Kinderheim Ellener Hof in Bremen - Kinderheim Bremen Ellener Hof - Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt

Sie sind nicht angemeldet.

Kinderheim Ellener Hof in Bremen

Antworten im Thema: 32 » Der letzte Beitrag (14. August 2018, 13:23) ist von mohagara.

Bei unseren diesjährigen Forentreffen vom 13.09.2018 - 16.09.2018 feiert die Regenbogenstadt ihren 10-jährigen Geburtstag, bei dem jeder User der Regenbogenstadt recht herzlich Willkommen ist. Anmelden kann man sich hier, wo man auch alle weiteren Informationen dazu findet.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Forengeist

Systemaccount

  • »Forengeist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 073

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 4 Minuten, 28 Sekunden

Level: 46 [?]

Erfahrungspunkte: 6 019 848

Nächstes Level: 6 058 010

Danksagungen: 5799 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

Steinbock

1

Freitag, 5. November 2010, 19:52

Kinderheim Ellener Hof in Bremen

Wer war im Kinderheim Ellener Hof in Bremen? An was könnt ihr euch aus dieser Zeit erinnern? Hier könnt ihr über alles schreiben, was euch dazu einfällt.
Signatur von »Forengeist«
Hinweis:

Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (05.01.2012), fernostkraus (10.01.2013)

Bernd Kenkel

unregistriert

2

Mittwoch, 2. Februar 2011, 11:28

Hallo.

Ich war in den Jahren 1967-1969 in dem Haus 5 geschloßene Abteilung. Wer war zur selben Zeit in Haus 5 wo wir morgends um 6Uhr Frühsport hatten, Sommer wie Winter nur mit schwarzer Turnhose bekleidet unter Heimerzieher Muschketat, der neben der geschloßenen Abteilung eine Wohnung hatte und mit Rotem Jogginganzug uns um den Sportplatzt jagte. Danach wurde Eiskalt geduscht, und appel gemacht, gefrühstückt und zur Arbeit eingeteilt oder EZ (Einzelzelle).



Liebe Grüße Bernd Kenkel

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (02.02.2011), jw1hal (05.01.2012), pollmeier (06.08.2013)

pehki53

Anfänger

  • »pehki53« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 8. Februar 2011

Onlinezeit: 0 Tage, 3 Stunden, 50 Minuten, 16 Sekunden

Level: 12 [?]

Erfahrungspunkte: 2 747

Nächstes Level: 2 912

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

Stier

3

Dienstag, 8. Februar 2011, 20:57

Ich war auch da

Ich war von 1965-1968 auch im Ellener Hof. Habe fast alle Häuser bewohnt. War absolut keine schöne Zeit in meinem Leben. In Erinnerung sind mir noch Herr Deutsch, Hinrichs,Moritzer.

LG an alle, Klaus Pehka

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (05.01.2012), fernostkraus (10.01.2013)

andrusch

unregistriert

4

Sonntag, 9. Oktober 2011, 14:23

Kinderheim Bremen Ellener Hof

Hallo



ich war von 1974 bis 1977 im Ellener Hof. Die Hausnummer weiß ich nicht mehr..es war das Haus unter der Leitung von Herrn Wischerop und Herrn Öhlerking.

Die Zeit dort gehört eigentlich zu den sehr schönen Zeiten...ich war von zuhause fort..und das Haus war sehr offen.

Ich würde sehr gern Kontakt zu anderen aus dieser Zeit haben. Zur Schule bin ich in die Realschule an der Graubündner Str.

Gruß

Andreas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (05.01.2012)

Holger-2011

unregistriert

5

Sonntag, 9. Oktober 2011, 18:52

Bekannte

von mir waren in dem heim vielleicht sagwen dir die Namen Hesjedal etwas.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (05.01.2012)

andrusch

unregistriert

6

Montag, 10. Oktober 2011, 09:36

Hallo Holger

Danke für die Antwort. Nein, der Name sagt mir im Moment nichts. Wann waren die dort? In welchem Haus? Welche Vornamen?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (05.01.2012)

Holger-2011

unregistriert

7

Dienstag, 11. Oktober 2011, 13:11

Hallo Holger

Danke für die Antwort. Nein, der Name sagt mir im Moment nichts. Wann waren die dort? In welchem Haus? Welche Vornamen?

Es gibt da 3 Geschwister Heiko ,Detlef und Egon Hesjedal und waren etwa 1967- 1975 plus minus 2 Jahre ind dem Hein Ellenerhof.
Ich weiss nicht alle einzelheiten.aber vielleicht können Sie mit deinem Realnamen etwas anfangen.

gruss Holger

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (05.01.2012)

andrusch

unregistriert

8

Dienstag, 11. Oktober 2011, 15:14

Hallo Holger

vielleicht ist ja auch einer von denen auf in die Schule an der Graubündener Str. gegangen? (Realschule)

Meine Klassenlehrerin dort war Frau Kosche. Leider bin ich auch hier nie zu Klassentreffen eingeladen worden, falls es überhaupt welche gegeben hat oder gibt.

Mein Name ist:

Andreas Grün

Ich glaube mich zu erinnern, daß mein Haus das Haus 6 war. Gleich direkt neben dem Küchengebäude. Leitung Herr Wischerop der auch auf dem Gelände gewohnt hat. Später kam dann noch Herr Göbel dazu.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (05.01.2012), fernostkraus (10.01.2013)

Holger-2011

unregistriert

9

Dienstag, 11. Oktober 2011, 16:19

Hallo Holger

vielleicht ist ja auch einer von denen auf in die Schule an der Graubündener Str. gegangen? (Realschule)

Meine Klassenlehrerin dort war Frau Kosche. Leider bin ich auch hier nie zu Klassentreffen eingeladen worden, falls es überhaupt welche gegeben hat oder gibt.

Mein Name ist:

Andreas Grün

Ich glaube mich zu erinnern, daß mein Haus das Haus 6 war. Gleich direkt neben dem Küchengebäude. Leitung Herr Wischerop der auch auf dem Gelände gewohnt hat. Später kam dann noch Herr Göbel dazu.

Bezülich der Klassentreffen ist die Community - Stayfrenfs eine gute adresse-habe da viele bekannte aus meine schule wiedergetroffen.

bezüglich des ellenerhof wäre es warscheinlich vom vorteil das wir uns mal persönlich treffen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (05.01.2012)

andrusch

unregistriert

10

Dienstag, 11. Oktober 2011, 16:34

Hallo Holger

können gern mal versuchen uns zu treffen. Wohne in Wunstorf. Bremen ist man gerade etwas über 1 Stunde mit der Bahn von mir entfernt.

Gruß

Andreas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (05.01.2012)

Alfred Groos

unregistriert

11

Freitag, 28. Oktober 2011, 15:15

Auch ich war im Ellener Hof von 1966 - 1967

von mir waren in dem heim vielleicht sagwen dir die Namen Hesjedal etwas.
Der Name sagt mir was - soweit es mir in Errinnerung liegt waren sie in Haus1 oder Haus 3und der eine hatte einen Spitznamen "Nashorn".
Ich selber war im Haus 2. Erzieher war Herr Schütze. Suche Hans Baumann und Leute die im Zeitraum in Haus 2 waren.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (28.10.2011), fernostkraus (10.01.2013)

Holger-2011

unregistriert

12

Freitag, 28. Oktober 2011, 23:19

von mir waren in dem heim vielleicht sagwen dir die Namen Hesjedal etwas.
Der Name sagt mir was - soweit es mir in Errinnerung liegt waren sie in Haus1 oder Haus 3und der eine hatte einen Spitznamen "Nashorn".
Ich selber war im Haus 2. Erzieher war Herr Schütze. Suche Hans Baumann und Leute die im Zeitraum in Haus 2 waren.

Hallo

Es waren drei Brüder im Ellener hof wovn 2 verstorben sind - der erstere (hat von sich reden Gemacht-Über die schornstein -geschicht in Bremen Osterholz -Es gab auch darüber ein Atikel in der Bild eitung. der zweite ist vor 3 jahren verstorben - mehr später

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (29.10.2011)

Alfred Groos

unregistriert

13

Donnerstag, 5. Januar 2012, 14:46

Hallo Ehemalige

Hallo Ehemalige

Ich war vom 11.01.1966 - 01.11.1968 im Ellener Hof Haus 2 Herrn Schütze. Am Anfang war ich in der Nähstube bügeln usw. Danach bei Lambach Matratzenfabrik Federkerne in Holzrahmen reindrehen, bei der Firma Mattfeld Tischlerei und der Firma Ackermann in Osterholz Grabsteine aufstellen und reinigen. Wir wurden morgens hingefahren und abends wieder abgeholt. Wenn man sich weigerte kam man nach Haus 5. Das Geld wurde vom Ellener Hof verwaltet , wir bekamen nur ein Taschengeld. Danach begann ich eine Anlehre bei der Firma D. Otten Antennenbau . Wie sich aber im nachhinein rausstellte war diese Anlehre ungültig , da die Firma nicht ausbilden durfte. In der Zeit bin ich zur Berufsschule gegangen die sich im im Heim befand der Lehrer war Herrn Allert.
Es wurde auch für die gesamte Zeit keine Rentenversicherung bezahlt, was ich aber erst viel später herausfand.
Als ich im Dezember 2010 eine Anfrage an die Nachfolge-Organisation Ellener Hof ( Altenheim)
stellte wegen meiner Akte wurde mir gesagt, 1989 wären durch einen Wasserschaden die Akten vernichtet worden. Dies ist aber die Unwahrheit, da ich 1991meine Akte eingesehen habe, mit Herrn Köpfke (verstorben) der dies ehrenamtlich machte. Da ich bald in Rente gehe fehlt mir diese Zeit. Ich bin der Meinung, dass wir damals betrogen wurden und heute auch wieder.
Vielleicht kann ich hier ein paar Ehemalige finden die zu der Zeit da waren. Ich wohne jetzt in der Oberpfalz (Bayern).
Bis bald Alfred

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (07.03.2012), fernostkraus (10.01.2013)

FIEDLER

unregistriert

14

Dienstag, 6. März 2012, 13:37

Ellener Hof ( Da Suchte Jemand Die Brüder Hesjedal )

HALLO ALLE ZUSAMMEN ,
WER WAR , ODER KENNT JEMANDEN -
DER IM ERZIEHUNGSHEIM ELLENER HOF GEWESEN IST !??
MEINE ZEIT WAR VON 1965 - 1969 !
ICH WAR ERST IN DER AUFNAHME ,
UND DANN IN HAUS 7 !
DIE ERZIEHER DAMALS HIESSEN ----
JACOBSEN , MARKAU , KLAPPRODT UND NOCH ZWEI BIS DREI ANDERE !
HELFT MIR BITTE , DA ICH GLAUBE DAS ICH IM MOMENT UNTER ZUGEHEN DROHE !
ICH DACHTE DOCH , DAS MICH DIE VERGANGENHEIT NICHT MEHR EINHOLT !?
ÜBRIGENS FAND ICH DIE ZEIT IM HEIM NICHT GAR SO SCHLIMM !
MIT FREUNDLICHEN GRÜSSEN , DER FIEDLER
AUF DIE OHREN GIBT ES JETZT AUCH NOCH WAS !
LAUT , MIT DRUCK ( NATÜRLICH EDU ) UND WAS MEIN ALTER VERSTÄRKER
NOCH ZU LEISTEN IM STANDE IST !!!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (07.03.2012), edu (23.03.2012), Dkpoint (03.11.2017)

FIEDLER

unregistriert

15

Mittwoch, 7. März 2012, 14:25

Hesjedal

ICH WEISS NICHT , OB ICH RICHTIG LIEGE ,
ABER WAREN DIE HESJEDALS NICHT ZWEI BRÜDER !??
HEIKO UND ???
ALLDIEWEIL ICH AUCH DIE NASHORNBRÜDER KENNE !
DA HIESS DER EINE NÄMLICH REINHOLD UND DER ANDERE ???
ICH HABE DA JEMANDEN AN DER HAND ( MITLERWEILE DER BESTE FREUND )
DER WAR IM HEIM ERZIEHER .
DEN KANN ICH NOCH FRAGEN !
MIT ALLER FREUNDLICHSTEN GRÜSSEN
EIN EHEMALIGER
FIEDLER
:)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (07.03.2012), Dkpoint (03.11.2017)

Holger-2011

unregistriert

16

Mittwoch, 7. März 2012, 18:32

Hallo @FIEDLER

-Die Hesjedals sind insgesammt 4 Brüder von dehnnen 3 im Ellener Hof waren. 2 von dehnen sind verstorben, Wobei der Heiko Hesjedal auf einer Spektakulären weise ums Leben kamm,

Heiko Hesjedal ist etwa 1986 in einem Schornstein gestorben,Es war auch eine Pressemeldung in den Zeitungen
Und Egon Hesjedal ist vor 4 Jahren an Leberzerose gestorben.
Es leben noch der Detlef Hesjedal und Sein Bruder Gerd Hesjedal.

Zu Meiner Wenigkeit Ich war im Nachbar Kinderheim Mercusallee..

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (07.03.2012)

juergen50

unregistriert

17

Donnerstag, 8. März 2012, 11:24

Keine guten Erinnerungen an den Ellener Hof........

Ich war 1970 nur wenige Monate dort. Nur in der geschlossenen Abteilung und oft oben in den abgeschlossenen "Zimmern" ( Zelle träfe es wohl ehr ) mit der kleinen Scheibe in der Türe, durch die man beobachtet werden konnte. Die Namen Hinrichs und Muschketat sagen mir noch irgendwas, irgendwo ganz dunkel. Ich erinnere mich auch daran, dass ich ganz kurze Zeit in so einer komischen Matrazenfabrik gearbeitet habe. Bin aber immer wieder - wenn es halt ging - abgehauen. Naja, und irgendwann landete ich dann wieder auf dem "Scheppes" Landesjugendheim Schönbühl ) in Sueddeutschland, einem noch schlechteren runtergekommenen Heim. Der Ellener Hof war nur eine von mehreren beschissenen jahrelangen Heimaufenthalten. Scheisskindheit.

Jürgen Groschupp

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (08.03.2012), fernostkraus (10.01.2013)

Oddie1954

unregistriert

18

Mittwoch, 23. Mai 2012, 19:15

In 1970 war ich auch im Ellener Hof. Anfangs irgendwie Haus 7. Bin dort auf das Parsival Gymnasium gegangen. Hat nicht wirklich hingehauen. War dann noch einige Zeit bei Kahrs und Söhne Särge schleifen. Bin dann wieder zurück gekommen war auch aud dem "Scheppes". In Bremen erinnere ich mich noch an Muschketat, Baumann und Volker Heller, die dort gearbeitet haben. War wirklich nicht die beste Zeit. Bin später vom Scheppes aus im Krankenhaus Schorndorf angefangen. Die haben mir dort gut geholfen, besonders Trautmann, Friedrich und Vohla.

Roland Weidenbach

medientec

unregistriert

19

Donnerstag, 31. Mai 2012, 11:18

ich kenn alle 3

Hallo Holger

Danke für die Antwort. Nein, der Name sagt mir im Moment nichts. Wann waren die dort? In welchem Haus? Welche Vornamen?

Es gibt da 3 Geschwister Heiko ,Detlef und Egon Hesjedal und waren etwa 1967- 1975 plus minus 2 Jahre ind dem Hein Ellenerhof.
Ich weiss nicht alle einzelheiten.aber vielleicht können Sie mit deinem Realnamen etwas anfangen.

gruss Holger

war mit meinem bruder reinhold selbst in dieser zeit da 1972 bis 1977

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dkpoint (03.11.2017)

medientec

unregistriert

20

Donnerstag, 31. Mai 2012, 11:24

Ich war 1970 nur wenige Monate dort. Nur in der geschlossenen Abteilung und oft oben in den abgeschlossenen "Zimmern" ( Zelle träfe es wohl ehr ) mit der kleinen Scheibe in der Türe, durch die man beobachtet werden konnte. Die Namen Hinrichs und Muschketat sagen mir noch irgendwas, irgendwo ganz dunkel. Ich erinnere mich auch daran, dass ich ganz kurze Zeit in so einer komischen Matrazenfabrik gearbeitet habe. Bin aber immer wieder - wenn es halt ging - abgehauen. Naja, und irgendwann landete ich dann wieder auf dem "Scheppes" Landesjugendheim Schönbühl ) in Sueddeutschland, einem noch schlechteren runtergekommenen Heim. Der Ellener Hof war nur eine von mehreren beschissenen jahrelangen Heimaufenthalten. Scheisskindheit.

Jürgen Groschupp

ich verstehe dich war selbst in der zelle. und wenn ich bedenke das der heimleiter klaus jakopsen alkohol nach skandinavien geschmuggelt hat war selbst dabei und es wurde auch gefilmt und als docu mal im fernsehen gezeigt muss man sich nicht wundern das viele jugendliche aus dem ellener hof kriminell geworden sind.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fernostkraus (10.01.2013), Dkpoint (03.11.2017)

Verwendete Tags

Bremen, Kinderheim Ellener Hof

Counter:

Hits heute: 11 507 | Hits gestern: 23 774 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 23 531 629 | Hits pro Tag: 8 137,61 | Klicks heute: 15 307 | Klicks gestern: 34 371 | Klicks gesamt: 141 989 434 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 49 102,22 | Alter (in Tagen): 2 891,71 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link