Sie sind nicht angemeldet.

Aufarbeitungskommission

Antworten im Thema: 4 » Der letzte Beitrag (31. Oktober 2017, 22:30) ist von Tigress.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tigress

unregistriert

1

Mittwoch, 14. Juni 2017, 22:30

Aufarbeitungskommission

"Geschichten die zählen"

hier der Zwischenbericht als PDF-Datei von den bisherigen vertraulichen Anhörungen der unabhängigen Kommission, es sind 120 Seiten.

https://www.aufarbeitungskommission.de/wp-content/uploads/2017/06/Zwischenbericht_Aufarbeitungskommission_Juni_2017.pdf

Dies ist ganz aktuell, ich habe es heute nur kurz überflogen fand es aber interessant, daher stelle ich es hier ein für alle Interessierten.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (15.06.2017), buggy (16.06.2017), Angi90 (28.06.2017)

Pitterchen

unregistriert

2

Mittwoch, 14. Juni 2017, 22:56

In meinen Augen alles nur bla bla bla und Arbeitsbeschaffungsmaßnahme.
Die Sesselpupser sollen lieber was richtiges schaffen, statt eine Kommission zu gründen, bei deren Arbeit eh nix rum kommt.

Aber ich gründe auch eine Kommission.
Dann analysiere ich das Liebesleben der Waldameisen bei Mondschein.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Günter1953 (15.06.2017), sterni (15.06.2017), buggy (16.06.2017), Jacky2012 (16.06.2017), Angi90 (28.06.2017)

Pitterchen

unregistriert

3

Freitag, 16. Juni 2017, 08:52

Hab noch eine interessante Mail zum Thema bekommen:

NDR Info Mittagsecho 14.06.2017

Zum Zwischenbericht der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs nimmt der Vorsitzende von netzwerkB, Norbert Denef, wie folgt Stellung:
http://netzwerkb.org/2017/06/14/aufarbeitung-kindesmissbrauch-eine-farce/

„Hören Sie auf mit diesem Lügentheater!“ war meine Forderung auf dem Kirchentag in München 2010. An diesem Lügentheater hat sich bis heute nichts geändert.

Die Einrichtung eines Missbrauchsbeauftragten durch die Politik hat in den vergangenen 7 Jahren für die Opfer keine wesentlichen Verbesserungen gebracht. Er durfte hin und wieder in der Öffentlichkeit etwas jammern - mehr Kompetenzen hatte er nicht.

Die angeblich zur Aufarbeitung der Verbrechen eingesetzte Kommission ist eine Farce - sie hört lediglich Opfer’geschichten‘ an - die Verbrechen aufarbeiten jedoch darf sie nicht - das ist politisch nicht gewollt.
Wissenschaftler lassen sich hier von der Politik missbrauchen, das finden wir von netzwerkB beschämend.

Wir würden es begrüßen, wenn dieses Lügentheater sofort beendet wird:
Die Verjährungsfristen müssen aufgehoben werden, so dass Staatanwaltschaft und Polizei ermitteln können und nicht nur die Opfer sich bei einer Kommission ausheulen dürfen, um danach wieder schweigen zu müssen, weil es das Gesetz so verlangt.

Eine Einrichtung die den Betroffenen nicht den Weg frei macht, um den Opferstatus verlassen zu können, brauchen wir nicht. Es wäre Heuchelei hier noch weitere Steuergelder zu verschwenden.

Für Rückfragen:
netzwerkB – Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt e.V.
Telefon: +49 (0)4503 892782 oder +49 (0)160 2131313 presse [at] netzwerkb.org www.netzwerkB.org

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Günter1953 (16.06.2017), sterni (16.06.2017), Jacky2012 (16.06.2017), Angi90 (18.06.2017)

Tigress

unregistriert

4

Mittwoch, 28. Juni 2017, 18:15

Inzwischen habe ich den Zwischenbericht der Aufarbeitungskommission gelesen.
Nach meiner Meinung ist das ganz gut, was die mit ihrer Arbeit versuchen voran zu bringen.
Denn ich bin der Meinung, dass wenn keiner dort berichtet (seine/ihre eigene Geschichte erzählt) wissen diese "Sesselpupser" doch gar nicht wie
EXTREM DER NACHHALL MANCH SCHLIMMER KINDHEITSERLEBNISSE DAS GESAMTE LEBEN BEEINFLUSSEN

daher empfinde ich persönlich die Arbeit der Aufarbeitungskommission weder als "Lügentheater" noch als "Farce", sondern als eine Chance auf eine Verbesserung der jetzigen Lage.

Pitterchen hast Du den Zwischenbericht gelesen, oder verläßt du Dich auf die Info von "Netzwerkb" ?

Wir wissen inzwischen alle, die Mühlen mahlen langsam, viel zu langsam.
Aber wenn keiner etwas unternimmt, etwas sagt, usw. dann passiert rein gar nichts -> das ist meine persönliche Meinung -> und genau deshalb versuche ich überall da wo es um Unrecht an Kindern geht etwas zu unternehmen.


In diesem Sinne und
LG
Tigress

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kumpeline (28.06.2017), sterni (28.06.2017), Angi90 (28.06.2017), Matze (29.06.2017)

Tigress

unregistriert

5

Dienstag, 31. Oktober 2017, 22:30

Hier von der Aufarbeitungskommission mit Datum von 11.10.2017 aus Leipzig öffentliches Hearing, sexueller Kindesmissbrauch in der DDR

https://www.aufarbeitungskommission.de/meldung-11-10-2017-sexueller-kindesmissbrauch-in-der-ddr-oeffentliches-hearing-in-leipzig/#top

Nach meiner Meinung sehr lesenswert, es gibt Fotos und Hörkommentare dazu.

Vorsichtshalber => Triggergefahr

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (31.10.2017), jw1hal (01.11.2017), Angi90 (01.11.2017)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 12 293 | Hits gestern: 31 568 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 26 109 064 | Hits pro Tag: 8 735,8 | Klicks heute: 15 141 | Klicks gestern: 41 777 | Klicks gesamt: 145 579 790 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 48 709,34 | Alter (in Tagen): 2 988,74 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link