass dein Kontostand etc. irgend jemanden interessiert.Irgendwo fehlt dir doch auch der Pfennig...... und da ist "*edit*" noch milde ausgedrückt.
Signatur von »sterni« Ich vertraue nur mir selbst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JW1HAL« (20. August 2017, 18:20)
Grund: ...


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Günter1953 (20.08.2017), Kalle1 (20.08.2017), SteveS. (24.08.2017), Copykill (31.08.2017)

Mozart

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 19. August 2017

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 5 Minuten, 48 Sekunden

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 833

Nächstes Level: 1 000

Danksagungen: 30 / 5

  • Nachricht senden

1 643

Sonntag, 20. August 2017, 10:56

ich hatte recht seit der Rechtsanwalt vor zwei hren eine Dienstaufsichtsbeschwerde an die Anhörungsstelle geschickt hatte geht immer noch nichts weiter
auch die Privatklage gegen das Jugendamt Kiel nur der Rechtsanwalt hat schon einen Kostenvorschuss von 3500,- erhalten ( von mir)

Aber es war ja klar das Hartzer, Abeitslose , Sozialhilfeempfänger und Frührentner vorgezogen werden ich muste in Schleswig auch hart arbeiten , keine Ausbildung usw , wurde mit kaputten Schuhen und ner hose mit riss auf die Straße entlassen , aber da jetzt vermögen habe bin ich wieder der dumme.

ich zahle im jahr über 41.000 € Unterhalt für eine Frau die ich nicht kenne , 80.000 € Einkommensteuer , 40.000 € Gewerbesteuer einen 6 stelligen Betrag im Jahr an kapitalertragsteuer aus Wendezeiten,
und das nur aus ungelernten Vertreter jobs

Ich würde das Geld an eine Stiftung spenden , damit sich solche misstände nicht wiederholen, denn die pinats von abfindung ist für die Schläge und Ausbeutung eh ein Hohn, gerade bei der schweren Arbeit in der Landwirtschaft, das Hungern, die Pschofarmaka in Schleswig, die fehlende Schulausbildung, usw.
Dein Rechtsanwalt hat Dich beschiexxx. Eine Dienstaufsichtsbeschwerde ist witzlos. Damit beschleunigst Du gar nichts. Das Geld, was Du bisher schon zum Fenster rausgeschmissen hast, das hättest Du besser einem sozialen Zweck zuführen sollen.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (20.08.2017), Günter1953 (20.08.2017), SteveS. (24.08.2017), Pitterchen (29.08.2017), Copykill (31.08.2017), andres (02.09.2017)

SteveS.

Anfänger

  • »SteveS.« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 31. März 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 11 Stunden, 10 Minuten, 8 Sekunden

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 17 361

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 42 / 6

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

Schütze

1 644

Donnerstag, 24. August 2017, 06:33

von wegen "hartzer" (wer erfindet solche abwertenden begriffe eigentlich?) würden bevorzugt...

kannste knicken! Ich kenne genug ehemalige, die bisher keinen Cent gesehen haben. Ich selber werde auch nichts sehen, weil ich nicht mal ne info über den fonds erhalten habe, ehe es zu spät war, sich dort anzumelden. Dienstaufsichtsbeschwerden haben nur den zweck, dass sich der ganze prozess noch verzögert, weil die da erst nämlich die beschwerden prüfen müssen - also die vorgänge überwachen - und die mitarbeiteralles noch genauer machen, um sich ja nix anhängen zu lassen. Dein anwalt ist ein schurke, wenn er dafür auch noch geld genommen hat.
btw.: Orthographie ist keine Krankheit...ich schreib auch vieles klein, aber das nur aus Zeitgründen. Die hauptsache ist aber, dass es verständlich ist. ;)
wenn du einem Rechtsanwalt 3500 öcken in den hals stopfen kannst, solltest Du auch in der lage sein, dir zumindest mal etwas nachhilfe in deutsch zu gönnen. Soll keine Beleidigung sein, sondern ein Anstoß...;)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (24.08.2017), Günter1953 (24.08.2017), löwin1 (28.08.2017), Pitterchen (29.08.2017), Copykill (31.08.2017)

  • »Pitterchen« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1 080

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Bundesland / Gebiet: NRW Siebengebirge

Onlinezeit: 28 Tage, 4 Stunden, 44 Minuten, 33 Sekunden

Beruf: Elektroniker

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 621 091

Nächstes Level: 1 757 916

Danksagungen: 4009 / 5446

  • Nachricht senden

Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied Seit über 48 Monaten Mitglied

Wassermann

1 645

Dienstag, 29. August 2017, 09:49

Das Ganze läuft nach der Maßnahme "Wie Du mir, so ich Dir."

....und das ist auch gut so.

Du hast viele andere so schnell über den Tisch gezogen, dass sie die Reibungshitze als Nestwärme empfunden haben, da ist es gut und irgendwie auch gerecht, dass es Dir heute nicht anders ergeht.

Von daher kann ich meine Schadenfreude nicht wirklich verbergen...will ich auch nicht.
Signatur von »Pitterchen« Vorurteile sind die Vernunft der Narren. (Voltaire)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Günter1953 (29.08.2017), sterni (29.08.2017), andres (01.09.2017), SteveS. (21.09.2017)

Peterle

Profi

  • »Peterle« ist männlich

Beiträge: 920

Registrierungsdatum: 9. Januar 2017

Onlinezeit: 10 Tage, 15 Stunden, 29 Minuten, 52 Sekunden

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 288 465

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 2878 / 609

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

Stier

1 646

Samstag, 23. September 2017, 00:15

Sachsen will durch eine Initiative im Bundesrat die Rehabilitierung bisher benachteiligter DDR-Heimkinder erleichtern

Dresden/Berlin -

Sachsen will durch eine Initiative im Bundesrat die Rehabilitierung bisher benachteiligter DDR-Heimkinder erleichtern. So sollen frühere Heimkinder, deren Eltern als politisch Verfolgte inhaftiert waren, entschädigt werden können, teilte das Justizministerium am Freitag mit.
– Quelle: http://www.mz-web.de/28456562 ©2017
http://www.mz-web.de/sachsen/eltern-politisch-verfolgt-und-inhaftiert-entschaedigung-fuer-ddr-heimkinder-gefordert-28456562

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (23.09.2017), Günter1953 (23.09.2017), Angi90 (23.09.2017), Jacky2012 (23.09.2017)

Counter:

Hits heute: 7 051 | Hits gestern: 20 232 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 19 222 905 | Hits pro Tag: 7 334,9 | Klicks heute: 12 287 | Klicks gestern: 34 995 | Klicks gesamt: 134 296 814 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 51 243,77 | Alter (in Tagen): 2 620,74 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link