Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

andres

Fortgeschrittener

  • »andres« ist männlich
  • »andres« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 6. April 2015

Onlinezeit: 7 Tage, 17 Stunden, 16 Minuten, 15 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 138 646

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 898 / 570

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

Wassermann

1

Freitag, 4. März 2016, 22:48

Neuer Fond für Opfer sexualisierter Gewalt in Einrichtungen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und in Mitgliedseinrichtungen des Diakonischen Werkes Württemberg,

Hallo zusammen,

ich habe folgende Information erhalten die ich hier gerne weiterleite und veröffentliche:

Die ev. Landeskirche Württemberg hat einen Fond für Opfer sexualisierter Gewalt in Körperschaften und Einrichtungen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und in Mitgliedseinrichtungen des Diakonischen Werkes Württemberg, die der Evangelischen Landeskirche in Württemberg zugeordnet sind, eingerichtet.

Die Zahlungen sind auf € 5.000 begrenzt, ein Antrag muss bis spätestens 30.6.2017 gestellt werden, nach den Unterlagen gibt es keine Beschränkung in Bezug auf andere Leistungen z.B. Heimerziehungsfond o.ä.
Ich habe als Dateianhang einmal das Antragsformular sowie ein Merkblatt hinzugefügt.

Mich betrifft das leider - wieder einmal - nicht, da ich im falschen Heim war. (gut ich war auch im falschen Heim, aber im Sinne des Antrags im falschen falschen Heim). Ich weiß daher nichts über das Antragsprozedere oder ähnliches.
Es ist sicherlich ein Almosen, aber immerhin.

Falls jemand Interesse hat und mit dem Antragsunterlagen nicht klar kommt, kann mir eine PM hinterlassen, ich versuche dann den Kontakt zu demjenigen herzustellen, von dem ich diese Info habe (selber ein Betroffener, ich kenne ihn) - allerdings ohne Garantie.

Viel Erfolg
»andres« hat folgende Dateien angehängt:
Signatur von »andres« „Montani Semper Liberi“

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pitterchen (05.03.2016), Angi90 (05.03.2016), Günter1953 (05.03.2016), löwin1 (05.03.2016), captain chaotika (06.03.2016)

Tegro

Fortgeschrittener

  • »Tegro« ist männlich
  • »Tegro« wurde gesperrt

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 15. November 2015

Onlinezeit: 3 Tage, 6 Stunden, 8 Minuten, 40 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 128 469

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1035 / 43

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Jungfrau

2

Samstag, 5. März 2016, 11:50

Wer unsicher ist....oder vor dem Papierkram zurückschreckt kann hier die zuständige Dame direkt kontaktieren.

Die
„Unabhängige zentrale Ansprechstelle für unmittelbar und mittelbar Betroffene einer Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung (Opfer, Angehörige, Zeugen, Täter, Ermittler) im Bereich der Evangelischen Landeskirche ist Frau Dr. jur. Karin Kellermann-Körber (Telefonnummer 07031 7495-17).

Sie freut sich über jeden Anruf...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (05.03.2016), andres (05.03.2016)

  • »Pitterchen« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 967

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2013

Bundesland / Gebiet: NRW Siebengebirge

Onlinezeit: 25 Tage, 6 Stunden, 8 Minuten, 53 Sekunden

Beruf: Elektroniker

Level: 37 [?]

Erfahrungspunkte: 1 189 116

Nächstes Level: 1 209 937

Danksagungen: 3488 / 5094

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

Wassermann

3

Samstag, 5. März 2016, 12:09

Ja ne is klar und wieder mal ne Almosenverteilung für eine nicht gehabte Kindheit.

Aber danke Dir, auch wenn es mich nicht betrifft.
Signatur von »Pitterchen« Vorurteile sind die Vernunft der Narren. (Voltaire)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (05.03.2016), andres (05.03.2016)

andres

Fortgeschrittener

  • »andres« ist männlich
  • »andres« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 6. April 2015

Onlinezeit: 7 Tage, 17 Stunden, 16 Minuten, 15 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 138 646

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 898 / 570

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

Wassermann

4

Samstag, 5. März 2016, 13:09

Die
„Unabhängige zentrale Ansprechstelle für unmittelbar und mittelbar Betroffene einer Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung (Opfer, Angehörige, Zeugen, Täter, Ermittler) im Bereich der Evangelischen Landeskirche ist Frau Dr. jur. Karin Kellermann-Körber (Telefonnummer 07031 7495-17).
Warum trau ich bloß den unabhängigen Ansprechpartnern nicht. Ist mit Sicherheit einer meiner vielen Fehler.
Ja ne is klar und wieder mal ne Almosenverteilung für eine nicht gehabte Kindheit.

Aber danke Dir, auch wenn es mich nicht betrifft.
Und für eine verkorkste Jugend und einen Schaden im Alter. Mich betrifft es in diesem Fall auch nicht , wüsste jedoch genau was ich mit dem Geld mache.
Signatur von »andres« „Montani Semper Liberi“

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (05.03.2016), löwin1 (05.03.2016)

Angi90

Meister

    Deutschland

Beiträge: 2 777

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 544 416

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 7692 / 24749

  • Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

Krebs

5

Samstag, 5. März 2016, 13:19

Ja andres, du hast zu viel negatives erlebt und hast so deine Erfahrung gesammelt und daraus ist auch großes Mißtrauen entstanden was ich auch nachvollziehen kann. Schließlich kennt man diese Menschen nicht und weiß auch nicht wen man sich da anvertrauen würde. Ich kann dich gut verstehen. Du wirst vermutlich noch sehr lange brauchen um Vertrauen wieder zu gewinnen.
Signatur von »Angi90« Wer jedes Wort auf die "Goldwaage" legt, bekommt seelisches Übergewicht.
-Fred Ammon-

Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann!
-Unbekannt- Indianerweisheit

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

löwin1 (05.03.2016)

Tegro

Fortgeschrittener

  • »Tegro« ist männlich
  • »Tegro« wurde gesperrt

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 15. November 2015

Onlinezeit: 3 Tage, 6 Stunden, 8 Minuten, 40 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 128 469

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1035 / 43

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Jungfrau

6

Samstag, 5. März 2016, 13:45

und hast so deine Erfahrung gesammelt


Ich hab das ganze mit der Ev-Kirche in Münster durch. Da gibts auch solch eine Stelle. Verglichen mit dem Heimfond....oder mit dem OEG war das ein Spaziergang im Morgentau. Erst recht wenn schon das OEG durch ist....muß man hier im Antragsverfahren kaum noch Angaben machen sondern man bezieht sich auf das OEG Verfahren. Natürlich muß es auch da eine Prüfungskommission geben.....
Da melden sich eben auch Menschen die nie einen Geistlichen ohne Unterhose gesehen haben. ist leider so....
Wo Gelder verteilt werden sind auch immer Trittbrettfahrer unterwegs. Irgendwie spricht sich in solchen Kreisen so etwas halt schnell rum.

Für Betroffene der Ev-Kirche in NRW ist Herr Stefan Wutzke zuständig. Ein netter Mann....ich kenn ihn...
Hier mal die Kontaktdaten....

Betroffene, seien es ehemalige Heimkinder oder andere, können sich weiterhin an die Ansprechpersonen in den Kirchenkreisen und nun auch an Stefan Wutzke wenden. Er steht ihnen beratend zur Seite und betreut ein geregeltes Verfahren: Eine unabhängige Kommission entscheidet über die Geldzahlungen. Gegen ihre Entscheidung kann Beschwerde eingelegt werden, über die dann eine Beschwerdekommission entscheidet.

Rufnummer für Betroffene:
0251/2709888
mittwochs 9 Uhr bis 12 Uhr

Ja ne is klar und wieder mal ne Almosenverteilung für eine nicht gehabte Kindheit.

Das ist leider so....
Manch einem hift aber der Scheck über 5000,00 Euro.....für egal was.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (05.03.2016), captain chaotika (06.03.2016)

    Deutschland

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

Bundesland / Gebiet: Nordrhein-Westfalen

Onlinezeit: 2 Tage, 18 Stunden, 5 Minuten, 28 Sekunden

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 60 169

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 292 / 104

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

Wassermann

7

Sonntag, 6. März 2016, 03:14

Hallo Tegro,

weißt du welche Kinderheime zum damaligen Einzugsgebiet der Ev-Kirche in Münster gehörten oder weißt du, an wen ich mich wegen weiterer Informationen diesbezüglich hinwenden kann? Mich würde nämlich interessieren, ob die Butze, in der ich damals war, ebenfalls dazugehört, deshalb dachte ich, daß ich mal frage......

@all,

wißt ihr, ob man die Entschädigung von denen, unabhängig von der Entschädigung aus dem Fonds für ehemalige Heimkinder, in Anspruch nehmen kann oder werden die beiden Entschädigungen dann gegeneinander aufgerechnet bzw. mit Hinweis auf die jeweils andere Entschädigung ganz abgelehnt?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (06.03.2016)

Tegro

Fortgeschrittener

  • »Tegro« ist männlich
  • »Tegro« wurde gesperrt

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 15. November 2015

Onlinezeit: 3 Tage, 6 Stunden, 8 Minuten, 40 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 128 469

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1035 / 43

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Jungfrau

8

Sonntag, 6. März 2016, 09:53

welche Kinderheime zum damaligen Einzugsgebiet der Ev-Kirche in Münster gehörten


Wenn ich die alle hier aufzählen würde....bekämen wir beide ein Augenleiden... 8) Trau dich und ruf Herrn Wutzke an. Der ist super nett....und sagt dir sofort ob das von dir genannte Haus....der Ev.-Kiche zugeordnet werden kann.
Oder du schreibst hier....welche Einrichtung du meinst....und....zu welcher Zeit du da Gast warst. Hin und wieder haben ja die Betreiber gewechselt....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (06.03.2016)

    Deutschland

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

Bundesland / Gebiet: Nordrhein-Westfalen

Onlinezeit: 2 Tage, 18 Stunden, 5 Minuten, 28 Sekunden

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 60 169

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 292 / 104

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

Wassermann

9

Sonntag, 6. März 2016, 16:13

Hallo Tegro,

das werde ich machen. Die Einrichtung, in der ich war, war das damalige Sankt Elisabeth-Kinderheim in Gelsenkirchen und der von mir in meinem Profil angegebene Zeitraum war von Anfang 1974 bis Ende 1975.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (06.03.2016)

Tegro

Fortgeschrittener

  • »Tegro« ist männlich
  • »Tegro« wurde gesperrt

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 15. November 2015

Onlinezeit: 3 Tage, 6 Stunden, 8 Minuten, 40 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 128 469

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1035 / 43

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Jungfrau

10

Sonntag, 6. März 2016, 18:59

Sankt Elisabeth-Kinderheim in Gelsenkirchen


Cranger Str....231...?? sollte es diese Einrichtung sein .....dann ist die katholischer Natur. Die Beschreibung im Internet lässt mich schon schauern.... :(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (06.03.2016)

Johnny

Super Moderator

  • »Johnny« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 670

Registrierungsdatum: 10. November 2013

Bundesland / Gebiet: NRW

Onlinezeit: 361 Tage, 20 Stunden, 59 Minuten, 5 Sekunden

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 803 127

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 3068 / 2652

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

Widder

11

Sonntag, 6. März 2016, 19:21

Da ich in Gelsenkirchen aufgewachsen bin, kann ich das bestätigen. Es war das das Heim auf der Cranger-Straße. Inzwischen gehört es zur Augustinus GmbH, dem Arbeitgeber meiner Frau (also Chrissi 80), die als Krankenschwester in Gelsenkirchen arbeitet. Dies ist natürlich auch eine katholische Einrichtung.

http://www.st-augustinus.de/st-augustinus-gmbh-startseite/

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (06.03.2016), captain chaotika (07.03.2016)

Tegro

Fortgeschrittener

  • »Tegro« ist männlich
  • »Tegro« wurde gesperrt

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 15. November 2015

Onlinezeit: 3 Tage, 6 Stunden, 8 Minuten, 40 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 128 469

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1035 / 43

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Jungfrau

12

Sonntag, 6. März 2016, 19:30

Da ich in Gelsenkirchen aufgewachsen bin,


Hm...die Welt ist so klein.... :D Ich hatte in Gelsenkirchen meine Praxis für Ergotherapie.....Sorry ist OT.....aber trotzdem.... :D :D

@ captain chaotika

somit ist Herr Wutzke für dich nicht zuständig. Dein Ansprechpartner für katholische Einrichtungen wäre das Bistum Essen , Bischöfliche Beauftragte für sexualisierte Gewalt ist Angelika von Schenk Wilms Tel.: 0151/ 57150084.

LG

Tegro

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (06.03.2016)

    Deutschland

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

Bundesland / Gebiet: Nordrhein-Westfalen

Onlinezeit: 2 Tage, 18 Stunden, 5 Minuten, 28 Sekunden

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 60 169

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 292 / 104

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

Wassermann

13

Montag, 7. März 2016, 04:26

Hallo ihr beiden,

Sankt Elisabeth-Kinderheim in Gelsenkirchen


Cranger Str....231...?? sollte es diese Einrichtung sein .....dann ist die katholischer Natur. Die Beschreibung im Internet lässt mich schon schauern.... :(


ganz genau diese Einrichtung wars.8)

@Tegro,

was meinst du mit

Die Beschreibung im Internet lässt mich schon schauern.... :(


und wo finde ich die besagte Beschreibung genau?

In welchem Ortsteil von Gelsenkirchen hattest du eigentlich deine Ergotherapiepraxis gehabt, falls ich das noch fragen darf?

Hatte die Katholische Kirche nicht auch noch einen separaten Entschädigungsfonds gehabt? ?(
Ich meine, daß ich vor einiger Zeit hier im Forum ebenfalls darüber etwas gelesen hatte... 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Johnny« (7. März 2016, 08:10)
Grund: Zitat korrigiert


Tegro

Fortgeschrittener

  • »Tegro« ist männlich
  • »Tegro« wurde gesperrt

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 15. November 2015

Onlinezeit: 3 Tage, 6 Stunden, 8 Minuten, 40 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 128 469

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1035 / 43

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Jungfrau

14

Montag, 7. März 2016, 09:02

Hatte die Katholische Kirche nicht auch noch einen separaten Entschädigungsfonds gehabt?


guckst du was ich dir geschrieben habe...:

Dein Ansprechpartner für katholische Einrichtungen wäre das Bistum Essen , Bischöfliche Beauftragte für sexualisierte Gewalt ist Angelika von Schenk Wilms Tel.: 0151/ 57150084.


In welchem Ortsteil von Gelsenkirchen hattest du eigentlich deine Ergotherapiepraxis gehabt


in der Feldmark, Robert -Geritzmann-Höfe....

die Einrichtungsbeschreibung findest du hier...

http://www.kinderheim-elisabeth.de/Geschichte.htm

und Schauer überkommen mich wenn ich schon Lese....von Nonnen verwaltet ....später an das Weltliche übergeben.......und Intensivgruppe gebildet....huaääähhhhhh ;(

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (07.03.2016), captain chaotika (07.03.2016)

    Deutschland

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

Bundesland / Gebiet: Nordrhein-Westfalen

Onlinezeit: 2 Tage, 18 Stunden, 5 Minuten, 28 Sekunden

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 60 169

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 292 / 104

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

Wassermann

15

Mittwoch, 9. März 2016, 01:48

Hallo Tegro,

das mit den Nonnen ist in gewisser Weise verständlich ;) ich war in meiner Jugend auch mal vier Wochen im Kloster Weilheim zur Kur, das war allerdings nach meiner Kinderheimzeit im Sankt-Elisabeth-Kinderheim, meine Mum hatte also wieder das Sorgerecht, und wir als Kinder, es waren mehrere Gruppen, fuhren mit einem Sonderzug einschließlich Betreuern des Jugendamtes/Stadt , die das ganze finanzierten, dorthin.

Soweit ich mich daran erinnern kann, war das allerdings eher eine Kur für entsprechend über-/untergewichtige Kinder, meinereiner war aber, in erster Linie wegen der Luftveränderung, dort und die Nonnen waren einigermaßen weltoffen und auch nett.


Zu welchem Träger, evangelisch oder katholisch, das Kloster Weilheim damals gehörte bzw. heute gehört, würde mich auch noch interessieren... 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (09.03.2016)

Tegro

Fortgeschrittener

  • »Tegro« ist männlich
  • »Tegro« wurde gesperrt

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 15. November 2015

Onlinezeit: 3 Tage, 6 Stunden, 8 Minuten, 40 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 128 469

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1035 / 43

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Jungfrau

16

Mittwoch, 9. März 2016, 08:56

das Kloster Weilheim


meinst du das hier?? :D

http://www.mariabronnen.de/

liest sich für mich erst einmal katholisch... ?( allerdings könnte es zu deiner Zeit auch anders gewesen sein. Verrat also erst mal....ob es sich um dein Kloster handelt...:-))

    Deutschland

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

Bundesland / Gebiet: Nordrhein-Westfalen

Onlinezeit: 2 Tage, 18 Stunden, 5 Minuten, 28 Sekunden

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 60 169

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 292 / 104

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

Wassermann

17

Mittwoch, 9. März 2016, 13:08

Hallo Tegro,

ich müßte jetzt lügen, denn soweit kommt meine Erinnerung noch nicht hoch...8)
Woran ich mich allerdings genau erinnern kann, ist, daß ich zusammen mit einer Ordensschwester ein wunderschönes Pferdebild angefertigt haben, daß ich noch bis heute habe und daß der Lokführer des Sonderzuges, mit dem wir Kinder dorthin fuhren, bei Durchfahrt durch einen Tunnel immer die Pfeife von dem Zug betätigte und daß wir vor Fahrtantritt alle Klamotten von uns mit einer bestimmten Ziffer versehen mußten..8)
Ein Taschentuch mit der damailgen Nummer, die uns vom Jugendamt zugewiesen wurde, habe ich immer noch in meinem Besitz. 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (09.03.2016)

Tegro

Fortgeschrittener

  • »Tegro« ist männlich
  • »Tegro« wurde gesperrt

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 15. November 2015

Onlinezeit: 3 Tage, 6 Stunden, 8 Minuten, 40 Sekunden

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 128 469

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 1035 / 43

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Jungfrau

18

Mittwoch, 9. März 2016, 13:46

bei Durchfahrt durch einen Tunnel immer die Pfeife von dem Zug betätigte


Diese sind ja eher im Süden anzutreffen.... :D Zumindest kenne ich im Norden eher keine Tunnel....

Counter:

Hits heute: 238 | Hits gestern: 3 871 | Hits Tagesrekord: 46 649 | Hits gesamt: 11 883 471 | Hits pro Tag: 5 058,02 | Klicks heute: 2 117 | Klicks gestern: 19 377 | Klicks gesamt: 122 431 835 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 52 111,29 | Alter (in Tagen): 2 349,43 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link