Sie sind nicht angemeldet.

Novellierung OEG

Antworten im Thema: 3 » Der letzte Beitrag (2. November 2017, 17:00) ist von Tigress.

1. Advent        2. Advent       3. Advent       4. Advent

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tigress

unregistriert

1

Samstag, 9. Juli 2016, 16:24

Novellierung OEG

Habe eine Drucksache vom Deutschen Bundestag als PDF-Datei mit Datum vom 08.06.2016 gefunden.

"Als Brücke bis zur Reform der Regelsysteme und zur Novellierung des OEG ......"


http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/087/1808713.pdf


Es sind 16 Seiten und es geht auch um den Fonds.
Ich fand es interessant zu lesen und sehr informativ.

LG
Tigress

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hobel (09.07.2016), andres (09.07.2016), Matze (09.07.2016), Jacky2012 (01.11.2017)

Tigress

unregistriert

2

Dienstag, 31. Oktober 2017, 22:20

Habe hier eine PDF- mit 16 Seiten gefunden

"Vorläufige Erstbewertung des Sozialen Entschädigungsrechts" mit Datum vom 4. April 2017
vom Sozialverband Deutschland

https://www.sovd.de/fileadmin//downloads/sozpol-dok/pdf/SoVD-Stellungnahme_SGB_XIII_2017-3-27_KT.pdf

es liest sich eigentlich ganz gut, ABER gleichzeitig vermisse ich in dieser "neuen sozialen entschädigungsrechtsregelung"
etwas ganz entscheidendes => und zwar die
Opferentschädigungsregelungen zu sexuellem Missbrauch / sexuelle Gewalt.

Wie seht ihr das?

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (31.10.2017), Kumpeline (31.10.2017), jw1hal (01.11.2017), Jacky2012 (01.11.2017), Angi90 (01.11.2017)

3

Donnerstag, 2. November 2017, 11:00

Vermutlich wirst du die auch erst einmal nicht zu lesen bekommen, denn sexuelle Gewalt - gegenüber wem auch immer - wird vorerst ein Tabuthema bleiben. Warum? Ganz einfach, das geht in die höchsten Kreise.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (02.11.2017), Angi90 (02.11.2017)

Tigress

unregistriert

4

Donnerstag, 2. November 2017, 17:00

Ja richtig,
traurig genug,
siehe

#metoo

dort sprechen bzw. schreiben nun sehr viele Prominente darüber, was sie diesbezüglich erlebt haben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (02.11.2017)

Counter:

Hits heute: 24 148 | Hits gestern: 26 264 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 26 624 247 | Hits pro Tag: 8 850,59 | Klicks heute: 44 194 | Klicks gestern: 38 545 | Klicks gesamt: 146 309 400 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 48 637,06 | Alter (in Tagen): 3 008,19 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link