Sie sind nicht angemeldet.

martini

unregistriert

1

Dienstag, 21. September 2010, 04:23

VEREIN EHEMALIGER HEIMKINDER reicht selbst HEIMKINDER-ENTSCHÄDIGUNG-LÖSUNGSVORSCHLÄGE beim »Runder Tisch Heimerziehung« ein !

.
»Runder Tisch Heimerziehung« unter Vorsitz von Antje Vollmer nimmt ENTSCHÄDIGUNG-LÖSUNGSVORSCHLÄGE vom „Verein ehemaliger Heimkinder e.V.“ entgegen.


Zugesandt an den »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin schon am 16. September 2010.
Formell und offiziell eingereicht beim »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin am 20. September 2010.

ERSTENS: 11-seitiges Dokument

»Lösungsvorschläge der ehemaligen Heimkinder zur Anerkennung des diesen widerfahrenen Unrechts durch die Heimerziehung zur Vorlage an den dafür eingerichteten Runden Tisch zur Heimerziehung«

»Vom Verein ehemaliger Heimkinder aktualisierte Fassung
vom 16. September 2010«

@ dierkschaefer.files.wordpress.com/2010/09/losungsvorschlagezurvorlageandenrundentischzurheim%20erziehung.pdf

ZWEITENS: 3-seitiges Dokument

Anwaltliches Schreiben vom 16. September 2010 von Rechtsanwalt Robert Nieporte an den »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin betreffend seiner Mandatschaft für viele „Ehemalige Heimkinder“

@ dierkschaefer.files.wordpress.com/2010/09/anschreiben-frau-vollmer-1.pdf

DRITTENS: 1-seitiges Dokument

Schreiben vom 17.09.2010 der Vereinsvorsitzenden des „Verein ehemaliger Heimkinder e.V.“, Frau Monika Tschapek-Güntner an die am »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin von Schirmherrin Antje Vollmer ZUGELASSENEN „Heimkinder-Betroffenenvertreter“: Dr. Hans-Siegfried Wiegand, Sonja Djurovic, Elenore Fleth, Jürgen Beverförden, Stefan Beuerle, Rolf Breitfeld ( von denen nur die drei ersten am „RTH“ ein von Antje Vollmer verliehenes MITSPRACHERECHT haben; die drei letzten sind nur ihre Vertreter ).

@ dierkschaefer.files.wordpress.com/2010/09/anschreibenanteilnehmerrthmitvorschlagspapier-1.pdf

Der evangelische Theologe und Diplom-Psychologe Dierk Schäfer hat am 20.9.2010 selbst einen einleitenden Beitrag DAZU in seinem Blog geschrieben @ dierkschaefer.wordpress.com/2010/09/20/mit-einer-uberraschung-geht-es-in-die-endrunde/ betitled »Mit einer Überraschung geht es in die Endrunde«. Von „Grabenkämpfen“ unter „ehemaligen Heimkindern“ rät Dierk Schäfer DARIN ganz besonders ab.
__________________________________________________

Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf ‚Landesverrat‘ genannt wird.“ ( Erich Kästner )

TAGS / LABELS: Antje Vollmer, Ehemalige Heimkinder, ENTSCHÄDIGUNG-LÖSUNGSVORSCHLÄGE, Lösungsvorschläge der ehemaligen Heimkinder, Robert Nieporte, Runder Tisch Heimerziehung, Verein ehemaliger Heimkinder

PS. Anscheinend ist dies der erste Beitrag in diesem Forum zum Thema »Runder Tisch Heimerziehung« überhaupt. Zumindest konnte ich keinen anderen solchen Beitrag hier finden. Falls ich mich irre darf man mich korrigieren.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (24.09.2010)

Schummelpeter

unregistriert

2

Mittwoch, 22. September 2010, 19:43

ich weiß nicht wie ichhier was reinmachen mus. Ich mach ma

Neue OZ: Kommentar zu Kirchen
Missbrauch


Osnabrück (ots) - Ein heikles Thema
Nach
dem Bekanntwerden der Fälle von sexuellem Missbrauch ist die
Aufarbeitung ein gutes Stück weitergekommen. Die katholischen Bischöfe
nehmen sich Zeit zur Reflexion, die Bundesregierung lässt einen
Fernsehspot erstellen. Koalition und Kirche haben Hotlines eingerichtet,
Prävention und Therapie sind zu wichtigen Themen geworden, und das ist
gut so.
Verstärkt rückt die Frage der Entschädigung in den Blick -
und damit steigt der Druck auf die deutschen Bischöfe zu handeln, und
zwar aus mehreren Gründen: Die katholischen Amtsbrüder in Österreich
nennen bestimmte Summen, die an Opfer je nach Schwere der Tat gezahlt
werden sollen, die Jesuiten sind mit einem Vorstoß vorgeprescht, und die
Missbrauchsbeauftragte des Bundes, Sabine Bergmann, ruft die Bischöfe
zur Entschädigung auf.
Dass die Kirche Geld an Opfer zahlt,
sollte klar sein. Dennoch sind die Bischöfe gut beraten, sich nach dem
öffentlichen Druck nicht überstürzt auf eine Summe festzulegen. Dazu ist
das Thema zu heikel. Denn die Zahlungen müssen in der Höhe ungefähr
denen an Zwangsarbeiter und misshandelte Heimkinder entsprechen und mit
einer Entschädigung anderer Institutionen kompatibel sein. Erschwerend
kommt der Föderalismus in der Kirche hinzu, denn jedes Bistum kann
selbst entscheiden, ebenso die Orden. Viel Fingerspitzengefühl ist
gefragt.
Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (22.09.2010)

3

Mittwoch, 22. September 2010, 19:58

.
»Runder Tisch Heimerziehung« unter Vorsitz von Antje Vollmer nimmt ENTSCHÄDIGUNG-LÖSUNGSVORSCHLÄGE vom „Verein ehemaliger Heimkinder e.V.“ entgegen.


Mann, Martini! Du machst dir ne Wahnsinnsarbeit mit etwas, was hochlöblich ist, aber wahrscheinlich nicht zum Erfolg führt. Aber, allein, der Versuch zählt und....vielleicht eines Tages führt deine Hartnäckigkeit zum Erfolg. Ein Australier, der sich für ehemalige Heimkinder einsetzt...unglaublich sowas. :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (22.09.2010)

Forengeist

Systemaccount

Beiträge: 5 075

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 0 Minuten, 9 Sekunden

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 915 118

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 6968 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Steinbock

4

Mittwoch, 22. September 2010, 20:40

Diskussionen zum Thema Heimkinder

ja, martini ist unermüdlich.
Signatur von »Forengeist«
Hinweis:

Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (22.09.2010)

martini

unregistriert

5

Donnerstag, 23. September 2010, 05:08

Die Missbrauchsopfer deutscher Jesuiten-Schulen fackeln da nicht lange herum !

.
Re: Beitrag Nr. 3 ( vom 22.09.2010, um 19:43 Uhr ) von »Schummelpeter«
[ Ich weiß es sind nicht die Worte von »Schummelpeter«; er zitiert sie nur ]

Entgegen und gegenüber diesen ANONYMEN, rotznasigen, mit gespaltener Zunge gesprochenen ( geschriebenen ) Worten in der Neue Osnabrücker Zeitung ( vom 21.09.2010, 22:00 Uhr ) ( @
http://presseportal.de/pm/58964/1685862/neue_osnabruecker_zeitung) »Kommentar zu Kirchen --- Missbrauch« setze ich Euch einfach mal die folgenden drei Links – wo die Internats-Schüler-Opfer selbst reden und ihre durchaus legitimen Forderungen stellen !!! :

1. ) »Sühne, Genugtuung, Entschädigung – was die Kirche jetzt leisten muss« ( 08.09.2010 ) @
http://eckiger-tisch.de/wp-content/uploads/2010/09/2010-09-08_Nun-also-die-Zwangsarbeiter.pdf

2. ) »Eckiger TISCH – Pressemitteilung vom 18. September 2010« – »Wir, die Opfer der Jesuiten, fordern finanzielle Entschädigung« ( 18.09.2010 ) @
http://eckiger-tisch.de/wp-content/uploads/2010/09/PM_ECKIGER-TISCH_18-09-2010_Entsch%C3%A4digungsforderung.pdf

3. ) »FORDERUNGEN –
Jesuiten sollen 83.000 Euro pro Missbrauchsopfer zahlen« ( 19.09.2010 ) @ http://welt.de/politik/deutschland/article9735314/Jesuiten-sollen-83-000-Euro-pro-Missbrauchsopfer-zahlen.html

Die Missbrauchsopfer deutscher Jesuiten-Schulen fackeln da nicht lange herum !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (23.09.2010)

martini

unregistriert

6

Donnerstag, 23. September 2010, 05:40

Heimopfer sind sich EINIG über angemessene Entschädigung

.
Alle Heimopfer sind sich EINIG, dass sie angemessen entschädigt werden müssen !

Liebe „Heimkindergeschwister“ und ihre Unterstützer !

Seit dem 22. September 2010Since 22 September 2010 ( in the USA )

im EHEMALIGE HEIMKINDER BLOG Nr. 2 ( www.heimkinderopfer2.blogspot.com )
@ http://heimkinderopfer2.blogspot.com/2010/09/kirche-und-staat-in-der-bundesrepublik.html

Kirche und Staat in der Bundesrepublik Deutschland gestehen ein „ca 500.000 Heimopfer leben noch“, lehnen aber 25 Milliarden Entschädigung für sie ab.

In der frühen Bundesrepublik lebten zwischen 800.000 - 1.000.000 Kinder und Jugendliche in Heimen – die Zahlen sind relativ unumstritten.

Wir sollten bei den Berechnungen von 500.000 Überlebenden ausgehen, die heute noch leben und ein (zumindest theoretisches) Anrecht auf Entschädigung haben und dabei Zahlen zu Grunde legen, die in den verschiedenen "Lösungsvorschlägen" genannt werden, die hier kursieren ([ 1. ] Arbeitskreis um Herrn Dr. Wiegand, Vertreter ehemaliger Heimkinder am RTH, [ 2. ] Arbeitskreis um Frau Djurovic, Vertreterin ehemaliger Heimkinder am RTH, [ 3. ] Verein ehemaliger Heimkinder e.V., seit Ende Februar 2010 auf Anweisung von Schirmherrin Dr. Antje Vollmer nicht mehr am »Runden Tisch Heimerziehung« vertreten).

Frau Djurovic fordert an verschiedenen Stellen (zuletzt am 19.09.2010 in "
evangelisch.de", einem Internetportal der evangelischen Kirche, http://evangelisch.de/themen/gesellschaft/der-runde-tisch-ist-f%C3%BCr-heimkinder-eine-einmalige-chance23246) einen Rentenausgleich von 300 Euro pro Monat. Das ergibt – bei einer geschätzten "Restlebensdauer" von 15 Jahren – eine Summe von genau 27 Milliarden Euro!

Die Gruppe um Wiegand fordert einmal diesselbe Summe wie Frau Djurovic, als Alternativvorschlag fordert sie gestaffelte Beträge je nach "Schwere der Schädigung" und kommt dabei auf eine durchschnittliche monatliche Rente von 330 Euro. Dies würde – wiederum bei einer Annahme von 500.000 Überlebenden und damit potentiell Rentenberechtigten und einer geschätzten "Restlebensdauer" von 15 Jahren – eine Summe von 59.400 Euro pro Person (Herr Dr. Wiegand hat diese Summe in seinem Papier großzügig auf 60.000 Euro hochgerechnet – wir sollten dennoch bei der korrekten Zahl bleiben, denn bei 500.000 Personen sind auch 600 Euro eine ziemlich große Summe). Das bringt uns auf eine Gesamtsumme von 29,7 Milliarden Euro!

Der Verein ehemaliger Heimkinder e.V. (VEH e.V. / VEH) schließt sich mit seinen Lösungsvorschlägen – ohne eigene Zahlen zu präzisieren – den obigen Varianten an.

Da nehmen sich die damaligen Forderungen des Vereins ehemaliger Heimkinder e.V., die in den Medien für einen Aufschrei der Empörung sorgten und letztendlich dafür, dass Frau Djurovic dem VEH e.V. den Rücken kehrte, mit einem Mal relativ bescheiden aus: Der VEH forderte ein Entschädigung von 50.000 Euro pro Person – und kam, bei einer Annahme von 500.000 Überlebenden – auf die für Furore sorgende Summe von 25 Milliarden Euro! (Siehe den entsprechenden Artikel Menschenrechtsverletzungen @ http://hpd.de/node/7135).

Übrigens: selbst wenn man davon ausgeht, dass nur 10% der eventuell Überlebenden sich melden, um Entschädigungszahlungen einzufordern, kommt man nach den "Lösungsvorschlägen" immer noch auf 2,7 respektive 2,97 Milliarden Euro. Wenn man sich diese Zahlen vor Augen hält, versteht man auch, weshalb sich die beiden großen Kirchen und der Staat so zieren und alles dran setzen, die Heimkinder über den Runden Tisch zu ziehen!

Selbst der uns allen vertraute evangelische Theologe und Diplom-Psychologe Dierk Schäfer in Bad Boll ist der Meinung – wie er kürzlich (am 27.08.2010) in seinem Blog: Dierk Schaefers Blog @ http://dierkschaefer.wordpress.com/2010/08/27/losungsvorschlage-von-dr-wiegand/#comment-419 aussagte – dass ehemalige Heimkinder über den Tisch gezogen werden:
Einen ganz besonderen Dank, Herr Mitchell, für den Hinweis auf das Interview unter http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/5048798. Dieser Rechtsanwalt [ Fachanwalt Prof. Elmar Giemulla ] weiß nicht nur Bescheid, wie Versicherungen und andere Haftungspflichtige arbeiten, sondern er kennt auch die menschliche Tragik auf der Opferseite. Es geht hier zwar nicht direkt um Heimopfer, doch alle Heimkinder sollten sich dies Interview anschauen, damit sie fundiert erfahren, wie sie über den Tisch gezogen werden.

Heidi Dettinger [ in Zusammenarbeit mit Martin Mitchell ] ______________________________________________________________________

Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf ‚Landesverrat‘ genannt wird.“ ( Erich Kästner )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (23.09.2010)

martini

unregistriert

7

Freitag, 24. September 2010, 07:46

Heimopfer sind sich EINIG über angemessene Entschädigung

.
""" Board-Nutzer und Korrespondent »xyz« im heimkinder-forum.de gibt uns zu verstehen, dass er einen direkten Draht zu den „Mitspracheberechtigtenam »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin hat und dass er daher über alles genau informiert ist.

Na dann

Alle wollen wissen

Welche Version, welcher »LÖSUNGSVORSCHLÄGE«, mit welchen Datum, wurde denn nun wirklich von den drei der Antje Vollmer am »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin akzeptabelen Betroffenen-Vertretern offiziell vorgelegt und wann eingebracht und wann als „eingebracht“ offiziell dokumentiert ?

1. ) Diese und nur diese »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« im genauen Wortlaut, bitte.

2. ) Datum und Uhrzeit dieser »LÖSUNGSVORSCHLÄGE«, bitte.

3. ) Wann, wie und wo und auf welche Weise, wurden diese »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« „eingebracht“, bitte ?

4. ) Von wem wurden diese »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« offiziell entgegengenommen, bitte ? – Datum und Uhrzeit, bitte !

5. ) Wie, wo und von wem und auf welche Weise wurde die Einbringung und offizielle Entgegennahme dieser »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« offiziell und unwiderruflich dokumentiert, bitte ?

Nur wenn all diese Fragen zufriedenstellend beantwortet sind, können wir, meines Erachtens, davon ausgehen, dass dem »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin ein »LÖSUNGVORSCHLÄGE-KATALOG« vorliegt auf den sich alle Betroffenen GEEINIGT haben und der auch die vom „RTH“ anerkannte notwendige durch Dokumentierung und Protokollierung bestätigte Legitimität erhalten hat.

Wenn diese Fragen nicht zufriedenstellend beantwortet werden können, gibt es keine Garantie, dass irgendwelche »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« von Opferseite überhaupt dem »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin vorliegen, auch dann nicht wenn verschiedene Versionen von verschiedenen Betroffenen und Betroffenen-Sprechern im Internet veröffentlicht worden sind, denn all dies wäre und bliebe dann völlig bedeutungslos.

Sorry, für diese unbequemen Fragen und Feststellungen von dem Australier Martin Mitchell am 24. September 2010, um 04:01 Uhr ( MEZ ). """

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (24.09.2010)

8

Freitag, 24. September 2010, 08:19

Nö Martin das sind berechtigte Fragen!

Ich würde auch gern die Antworten erfahren. Denke wir müssen auf das Protokoll des RTH warten um wirklich zu erfahren, welcher Lösungsvorschlag-Katalog vorliegt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (24.09.2010)

martini

unregistriert

9

Sonntag, 26. September 2010, 10:24

Antje Vollmers „kleine“ GEHEIME „Wahrheitskommission“ in der Bundesrepublik Deutschland !

.
Bitte erlaubt mir ALL DIES auch hier noch einmal "komplett" zu wiederholen.


Liebe „Heimkindergeschwister“ und ihre Unterstützer !

Seit dem 24. September 2010Since 24 September 2010 ( in the USA )

im EHEMALIGE HEIMKINDER BLOG Nr. 2 (
heimkinderopfer2.blogspot.com/'] heimkinderopfer2.blogspot.com[/url] )
@
heimkinderopfer2.blogspot.com/2010/09/der-von-schirmherrin-antje-vollmer-am.html']http://heimkinderopfer2.blogspot.com/2010/09/der-von-schirmherrin-antje-vollmer-am.html

Der von Schirmherrin Antje Vollmer am »Runden Tisch Heimerziehung« auserkorene „Hauptmitspracheberechtigte“ Dr. Hans-Siegfried Wiegand versaut alles.

ZUSÄTZLICH ZU DER FESTSTELLUNG: "»Runder Tisch Heimerziehung« ist ein Farce. Der in Dezember 2010 zu erwartende Abschlussbericht ist schon fertig im August 2010."

Alle von dem „Unrecht und Leid“ in der damaligen „Heimerziehung“ Betroffenen“ – „OPFER EHEMALIGER HEIMERZIEHUNG“ – wollen wissen

Dr. Wiegand aber antwortet nicht

Welche Version, welcher »LÖSUNGSVORSCHLÄGE«, mit welchen Datum, wurde denn nun wirklich von den drei der Antje Vollmer am »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin akzeptabelen Betroffenen-Vertretern offiziell vorgelegt und WANNEINGEBRACHT“ und wann als „eingebracht“ offiziell dokumentiert ?

1. ) DIESE und NUR DIESE »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« im genauen Wortlaut, bitte.

2. ) Datum und Uhrzeit DIESER »LÖSUNGSVORSCHLÄGE«, bitte.

3. ) Wann, wie und wo und auf welche Weise, wurden DIESE »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« „eingebracht“, bitte ?

4. ) Von wem wurden DIESE »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« offiziell entgegengenommen, bitte ? – Datum und Uhrzeit, bitte !

5. ) Wie, wo und von wem und auf welche Weise wurde die Einbringung und offizielle Entgegennahme DIESER »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« offiziell und unwiderruflich dokumentiert, bitte ?

Nur wenn all diese Fragen zufriedenstellend beantwortet sind, können wir, meines Erachtens, davon ausgehen, dass dem »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin ein »LÖSUNGSVORSCHLÄGE-KATALOG« vorliegt auf den sich alle Betroffenen GEEINIGT haben und der auch die vom „RTH“ anerkannte notwendige durch Dokumentierung und Protokollierung bestätigte Legitimität erhalten hat.

Wenn diese Fragen nicht zufriedenstellend beantwortet werden können, gibt es keine Garantie, dass irgendwelche »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« von Opferseite überhaupt dem »Runden Tisch Heimerziehung« in Berlin vorliegen, auch dann nicht wenn verschiedene Versionen von verschiedenen Betroffenen und Betroffenen-Sprechern im Internet veröffentlicht worden sind, denn all dies wäre und bliebe dann völlig bedeutungslos.

Sorry, für diese unbequemen Fragen und Feststellungen von dem Australier Martin Mitchell am 24. September 2010, um 04:01 Uhr im heimkinder-forum.de


Und habt Ihr schon gelesen was der evangelische Theologe und Diplom-Psychologe, Dierk Schäfer, der sich schon sehr lange für „ehemalige Heimkinder“ stark macht in seinem Blog ( Dierk Schaefers Blog ) zu diesen Punkten – das gesamte Thema, dass ich [ dort unter dem Nutzernamen »martini« ] insbesondere in Beitrag 27 in diesem Thread "»Runder Tisch Heimerziehung« ist ein Farce. Der in Dezember 2010 zu erwartende Abschlussbericht ist schon fertig im August 2010." im heimkinder-forum.de, anspreche ( was der Board-Nutzer und Korrespondent »xyz« „Nebensächlichkeiten“ nennt ! ) – zu sagen hat ?

Hat besonders der User »xyz« dies schon gelesen ?

Vom 23. September 2010 @ dierkschaefer.wordpress.com/2010/09/23/mit-entschadigung-fur-misbrauch-ist-man-auch-in-osterreich-schneller-und-es-darf-auch-etwas-teurer-sein-als-bei-den-piefkes/#comments']dierkschaefer.wordpress.com/2010/09/23/mit-entschadigung-fur-misbrauch-ist-man-auch-in-osterreich-schneller-und-es-darf-auch-etwas-teurer-sein-als-bei-den-piefkes/#comments[/url]

»»» Wie steht es mit den ehemaligen Heimkindern, mit ihrer Entschädigung bzw. ihren Lösungsvorschlägen?

Ob es stimmt weiß ich nicht. Es gibt zumindest keine Meldungen darüber, ob die Vertreter der ehemaligen Heimkinder am Runden Tisch am Anfang der Woche ihre Forderungen formell eingebracht haben. Leider beachten die Heimkindervertreter am Runden Tisch die verordnete Arkandisziplin, das Schweigegebot. Es kann also sein, daß sie entgegen allen Mutmaßungen und Verdächtigungen die Forderungen eingebracht und Stillschweigen gewahrt haben über dies löbliche Verhalten. Löblich, weil nur so der Runde Tisch gezwungen ist, diese Forderungen überhaupt zur Kenntnis zu nehmen. Sollten sie jedoch, warum auch immer, die Lösungsvorschläge nicht formell eingebracht haben, dann bleibt nur eins: Sie müssen umgehend eine außerordentliche Sitzung fordern, damit sie ihrer Verpflichtung gegenüber den anderen Heimkindern gerecht werden.

Es wurde vermutlich auch schon versäumt, die profunde Bewertung des Zwischenberichts durch Prof. Kappeler offiziell in die Tagesordnung einzubringen. Ein gravierender Fehler, wenn dem so sein sollte. Das sollte man nicht wiederholen. Wenn die Heimkindervertreter am Runden Tisch in diesem Punkt versagen, wären sie zum Sargnagel für die Interessen der mißhandelten Heimkinder geworden und dürfen sich dann nicht wundern, wenn nach dem Schlußbericht die Enttäuschung ihrer Leidenskollegen in vollem Maß über sie hereinbricht. Ich werde mich dann, in zivilisierter Form, daran beteiligen. «««

Und hier kann jeder nachlesen um was es wirklich geht und was WICHTIG wäre ( also keine „Nebensächlichkeiten“ »xyz« ! ) @ veh-ev.info/download/anschreiben.pdf'] veh-ev.info/download/anschreiben.pdf ( 12 Seiten ! ).

Diese 12 Seiten lagen allen drei am »Runden Tisch Heimerziehung« in BerlinMitspracheberechtigten“ schon zu Geschäftszeiten am Freitag, 17. September 2010 vor:

Dr. Hans-Siegfried Wiegand ( sowohl wie auch seinem Vertreter am „RTH“ Jürgen Beverförden )
Frau Sonja Djurovic ( sowohl wie auch ihrem Vertreter am „RTH“ Stefan Beuerle )
Frau Eleonore Fleth ( sowohl wie auch ihrem Vertreter am „RTH“ Rolf Breitfeld )

Und diese 12-seitige Dokumentation – »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« ! – war auch der Schirmherrin desRTHDr Antje Vollmer rechtzeitig zugesandt worden !

Etwaiige jetzige Aussagen von einer oder anderer dieser Personen, dass dies nicht den Tatsachen entspricht, entsprechen nicht der Wahrheit.

Anscheinend wurde auf der 9. Sitzung des »Runder Tisch Heimerziehung in den 50er und 60er Jahren« in Berlin am Montag, 20. September 2010 und am Dienstag, 21. September 2010 noch nicht einmal von »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« seitens der „OPFER EHEMALIGER HEIMERZIEHUNG“ selbst geredet, geschweige denn solche »LÖSUNGSVORSCHLÄGE« „eingebracht“.

Holger Wendelin ( von der „Geschäftsstelle“ des „RTH“ ) und Schirmherrin Antje Vollmer hatten dafür gesorgt, dass es „NICHT AUF DER TAGESORDNUNG“ stand, und Wiegand, Djurovic und Fleth hatten keinen Einwand dagegen erhoben, sondern hatten dies schweigend hingenommen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Jeder kann auch HIER einen sachbezogenen Kommentar in diesem EHEMALIGE HEIMKINDER BLOG Nr. 2 zu diesen »Der von Schirmherrin Antje Vollmer am »Runden Tisch Heimerziehung« auserkohrene „Hauptmitspracheberechtigte“ Dr. Hans-Siegfried Wiegand versaut alles.«-Bericht – UND AUCH ZU JEDEM ANDEREN BERICHT IN DIESEM BLOG ! – abgeben, und ein jeder solcher Kommentar wird dann auch HIER für alle Leser sichtbar sein.
comments = Kommentare können durch anklicken des Post a Comment-Buttons im Footer dieses Beitrages abgegeben werden ( also, bitte, ein ganz klein wenig runter scrollen; dort ist der Post a Comment-Buttons zu finden ).
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
__________________________________

Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf ‚Landesverrat‘ genannt wird.“ ( Erich Kästner )

TAGS / LABELS: Antje Vollmer, Dierk Schäfer, Eleonore Fleth, Hans-Siegfried Wiegand, Heimkinder, Holger Wendelin, Kappeler, Lösungsvorschläge, Martin Mitchell, Runder Tisch Heimerziehung, Sonja Djurovic, Wiegand

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (28.09.2010)

martini

unregistriert

10

Sonntag, 26. September 2010, 11:09

Antje Vollmers „kleine“ GEHEIME „Wahrheitskommission“ in der Bundesrepublik Deutschland !


.
Ich habe ein Problem.

Beitrag 9 bedarf einiger Korrekturen ( wie ich erst nach einer längeren Pause und einem Spaziergang feststelle ).

Alle von mir angegebene Links funktionieren nicht ( aus welchem Grunde auch immer ). :( ?(

Ich, als „Ausländer“, brauche mehr Zeit – unbeschränkte Zeit, bitte – um meine Beiträge korrigieren zu können !

STOP -- Sie können Beiträge nur innerhalb von 20 Minuten bearbeiten, nachdem Sie sie verfasst haben.


Dies genügt mir bei weitem nicht.

Wer von Euch, die Ihr dies ließt kann mir helfen ?

fragt der Australier Martin Mitchell

LG - »martini«

PS. Und was noch schlimmer ist, alle anderen von mir zuvor angegebenen Links in allen meinen anderen Beiträgen in diesem Thread FUNKTIONIEREN AUCH NICHT ! - Wenn dem so bleibt, hat es keinen Zweck für mich hier zu posten. I am not a happpy chapie. :( ?(


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (28.09.2010)

Forengeist

Systemaccount

Beiträge: 5 075

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 0 Minuten, 9 Sekunden

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 915 118

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 6968 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Steinbock

11

Sonntag, 26. September 2010, 11:10

Zitat

Alle von mir angegebene Links funktionieren nicht ( aus welchem Grunde auch immer ).
Hallo Martini,

In den Beiträgen haben wir sozusagen die links still gelegt. Aber wenn sie kopiert werden und in die Symbolleiste ein gegeben werden, müsste man auf die von Dir angegebene Seite kommen.
Wegen der 20 Minuten die Dir nicht reichen, solltest Du Dich mit einer PN an Seppel wenden. Gestern im Team, hatten wir besprochen, das das evtl. ausreichend ist.

LG Selina
Signatur von »Forengeist«
Hinweis:

Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (28.09.2010)

Forengeist

Systemaccount

Beiträge: 5 075

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 0 Minuten, 9 Sekunden

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 915 118

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 6968 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Steinbock

12

Sonntag, 26. September 2010, 11:38

Marini, ich kann alle deine Links aufrufen und lesen.
Signatur von »Forengeist«
Hinweis:

Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (28.09.2010)

13

Sonntag, 26. September 2010, 12:44

Christel du bist ja auch Admin :thumbsup:

Forengeist

Systemaccount

Beiträge: 5 075

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 0 Minuten, 9 Sekunden

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 915 118

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 6968 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Steinbock

14

Sonntag, 26. September 2010, 15:00

Sazeni, wenn du den Link kopierst und in die Adresszeile setzt, dann kannst du das auch. Probiers mal gleich aus.

Die Bearbeitungszeit für Beiträge haben wir jetzt auf 1 Std hochgesetzt. Wir hoffen, das dir das hilft Martini. Mehr geht aber nicht.
Bei Fehlern, die du später entdeckst, kannst du ein Teammitglied ansprechen. Wir verbessern das dann für dich

Wir hoffen , dass allen damit geholfen ist.
Signatur von »Forengeist«
Hinweis:

Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (28.09.2010)

martini

unregistriert

15

Sonntag, 26. September 2010, 16:09

Antje Vollmers „kleine“ GEHEIME „Wahrheitskommission“ in der Bundesrepublik Deutschland !

.
Danke für die Bemühungen allerseits !

Aber noch hilft mir garnichts.

Denn

1. ) Ich kann keinen von mir angebenen Link direkt anklicken und aufrufen, weder mit dem INTERNET-EXPLORER Browser, noch mit dem FIREFOX Browser. Und ich kann nicht glauben, dass ich der Einzige bin, dem dies NICHT MÖGLICH ist.

2. ) Desweiteren kann ich nicht, die vielen mir sichbaren Fehler ( besonders in meinem letzten Beitrag [ Beitrag 10 ] zum Thread-Thema ! ) korrigieren.

Soweit ich weiß, jedoch, ist es ein Einfaches für einen IT-Spezialisten, mir ( speziell mir ! ) eine unbeschränkte Fehlerbehebungszeit zu gewähren. Wie so etwas programmiert wird weiß ich als Computer-Laie natürlich nicht. Ich weiß nur, dass es möglich ist ( denn es ist mir anderwo gew
ährt worden ).

Alles ist möglich: Where there is a will, there is a way.

LG – Martin

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (28.09.2010)

martini

unregistriert

16

Dienstag, 28. September 2010, 14:59

Antje Vollmers „kleine“ GEHEIME „Wahrheitskommission“ in der Bundesrepublik Deutschland !

.
Wens interessiert.

Bis das von mir angesprochene weiterhin bestehen bleibende Problem…
Bis die von mir angesprochenen weiterhin bestehen bleibenden Probleme...

...behoben sind, werde ich keine langen / längeren Posts mehr hier ( d.h. hier in diesem Thread oder irgend wo anders in diesem Forum ) einstellen.

Ich teile jetzt einfach nur mit, das es in meinen beiden EHEMALIGE HEIMKINDER BLOGS, d.h.

in EHEMALIGE HEIMKINDER BLOG Nr. 1 @ http://heimkinderopfer.blogspot.com und in EHEMALIGE HEIMKINDER BLOG Nr. 2 @http://heimkinderopfer2.blogspot.com wieder neue und umfangreiche Information gibt.

Wer sich dafür interesssiert, muß sich halt die Mühe machen und sich selbst dort hinbegeben, und wenn auch diese einfachen Links jetzt wieder nicht funktionieren sollten muß man halt die von mir angegebenen Links jeweilig kopieren und sie in die Adresszeile eines neuen Browserfensters einfügen und sich auf diese Weise dort hin begeben. Wenn auch dies nicht hilft, einfach ab und zu mal nach verschiedenen Dingen in Zusammenhang mit diesem Thema googeln ( aber es scheint ja sowieso kaum jemanden hier zu interessieren ).

Ich bin sehr traurig, dass es leider so gekommen ist, aber ich glaube nicht, dass es an mir liegt.

Martin

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (28.09.2010)

martini

unregistriert

17

Donnerstag, 30. September 2010, 00:45

Antje Vollmers „kleine“ GEHEIME „Wahrheitskommission“ in der Bundesrepublik Deutschland !

.
»Wolfsfrau«: Freitag, 24. September 2010, 23:08

im Thread: »Diskussion zu unseren Boardregeln«
im Beitrag 5: @
http://www.kinder-heim.de/board1818-virtuelle-stadt-der-heimkinder/board1975-private-villa/board2044-smalltalk/1578-diskussion-zu-unseren-boardregeln/#post9886

[] Außerdem verbieten wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller Absicht. [ ... ]

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.
Benutzer die sich bedankten:
Lebemann (24.09.2010), micky (25.09.2010), Seppel (25.09.2010), Christel
(25.09.2010)


Super Moderator »Selina«: Sonntag, 26. September 2010, 11:10
Im Thread: »VEREIN EHEMALIGER HEIMKINDER reicht selbst HEIMKINDER-ENTSCHÄDIGUNG-LÖSUNGSVORSCHLÄGE beim »Runder Tisch Heimerziehung« ein !«
im Beitrag 11: @
http://www.kinder-heim.de/board1818-virtuelle-stadt-der-heimkinder/board1829-litfa-s-ule/board1830-allgemeine-bekanntmachungen-und-aktuelle-infos/1568-diskussionen-zum-thema-heimkinder/#post10160

Hallo Martini,

In den Beiträgen haben wir sozusagen die links still gelegt. [ ... ]


Warum ? – Warum ? – Warum ? – Warum ? – Warum ?
Das ist mir völlig unverständlich !!!!!


Es gibt viele andere Plattformen im Internet, wo ich uneingeschränkt meine Informationen, Nachrichten und Bekanntgebungen – der HEIMKINDER-SACHE betreffend – verbreiten kann, und wo sie dann auch so erscheinen wie ich sie eingebe --- eingeschlossen jederzeit anklickbaren und direkt aufrufbaren live links ! )

Hier scheint dies anscheinend nicht gewollt zu sein.

Und das ist schade und auch nicht gerade hilfreich für die Betroffenen ( wenn absichtlich von den Betreibern / Admins / Moderatoren etwas Einfaches in etwas Mühevolles umgewandelt wird ).

Ich bin nicht beeindruckt davon. :( ?( :thumbdown:

LG – Martin

18

Donnerstag, 30. September 2010, 07:46

Selbst auf die Gefahr hin,das ich mich nü unbeliebt mache,aber wenn ich hier rein gucke,fühle ich mich erschlagen,von den ganzen Links.Ich verstehe nur wenig was hier abgeht.Nicht falsch verstehen,ich finde es wichtig aufgeklärt zu werden,und sowas muss alles ans licht,aber die ganzen Links und für mich ist alles so durcheinander.Ja,ich weis ich muss ja hier nicht rein sehen,was ich wohl auch nicht mehr mache.Ich verstehe eh meist nur Bahnhof.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (30.09.2010)

19

Donnerstag, 30. September 2010, 14:53

Mir geht es ähnlich, ich meine immer eine BILD-ZEITUNG zu lesen, und gegen diese Zeitung hege ich ein tiefes Misstrauen. ;(

martini

unregistriert

20

Donnerstag, 30. September 2010, 15:11

Congratulations folks. Nice welcoming by a nice welcoming-committee in this rainbow-oasis here.

Congratulations folks. Nice welcoming by a nice welcoming-committee in this rainbow-oasis here. You have really outdone yourselves. Great public relations job you are doing there.

Have a nice day and a nice future !

Martin

Ergänzung:

Für alle, die der englischen Sprache nicht mächtig sind, hier mal die ungefähre Übersetzung:



Herzlichen Glückwunsch, Leute. Toller Empfang von einem tollen Empfangskomitee in dieser Regenbogen-Oase hier. Ihr habt euch wirklich selbst überboten. Eine großartige Öffentlichkeitarbeit macht ihr hier.

Habt einen schönen Tag und eine schöne Zukunft.

Martin.

Counter:

Hits heute: 408 | Hits gestern: 2 725 | Hits Tagesrekord: 40 752 | Hits gesamt: 7 361 254 | Hits pro Tag: 3 534,94 | Klicks heute: 5 883 | Klicks gestern: 25 858 | Klicks gesamt: 113 122 358 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 54 322,3 | Alter (in Tagen): 2 082,43 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link