Sie sind nicht angemeldet.

Suche Mitbewohner Kinderheim Lerchennest 1958-1961

Antworten im Thema: 16 » Der letzte Beitrag (16. Juli 2018, 11:19) ist von Angela Behling.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. April 2010, 18:44

Suche Mitbewohner Kinderheim Lerchennest 1958-1961

Hallo :party: ,

ich suche Mitbewohner:freunde: die in der Zeit von 1958 bis ca. 1961 im Kinderheim Lerchennest gewohnt haben.

Bitte meldet euch, über eine Antwort würde ich mich freuen. :walklike:

Bis bald Marianne Maaß :wseufzer:

2

Dienstag, 13. April 2010, 12:25

Kinderheim Lerchennest

Hallo Marianne,

auch ich war im Kinderheim Lerchennest in Berlin-Lichterfelde. Allerdings müsste ich, wenn ich mich noch recht erinnere, im Jahr 1961 erst reingekommen sein. Wie lange warst Du denn dort und wie alt warst Du damals???

Gruß Renate P. :party:

3

Dienstag, 13. April 2010, 19:28

Suche Mitbewohner Kinderheim Lerchennest 1958-1961

Hallo Renate, :party:
vielen Dank das Du Dich gemeldet hast, vielleicht war ich auch nur bis 1960 im Lerchennest oder bis Anfang 1961. Es gibt darüber leider keine Unterlagen, ich kann das nur an meinen Zeugnissen fest machen.
Ich habe in diesem Lerchennest die schlimmste Zeit meines Lebens erlebt. Die Oberschwester Amanda, Schwester Rosa, Schwester Margot, Margot ging noch aber die beiden anderen, Teufel in Menschengestallt.
Dann gab es noch Tante Beate, das war auch eine Nette. Ich habe ganz fürchterliche Dinge erlebt. Ist es Dir besser gegangen? Da haben Diakonissen- Schwestern Kinder erziehen wollen, die selber nie Kinder hatten.
Die Kirche hat hier so vieles geduldet!! Ich will Dich nicht so gleich mit meinem Kram belasten, später mal mehr.

Für heute lieben Gruß

Marianne M. :wseufzer:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jacky2012 (21.08.2017), Angela Behling (16.07.2018)

4

Mittwoch, 14. April 2010, 12:36

Kinderheim Lerchennest

Hallo Marianne,

schön, dass Du zurückgeschrieben hast. Ist schon interessant, sich dahingehend auszutauschen. An Schwester Margot (war die Heimleiterin), Schwester Rosa und Tante Beate kann ich mich sehr gut erinnern. Ich habe auch nicht die besten Erinnerungen an diese Zeit und viele Dinge in meinem Leben, sind wohl auf diese Heimerfahrung zurückzuführen. Habe meine Erinnerungen sogar in einem Buch verfasst und mir damit selbst viel von der Seele geredet. Tja, egal ob die eine oder die andere Kirche, sie sind wohl nicht auf dem Weg, der ihnen von Gott vorgeschrieben wurde!!!! Traurig, aber leider auch wahr. Wäre nett, wenn wir uns noch weiter darüber austauschen könnten. Meld Dich einfach mal wieder, wenn Du Zeit und Lust hast.

Liebe Grüße

Renate :party:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jacky2012 (21.08.2017)

5

Mittwoch, 14. April 2010, 21:56

Kinderheim Lerchennest

Hallo Renate, :party:
vielen Dank für die nette Rückantwort.Ich glaube es wird noch spannend mit uns zwei. Bei mir war noch Schwester Amanda die Leiterin und Margot hat schon mit den Hufen gescharrt!! Das einzig schöne war Weihnachten, wenn wir von den Amerikanern eingeladen wurden. Wenn Du mehr von dem wissen willst was die mit mir gemacht haben werde ich Dir berichten, vieleicht hast Du ähnliches erlebt!! Ich persönlich bin ganz scharf darauf, das an die Öffentlichkeit zu bringen, denn die ev.Kirche hat auch genug Dreck am Stecken. Wir wurden doch seelisch mißhandelt. Ich habe eigentlich wenig Zeit, aber für diese Sache nehme ich mir gerne Zeit. Ich hatte Deine Frage noch nicht nach meinem Alter beantwortet, ich bin 1946 geb. Ich war auf der Grundschule unter den Kastanien bei Frau Wackermann und dann bei Herrn König. Ich wollte auch immer ein Buch schreiben, aber irgendwie ist es nichts geworden und inzwischen sind alle Mittäter nicht mehr am Leben, ( Verwandte die das alles mit geduldet haben) meine Mutter ist am 31.10.2009 gestorben, sie hat es bis zum letzten Atemzug abgestritten das ich im Heim war und mich als Lügnerin bezeichnet. Ist Dein Buch ein ganz privates oder kann man das auch kaufen?? Vieleicht sollte man überlegen, angesichts der momentanen Situation mit den Kirchen ob man nicht zu zweit vieleicht ein Buch schreibt oder sich sonst wie einsetzt, damit man in der Öffentlichkeit zu Wort kommt. Sag mal , ich suche mit einer Schulfreundin ein Mädchen aus diesem Heim und zwar Rita Etterwendt, :suchend: kennst Du sie??

Liebe Grüße von
Marianne :wseufzer:

6

Donnerstag, 15. April 2010, 10:36

Hallo Marianne,
tja, ich glaube auch, dass es noch spannend werden kann. Witzig, auf dieser Grundschule war ich auch. Könnte mich aber nur anhand von Zeugnissen noch an die Namen der Lehrer erinnern. Es ist schon seltsam, ich habe Mitschüler und Lehrer aus dieser Zeit völlig aus meinem Gedächtnis verbannt. Naja, mit der Öffentlichkeit ist das so eine Sache - wen interessiert das heute noch; siehst Du ja bei den Vorfällen in der Katholischen Kirche!!!! Es wird alles nur unter den Teppich gekehrt oder schöngeredet!!! Für mich war das mit dem Buch eine Art "Aufarbeitung". Man kann es kaufen bzw. in Buchhandlungen bestellen, der Titel lautet "Auf der Suche nach Liebe", erschienen im Hubert W. Holzinger Verlag. Steht bestimmt einiges drin, was auch bei Dir wieder negative Erinnerungen hervorrufen wird. An eine Rita kann ich mich allerdings nicht erinnern. Ich bin Jahrgang 1952!!! Aber ich habe viele Demütigungen durch Aufsässigkeit weggesteckt. Hätte ich nicht so einen guten Vormund gehabt, wäre ich Wahrscheinlich in ein Heim für schwer erziehbare Kinder gekommen. Das wollte damals zumindest Schwester Margot erreichen. Hat aber nicht geklappt!!! Ich kam dann nach 4 Jahren zu Pflegeeltern - aber das war auch nur Horror!!!
Auf jeden Fall kann man sagen, dass solche Erfahrungen, wie wir sie gemacht haben, einen für das Leben formen bzw. verändern!!!!

Wünsche Dir noch einen schönen Tag und freue mich, bald mal wieder von Dir zu hören.

Liebe Grüße

Renate :party:

7

Donnerstag, 15. April 2010, 22:26

Kinderheim Lerchennest

Hallo Renate, :party:
vielen Dank für die Antwort. Ich glaube es geht jetzt mit der Öffentlichkeit richtig los.Die Kirche kann nicht einfach so davon kommen.Stell Dir vor ich bin als Kind Schlafwandler gewesen und weil dabei die Augen offen waren, haben diese dummen Diakonissen geglaubt ich mache Blödsinn. Am nächsten Tag wurde mir bei Wiederholung Strafe angedroht. Jedes Kind hat dann Angst überhaupt schlafen zu gehen. meine Strafe sah dann so aus, hinten im Garten standen große Buchenbäume, wenn genügend Blätter lagen mußte ich harken, aber erst am Samstag wenn ich nach Hause wollte und wenn möglichst viel Wind war, dann hat man das nie geschafft. Weiterhin mußte ich erbrochenes Essen aufessen, sonst gab es auch wieder Strafen. Oft bin ich durchs Kellerfenster geklettert und 2-3 Stunden nach Hause gelaufen, um mir dann Prügel bei meiner Mutter abzuholen. Fürs ausreißen gab es dann auch wieder Strafe. Kein Mensch war da, der mir geholfen hat, im Gegenteil, da wurde dann noch gesagt, die Schwestern werden schon Recht haben. Die soll ich davon kommen lassen?? Die Schwester Margot muß sich bei Dir erst so entpuppt haben als die zur Heimleiterin aufgestiegen war, so habe ich die nicht kennen gelernt, aber die Vorgängerin Amanda war auch son Drachen. Ob Tante Beate noch lebt? Mit der habe ich vor Ca. 15-20 Jahren mal gesprochen. Die konnte sich gut an mich erinnern und meinte ich war ein verzweifeltes Kind. Ich weiß noch nicht mal was meine Mutter für Gründe angegeben hatte mich los zu werden. Ich weiß nur sie hat alles selber bezahlt. Ich kann gar nicht nachvollziehen warum es da keine Unterlagen mehr geben soll?? Was weßt Du darüber?? Morgen werde ich mich mal nach dem Buch in der Bücherei schlau machen.

Eine Gute Nacht wünscht Dir
Marianne

8

Freitag, 16. April 2010, 12:22

Liebe Marianne,

auch ich kann mich an diese Strafen gut erinnern. Wobei ich zugeben muss, dass ich -wie schon gesagt- auch sehr aufsässig war. Aber dann musste ich nur mit einer dünnen Decke in der Ecke stehen, bis ich fast im Stehen eingeschlafen bin. Auch die Aktionen des Laubharkens am Wochenende sind mir ein Begriff. Dafür gab es dann oft die sog. "Ausgangssperre". Aber wie schon gesagt, ich habe alles mit Härte aufgenommen und auch dementsprechend reagiert. Tante Beate habe ich nicht in so guter Erinnerung wie Du!!! Ich habe später nämlich als Erziehungshelferin in dem Heim gearbeitet und sie von einer anderen Seite kennengelernt. Sie konnte es nicht ertragen, dass die Kinder geweint und für mich eine Abschiedsparty gegeben haben, als ich das Kinderheim dann doch endgültig verlassen habe. Sie machte sich nur darüber lustig!!!! Und all die hässlichen Bemerkungen, wie z.B. "aus Dir wird sowieso nie was....Du wirst wohl bald nebenan mit einem unehelichen Kind im Mutter-Kind-Heim sein" usw. Diese Sätze gehen mir nie mehr aus dem Kopf. Aber allem zum Trotz: Ich habe mein Leben gemeistert. Habe einen Beruf, eine Wohnung, einen Lebenspartner und einen inzwischen erwachsenen Sohn. All das würde ich diesen Leute mal an den Kopf werfen. Vielleicht können wir ja gelegentlich auf "Private Nachrichten" weiterschreiben. Dann kann man noch mehr in die Details gehen. Wünsche Dir noch einen angenehmen Tag.

Liebe Grüße

Renate :party:

9

Freitag, 16. April 2010, 14:09

Diakonissen

Moin Ihr Beiden

Ich war zwar nicht in Berlin im Kinderheim aber in Tostedt nahe der Lüneburger Haide hatte ich mit Diakonissen zutun
Das mit dem erbrochenen habe ich dort miterlebt, und zwar beim Früstück war bei mir einer mit am Tisch der seine Milchsuppe jeden morgen zweimal essen muste.
Ich war da ich meine Eltern gerade verloren hatte über meinen Vormund als Schwererziebar in dieses Heim gekommen, war aber Seelisch so krank das ich bei meinem Vormund zum Bettnässer wurde und das ging im Heim auch nicht weg sondern wurde immer schlimmer.
Morgens zur Strafe eiskalt Duschen dann Bettwäsche ausspühlen dann nach draußen hängen und das Sommer wie Winter
im Winter die gefrorene Bettwäsche 30 bis 60 Minuten in den Heizungskeller hängen und dann das Bett damit beziehen so das ich das Spiel im Winter jeden morgen hatte.
Briefe musten wir jede Woche einmal schreiben wie gut wir es da hatten war dann etwas anderes geschrieben wurde der Brief nicht abgeschikt weil die Post zennsiert wurde.
Also wusten die Weiber im Heim schon was sie taten, nur beweisen konnten wir als Kinder das nie, oder im Sommer mit der Matraze in der prallen Sonne auf dem Balkon sitzen bis die Matraze trocken war oder die anderen kinder zum baden im Schwimminpool keine Lust mehr hatten.
So durfte ich auch nicht Baden, denn das eiskalte Duschen war für mich ja baden genug am Tag.
Das habe ich dann ca. 11 Monate mitgemacht bis ich meinem Vormund dann heimlich einen Brief geschickt habe und der mich da rausgehohlt hat um mich 6 Monate später in ein anderes Heim zuschicken.

LG.Stauer


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jacky2012 (21.08.2017)

10

Freitag, 16. April 2010, 21:31

Suche Mitbewohner Kinderheim Lerchennest

Hallo Renate, :party: :party:
so frech und aufsäßig wie ich war, kannst Du garnicht gewesen sein, ich dachte immer in der Hinsicht war ich einmalig, aber es gibt immer Bessere! Ich habe mit meinem Leben auch in den Glückstopf gegriffen und habe auch mein Leben gut gemeistert. Ich würde es auch gut finden, wenn wir mehr ins Detail gehen auf einer anderen Ebene.Hast Du die Nachricht von LG.Stauer gelesen?? Um himmels willen wie grausam und sowas nennt sich auch noch Kirche, pfuii Deibel! Wie kann man unschuldigen Kindern so etwas antun?? Ich bleibe weiter dabei das muß an die Öffentlichkeit, die Diakonissen dürfen nicht verschon bleiben!! Es ist auch einer der Hauptgründe, das ich nicht in der Kirche bin, liebe schmeiße ich die Kirchensteuer in Rinstein als sie irgendeiner Kirche zu geben, basta.

Liebe Grüße
Marianne :wseufzer:

11

Samstag, 17. April 2010, 23:31

Hallo Marianne,

habe Dir über private Nachrichten geschrieben. Schönes Wochenende noch - Gruß Renate :party:

AngelaBehling

unregistriert

12

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 12:48

Kinderheim Lerchennest von 1968-1971/72

Hallo ihr Lieben,

auch ich war im Lerchennest und kenne Schwester Margot, Tante Beate, Frau Schade die Sekretärin und Herrn Schnabel den Erzieher noch recht gut.

Auch bin ich unter den Kastanien zur Schule gegangen, aber ich habe auch schon sehr viel vergessen. Suche aber trotzdem auf diesen Weg einige Leute die ich nie vergessen habe.

Mein Mädchename ist Angela *edit* ich bin als 6 j. dort abgegeben worden weil meine Pflegemama sehr krank war, lebte aber dann noch mal Ende der 70ziger dort.....

wer kennt mich noch und wer war auch zu dieser Zeit dort vertreten...



Gruß Angela :thumbsup:


*edit* Private Daten bitte per PN (private Nachricht), E-Mail oder auf anderen privaten Wegen austauschen und/oder im Profil hinterlegen. Siehe dazu auch § 3.1.9 der Nutzungsbestimmungen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (24. Februar 2014, 11:32) aus folgendem Grund: Nachname entfernt


Raederma

unregistriert

13

Donnerstag, 15. August 2013, 14:51

Kinderheim Lerchennest

Hallo Angela,

Wir reden doch vom Kinderheim Lerchennest in Berlin Tegel, Gabrielenstrasse, oder?

Marina

AngelaBehling

unregistriert

14

Montag, 24. Februar 2014, 09:19

Nein, sorry ich meine das in Lichtefelde Königsbergerstr. Diakonie Kinderheim

Neu angemeldet :-)

*edit*

Gruß Angela :thumbsup:




*edit* Bitte entweder richtig zitieren oder/und aber auch Doppelpost/Mehrfachpost (Pushen) vermeiden. Siehe dazu auch Punkt 12, 13, 14 und 17 aus unserer Netiquette.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (24. Februar 2014, 11:49) aus folgendem Grund: Zeilen aus eigenen Vorbeitrag entfernt (Doppelpost/Mehrfachpost/Pushen)


Bieberkopf

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 2

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 528

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied

Waage

15

Sonntag, 22. Juni 2014, 19:13

Lerchennest

Hallo Angela mein Bruder Jörg war auch im Lerchennest

Stuermi

Anfänger

  • »Stuermi« ist weiblich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 21. August 2017

Onlinezeit: 0 Tage, 0 Stunden, 55 Minuten, 8 Sekunden

Level: 8 [?]

Erfahrungspunkte: 458

Nächstes Level: 674

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

Fische

16

Montag, 21. August 2017, 19:01

bin nicht aus dem Lerchenest aber wohnte im Mädchenwohnheim gegenüber

hallo ihr lieben wohnte im Mädchenwohnheim 1977- 1980 da hatte einige Kontakt mit Jugendliche aus dem Lerchnest bin 1962 geb,
kannte Frank, Jörg, Mike und Jacky mehr fallen mir gerade nicht ein..gruss
was mir noch einfällt Frank war mit Jörg befreundet, Mike hatte glaube ich alle :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angela Behling (16.07.2018)

  • »Angela Behling« ist weiblich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 16. Juli 2018

Onlinezeit: 0 Tage, 0 Stunden, 20 Minuten, 46 Sekunden

Level: 5 [?]

Erfahrungspunkte: 130

Nächstes Level: 173

Danksagungen: 1 / 2

  • Nachricht senden

Widder

17

Montag, 16. Juli 2018, 11:19

ist ja lustig die kenne ich alle

Frank Krause, Jörg Mike und auch Jacky , ich war die die immer zum Talentwettbewerb abgehauen ist :love: :love: :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Johnny« (16. Juli 2018, 13:44)
Grund: Überflüssiges Vollzitat aus Vorbeitrag entfernt


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jacky2012 (17.07.2018)

Counter:

Hits heute: 12 837 | Hits gestern: 31 568 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 26 109 608 | Hits pro Tag: 8 735,91 | Klicks heute: 15 867 | Klicks gestern: 41 777 | Klicks gesamt: 145 580 516 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 48 709,23 | Alter (in Tagen): 2 988,77 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link