Sie sind nicht angemeldet.

Bei unseren diesjährigen Forentreffen vom 13.09.2018 - 16.09.2018 feiert die Regenbogenstadt ihren 10-jährigen Geburtstag, bei dem jeder User der Regenbogenstadt recht herzlich Willkommen ist. Anmelden kann man sich hier, wo man auch alle weiteren Informationen dazu findet.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

micky

Meister

  • »micky« ist weiblich

Beiträge: 2 037

Registrierungsdatum: 20. Mai 2017

Onlinezeit: 0 Tage, 0 Stunden, 59 Minuten, 39 Sekunden

Level: 36 [?]

Erfahrungspunkte: 862 558

Nächstes Level: 1 000 000

Danksagungen: 4240 / 10

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Zwillinge

101

Mittwoch, 4. Januar 2012, 09:10

Heimkinder-Verein will Entschädigungsfonds boykottieren

Der Verein ehemaliger Heimkinder lehnt den Entschädigungsfonds von Bund, Ländern und Kirchen weiter ab. Knapp 400 Opfer wollten stattdessen klagen, um eine höhere Entschädigung zu erstreiten, „die auch den Namen verdient“, sagte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Dirk Friedrich der in Dortmund erscheinenden „Westfälischen Rundschau“ (Dienstagsausgabe). Die Kläger wollten den Rechtsweg notfalls bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg beschreiten.

Ehemalige Heimkinder können zur Linderung erlittenen Leids ab sofort Leistungen aus dem Fonds von Bund, Ländern und Kirchen beantragen. Insgesamt stehen 120 Millionen Euro zur Verfügung, die jeweils zu einem Drittel von Bund, Ländern und Kommunen sowie katholischer und evangelischer Kirche und deren Wohlfahrtsverbänden und den Orden aufgebracht werden. Mit dem Geld sollen ehemalige Heimkinder unterstützt werden, die spezielle Hilfen benötigen, weil sie bis heute unter den Folgen der Heimerziehung leiden.

Der Verein ehemaliger Heimkinder stellt Entschädigungsforderungen in Milliardenhöhe. In den westdeutschen Heimen lebten zwischen 1945 und den 70er Jahren rund 800.000 Kinder und Jugendliche. Viele von ihnen wurden gedemütigt, misshandelt, zur Arbeit gezwungen oder sexuell missbraucht.

Quelle : domradio.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (04.01.2012)

  • »Martin MITCHELL« ist männlich
  • Australien

Beiträge: 588

Registrierungsdatum: 13. April 2018

Bundesland / Gebiet: Australien

Onlinezeit: 1 Tag, 16 Stunden, 34 Minuten, 3 Sekunden

Beruf: "Jack of all Trades Master of none"

Hobbys: Radeln, Fahrrad-Mechaniker

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 56 581

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 849 / 136

  • Nachricht senden

Löwe

102

Freitag, 6. Januar 2012, 05:05

Entschädigungszahlungen!! Das Ergebnis des runden Tisches in Berlin

.
»Ein mieser und dreckiger Betrug, nicht mehr und nicht weniger ist die sogenannte „Lösung“ für die ehemaligen Heimkinder.« ( DATUM: erste Januar-Woche 2012 ) @ scribd.com/fullscreen/77280277?access_key=key-4787al59femjwea2zwu

Und es bedarf auch keines weiteren meinerseitigen Kommentars: It speaks for itself ! = Es spricht für sich selbst !


Natürlich erinnere ich auch nochmals an die vorherigen Beiträge auf den vorhergehenden Seiten und ganz besonders an den Inhalt des Beitrages 87 ( oben ) und, soweit ich mich richtig erinnere, auch anderswo HIER IN DIESEM FORUM ( sowohl wie auch in vielen anderen Foren ) - etwas erweitert ! - wiedergegeben.
.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zicklein (06.01.2012)

103

Freitag, 6. Januar 2012, 14:46

Der Staat, die Jugendämter, alle haben sie es zugelassen das Kinder in kirchlichen Heimen mißhandelt werden, :cursing:
Entschädigung........ ne ne, der Staat brauchet das Geld für die Rettung der Banken und des Euros, für andere Länder, für die Entschädigung ausländischer Zwangsarbeiter, aber nicht für deutsche Zwangsarbeiter, und schon garnicht für die Menschen im eignem Land,
wie z.b. Heimkinder X(
Wenn wunderts wenn da manche ausraten, nicht nur in dem Fall.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (06.01.2012), zicklein (06.01.2012)

  • »Martin MITCHELL« ist männlich
  • Australien

Beiträge: 588

Registrierungsdatum: 13. April 2018

Bundesland / Gebiet: Australien

Onlinezeit: 1 Tag, 16 Stunden, 34 Minuten, 3 Sekunden

Beruf: "Jack of all Trades Master of none"

Hobbys: Radeln, Fahrrad-Mechaniker

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 56 581

Nächstes Level: 62 494

Danksagungen: 849 / 136

  • Nachricht senden

Löwe

104

Sonntag, 8. Juli 2018, 06:25

Entschädigungszahlungen!! Das Ergebnis des runden Tisches in Berlin

.
Antje Vollmer - Schirmherrin über RUNDEN TISCH HEIMERZIEHUNG in Berlin (2009/2010)

NOCH EINMAL IN ERINNERUNG RUFEN !! :

ERSTENS:

Zitat

.
Bei Antje Vollmers Tafelrunde / fiel auch was ab für arme Hunde.

https://dierkschaefer.wordpress.com/2018/07/05/bei-antje-vollmers-tafelrunde-fiel-auch-was-ab-fuer-arme-hunde/

[ BILD: Ein zutreffendes historisches Gemälde ! ]

Posted in: heimkinder, Kinderheime, Kinderrechte, Kindeswohl, kirchen, Leben, Moral, Religion, Täter, Theologie, bei dierkschaefer am 5. Juli 2018 um 16:51 Uhr
.

ZWEITENS:

Zitat

.
Das muss man ihr schon zugute halten.

Der Runde Tisch Heimkinder und der Erfolg der Politikerin Dr. Antje Vollmer

https://dierkschaefer.wordpress.com/2011/01/31/der-runde-tisch-heimkinder-und-der-erfolg-der-politikerin-dr-antje-vollmer/

Posted in: heimkinder bei dierkschaefer am 31. Januar 2011

Tagged with: Betrug, Heimerziehung,, heimkinder, kinder, Kinderarbeit, Kinderheime, Kinderrechte, Missbrauch, Missbrauchsopfer, Misshandlung, Runder Tisch, Vollmer,
.

MUß MAN UNBEDINGT NOCH EINMAL ALLES LESEN !! --- Einschließlich allen dazugehörigen Leserkommentaren und allen dort angegebenen weiterführenden Links !!
.

Angi90

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 123

Level: 49 [?]

Erfahrungspunkte: 8 959 259

Nächstes Level: 10 000 000

Danksagungen: 7598 / 26132

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

Krebs

105

Sonntag, 8. Juli 2018, 11:41

Hallo Martin MITCHELL, deine Mühe aller Ehren, aber das ist doch schon alles durch. Ich möchte mir das nicht nochmal durchlesen. Es ist aus und vorbei. Was soll es mir noch bringen wenn ich das alles immer und immer wieder lesen soll?
Signatur von »Angi90« Wer jedes Wort auf die "Goldwaage" legt, bekommt seelisches Übergewicht.
-Fred Ammon-

Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann!
-Unbekannt- Indianerweisheit

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (08.07.2018), Peterle (08.07.2018), Günter1953 (12.07.2018)

Slow

Anfänger

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 23. September 2010

Onlinezeit: 1 Tag, 12 Stunden, 30 Minuten, 32 Sekunden

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 342

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 62 / 29

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

106

Sonntag, 8. Juli 2018, 12:26

Es ist Martins Lebensinhalt, mann muss ihm das lassen auch wenn es in der Sache nichts Neues bringt.

mfg Slow

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Martin MITCHELL (18.07.2018)

    Deutschland

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 18. Juli 2015

Bundesland / Gebiet: Nordrhein-Westfalen

Onlinezeit: 3 Tage, 1 Stunde, 37 Minuten, 57 Sekunden

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 120 594

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 272 / 113

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

Wassermann

107

Gestern, 03:37

Hallo zusammen,

ich bin Martin Mitchell sehr dankbar, daß er sich für die Sache mit den Kinderheimen und den Machenschaften dort sehr engagiert, denn so erfuhr ich auch von dem Kinderheimfonds, den ich, wie ihr wißt, beim LWL beantragte und vollständig in Anspruch nahm. So ganz nebenbei hilft mir das auch bei meinem Antrag auf Leistungen nach dem OEG, der ebenfalls beim LWL läuft, vor allem, weil in meinem Fall die unteren Behördenchargen eher spuren und Auskunft geben, als wenn ich bei denselben um Auskunft anfrage. 8)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (17.07.2018), Martin MITCHELL (18.07.2018)

Counter:

Hits heute: 5 182 | Hits gestern: 13 819 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 22 943 596 | Hits pro Tag: 8 017,81 | Klicks heute: 9 189 | Klicks gestern: 23 495 | Klicks gesamt: 141 089 922 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 49 304,91 | Alter (in Tagen): 2 861,58 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link