Sie sind nicht angemeldet.

Reha für Zeit in D-Heim und Heim

Antworten im Thema: 20 » Der letzte Beitrag (2. April 2016, 13:11) ist von Tonicek.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tonicek

Fortgeschrittener

  • »Tonicek« ist männlich
  • Tschechische Republik

Beiträge: 340

Registrierungsdatum: 29. Mai 2015

Bundesland / Gebiet: Böhmen

Onlinezeit: 3 Tage, 14 Stunden, 31 Minuten, 42 Sekunden

Beruf: Seemannsrentner - vorher Serviermeister in der Hotelbranche - die letzten 24 Jahre auf diversen Kreuzfahrtschiffen

Hobbys: Reisen mit dem Wohnmobil weltweit . . .

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 225 500

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 1204 / 170

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

Fische

21

Samstag, 2. April 2016, 13:11

Hallo, AndreasF zu dem Beitrag # 11 sage ich mal vielen Dank, verstehe jetzt manches besser.

Habe mich auch mit Deiner Web-Seite ein wenig befaßt, brauche aber wesentlich mehr Zeit, um alles zu lesen u. auch zu verstehen.

Ich war ja nun "nur" in 3 verschiedenen Heimen, alles "normale" mit offenen Toren, keine "schwererziehbaren" Kinder, trotzdem sind einige abgehauen, die dann irgendwie zurückgebracht wurden, meist von der VP.

Das erste Heim war ein Katholisches in Ilsenburg, da war ich im Vorschulalter, also wenig Erinnerungsvermögen. Weiß aber noch, daß Unmengen Nonnen herumliefen, die uns ständig Angst machten, daß der liebe Gott alles sieht, wenn wir uns nicht anständig verhielten. So wurde der Donner eines Gewitters uns als der Zorn des Gottes erklärt, weil wir uns wieder einmal unrecht verhalten haben.

Das Zweite war ein staatl. in Elbenau bei Schönebeck, dort wurde ich auch eingeschult.

Und das Dritte war für mich das Beste u. Angenehmste, in Zeitz. Nie Prügel bekommen, Essen so la la, ein Fernseher für alle 80 KInder, nach dem Sandmännchen war Daddeldu, Wochenende manchmal Pittiplatsch.
Wer zum Frisör in die Stadt mußte, bekam 1 Mark in die Hand, die meisten kamen unfrisiert wieder zurück, weil auf dem Weg, 3 km zu Fuß in die Stadt, etliche Eiswagen standen u. dort die 1 Mark für unsere Verhältnisse besser angelegt erschien [Kugel = 10 Pfennig !].
Das änderte dann die Heimleitung, indem der Frisör per Fahrrad u. Aktentasche in's Heim kam u. uns dort im Speisesaal auf einem Holzstuhl, natürlich ohne Spiegel, frisierte.
Also: Nix mehr mit Eisesse !!! :cursing:
Ich empfand es als sehr angenehm, das Schlimmste für mich war, wenn ich am Wochenende die Fahrkarte nach Hause zu den "Eltern" bekam, wo ich nie hin wollte - es war ein Graus, u. die Zeit bis zur Rückreise in's Heim am Sonntag zog sich soooo lang hin.

Daher sind die Filme betr. JWH, speziell GJWH, für mich Neuland, aber sehr interessant.


Schönes Wochenende an alle . . .
Signatur von »Tonicek« Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.- Georg Christoph Lichtenberg

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (02.04.2016), JW1HAL (02.04.2016), Pitterchen (02.04.2016), Matti (02.04.2016)

Counter:

Hits heute: 34 405 | Hits gestern: 32 534 | Hits Tagesrekord: 46 649 | Hits gesamt: 12 804 625 | Hits pro Tag: 5 381,83 | Klicks heute: 49 785 | Klicks gestern: 50 093 | Klicks gesamt: 123 864 473 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 52 060,7 | Alter (in Tagen): 2 379,23 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link