Sie sind nicht angemeldet.

Kinderheim Freistatt Diakonie Freistatt Bethel

Antworten im Thema: 8 » Der letzte Beitrag (9. September 2018, 22:32) ist von Martin MITCHELL.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Forengeist

Systemaccount

  • »Forengeist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 073

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 4 Minuten, 28 Sekunden

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 362 627

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 5791 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

Steinbock

1

Montag, 18. Oktober 2010, 14:01

Kinderheim Freistatt Diakonie Freistatt Bethel

Träger:
Bethel im Norden
Stiftung Bethel
Königsweg 1
33617 Bielefeld


Wietingshof 4
27259 Freistatt

weitere Informationen unter der Internetadresse - bethel-im-norden.de

Warst du in diesem Heim??
Dann kannst du hier alles posten, an was du dich erinnerst.
Signatur von »Forengeist«
Hinweis:

Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (20.10.2010)

Forengeist

Systemaccount

  • »Forengeist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 073

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 4 Minuten, 28 Sekunden

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 362 627

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 5791 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

Steinbock

2

Dienstag, 7. Dezember 2010, 09:11

Info des VeH

08.12.2010 um 16.00 Uhr, Freistatt in der Kirche:
Treffen in Freistatt Ehemaliger. Sollte jemand keine Einladung erhalten haben, trotzdem kommen.
Signatur von »Forengeist«
Hinweis:

Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (07.12.2010)

  • »Martin MITCHELL« ist männlich
  • Australien

Beiträge: 651

Registrierungsdatum: 13. April 2018

Bundesland / Gebiet: Australien

Onlinezeit: 3 Tage, 5 Stunden, 38 Minuten, 12 Sekunden

Beruf: "Jack of all Trades Master of none"

Hobbys: Radeln, Fahrrad-Mechaniker

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 126 247

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 870 / 178

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

Löwe

3

Dienstag, 7. Dezember 2010, 12:44

Treffen in Freistatt Ehemaliger

.
Das Treffen - morgen, 8. Dezember 2010 - hat nichts mit „Kirche“ oder „Gottesdienst“ zu tun, obwohl es in der "Kirche" in Freistatt stattfindet. Diese "Kirche" ist heute ein ganz modernes Gebäude, dass auch als Community Centre und Meeting Place dient. Die alte „Kirche“ wurde in den 70er oder 80er Jahren von zwei ehemaligen „Fürsorgezöglingen“, die in „Freistatt im Wietingsmoor“ misshandelt und gezwangarbeitet worden waren, niedergebrannt.
Signatur von »Martin MITCHELL« Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (07.12.2010)

Fire_Moon

unregistriert

4

Dienstag, 7. Dezember 2010, 23:01

Dann wünsche ich allen ein schönes und interessantes Treffen.
@Martini das kann man sicher den beiden nicht verübeln,da waren wohl viele böse Erinnerungen dabei.

apachentrail

unregistriert

5

Donnerstag, 17. Januar 2013, 12:45

Freistatt

hallo!
Ich heiße Winfried *edit* und war 1962-63 in Freistatt Deckertau unter Kirchlichen Obhut von Bruder Scheffler-Schröder Stemmermann-Grgewsky und noch einigen Wohltätern.
Wer mich kennt,würde gern Kontakt zu Ehemaligen Torfstechern K.ontakt haben



*edit* Private Daten bitte per PN (private Nachricht), E-Mail oder auf anderen privaten Wegen austauschen und/oder im Profil hinterlegen. Siehe dazu auch § 3.1.9 der Nutzungsbestimmungen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (17. Januar 2013, 17:00)
Grund: Nachname entfernt


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jw1hal (17.01.2013)

6

Dienstag, 20. September 2016, 02:07

Freistatt 1967/68

Hallo zusammen,
ich war 1967/68 in Freistatt Torf stechen bzw. im Winter Schwarztorf brechen und Bäume fällen. Untergebracht war ich im Wietingshof. Sollte sich jemand aus dieser Zeit hierher verirren, würde ich mich über einen Pieps freuen, Gruß Muse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (12. März 2018, 13:53) aus folgendem Grund: verschoben


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (20.09.2016), p.rene (20.09.2016)

7

Montag, 12. März 2018, 10:59

Ich lasse herzliche Grüe da!
Ist jemand in der Zeit von ca.1967 bis 1969 in "Freistatt" gewesen?
Beste Grüße
Roland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (12. März 2018, 13:53) aus folgendem Grund: verschoben


  • »Martin MITCHELL« ist männlich
  • Australien

Beiträge: 651

Registrierungsdatum: 13. April 2018

Bundesland / Gebiet: Australien

Onlinezeit: 3 Tage, 5 Stunden, 38 Minuten, 12 Sekunden

Beruf: "Jack of all Trades Master of none"

Hobbys: Radeln, Fahrrad-Mechaniker

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 126 247

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 870 / 178

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

Löwe

8

Sonntag, 9. September 2018, 08:00

Kinderheim Freistatt Diakonie Freistatt Bethel (eigentlich sollte es M.M.n. lauten: "DIAKONIE - Fürsorgehölle ANSTALT FREISTATT im Wietingsmoor.")

.
Alles – wirklich alles ! – was im Internet bisher zu "FREISTATT" zusammengetragen worden ist, ist definitive hier zu finden:

»DIAKONIE - Fürsorgehölle ANSTALT FREISTATT im Wietingsmoor.« @
http://www.ehemalige-heimkinder-tatsachen.com/viewtopic.php?f=4&t=6

»Ein SPIELFILM über die Erziehungseinrichtung "FREISTATT" ?« @ http://www.ehemalige-heimkinder-tatsachen.com/viewtopic.php?f=4&t=20

»NEWS: Kinofilm re FREISTATT (boys) u. re VINCENZHEIM (girls)« @ http://www.ehemalige-heimkinder-tatsachen.com/viewtopic.php?f=4&t=23

»Ein DOKUMENATARFILM über die »ANSTALT "FREISTATT"« ?« @ http://www.ehemalige-heimkinder-tatsachen.com/viewtopic.php?f=4&t=21

»„Zöglinge“ - in ihrer Jugend in "FREISTATT" interniert.« @ http://www.ehemalige-heimkinder-tatsachen.com/viewtopic.php?f=4&t=22

»Die heute in FREISTATT Verantwortlichen laden ein« @ http://www.ehemalige-heimkinder-tatsachen.com/viewtopic.php?f=4&t=131&p=1134#p1134

… und, gleicherweise, und vielerorts gleichlautend ebenso in vielen anderen Foren, wo ich es eingestellt habe, zu finden.

.
Signatur von »Martin MITCHELL« Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit!

  • »Martin MITCHELL« ist männlich
  • Australien

Beiträge: 651

Registrierungsdatum: 13. April 2018

Bundesland / Gebiet: Australien

Onlinezeit: 3 Tage, 5 Stunden, 38 Minuten, 12 Sekunden

Beruf: "Jack of all Trades Master of none"

Hobbys: Radeln, Fahrrad-Mechaniker

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 126 247

Nächstes Level: 157 092

Danksagungen: 870 / 178

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monate Mitglied

Löwe

9

Sonntag, 9. September 2018, 22:32

Kinderheim Freistatt Diakonie Freistatt Bethel (eigentlich sollte es M.M.n. lauten: "DIAKONIE - Fürsorgehölle ANSTALT FREISTATT im Wietingsmoor.")

.
Kürzlich hat mich ein weiterer ex-Freistätter, Thomas R., aus dem Ruhrpot in Deutschland kontaktiert und mich über folgende interessante damalige Sachlage bezüglich "FREISTATT" – d.h., über die damalige "ZWEIGANSTALT" der Bodelschwinghschen Anstalten Bethel: "FREISTATT IM WIETINGSMOOR" – informiert, die ich unbedingt mit allen hier Mitlesenden teilen möchte, und teilen darf:

Zitat

.
Ich war in den 1960er Jahren (Sept. 64 bis Juni 66) selbst in Freistatt / Heimstatt.
Es gab dort neben der gewerblichen Landwirtschaft auf dem Feld auch einen Schweizer Betrieb [ = "FREISTÄTTER KUHSTALL" ] mit bis zu 45 Kühen.

Zuerst mußte ich auf dem Feld Kartoffeln und Rüben ernten. Dabei durften wir uns den ganzen Tag nur bücken, aber nie hinknien. Der Langsamste – und einer war zwangsläufig immer der Langsamste – erhielt abends eine Strafe.
Zeit meines Lebens habe ich von dieser Arbeit Rückenprobleme zurückbehalten.

Zwischendurch mußte ich auch zur Strafe Torf stechen, zum Glück nur für kurze Zeit.

Danach, anscheinend hatte ich mich angepasst verhalten, arbeitete ich im Kuhstall.
Dieser Betrieb wurde von einer älteren Person geführt (ich vermute er war angestellt) und für die körperliche Arbeit (melken per Hand, ausmisten per Hand einschließlich der schweren Schubkarren schieben, usw.) wurden immer zwei Fürsorgezöglinge abgestellt.
Ich war während ca. eines vollen Jahres einer dieser zwei Zöglinge und
ich war zu dem Zeitpunkt etwas über 15 Jahre alt, also körperlich noch nicht ausgewachsen.
Die Kühe mußten alle mit der Hand gemolken werden, eine Melkmaschine gab es nicht.
Und ich erinnere mich dass ich während der ersten 3-4 Wochen keinen Knopf mehr zumachen konnte, deshalb konnte ich während der Zeit lediglich T-Shirts tragen.

Aber es gab für mich und dem zweiten Zögling drei große Vorteile:
1. Wir durften offiziell Rauchen, sowohl beim arbeiten als auch in der Gruppe!
2. Dafür erhielten wir jeder von uns beiden
pro Woche 1 Päckchen Tabak umsonst [ d.h. wurde uns also nicht auf unseren aus Pfennigen bestehenden Monatslohn (gutgeschriebenes Taschengeld) verrechnet ].
3. Wir hatten etwas mehr Freiheit als alle anderen.

Zu dem Zeitpunkt war das Rauchen gesetzlich zwar erst ab 16 Jahren erlaubt, aber das Jugendamt wußte es und billigte es! Dank dessen kam ich nie mehr vom Rauchen los.

Wir mußten nachts um 3 Uhr aufstehen und bis morgens 8 Uhr die Kühe melken; vormittags hatten wir frei und nachmittags ab 13 Uhr bis ca. 18 Uhr ging es wieder zur Arbeit.

Anscheinend ist dieser Schweizer Betrieb [ = "FREISTÄTTER KUHSTALL" ] in den von mir bisher gesichteten Bethel-Broschüren nicht besonders erwähnt.


Ich habe jedenfalls nichts dazu finden können.
.

Daraufhin gestaltete ich dann auch selbst noch einmal eine Suche, konnte aber im Internet nur folgende zwei diesbezügliche alte FREISTATT-Ansichtskarten finden:

https://oldthing.de/AK-Freistatt-Blick-von-einer-Strasse-auf-landwirtschaftliche-Betriebe-Kuehe-und-Schweine-0025967780

https://oldthing.de/AK-Freistatt-Schweineherde-auf-einer-Weide-0027687473

.
Signatur von »Martin MITCHELL« Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 1 422 | Hits gestern: 28 938 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 24 978 503 | Hits pro Tag: 8 440,74 | Klicks heute: 1 752 | Klicks gestern: 36 517 | Klicks gesamt: 144 144 247 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 48 709,22 | Alter (in Tagen): 2 959,28 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link