Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 11. April 2010, 18:25

Suche ehemalige Heimkinder des Benediktinerklosters Ottobeuren in der Zeit von 1950 bis 1965

Hallo, ich bin der Hans-Reiner und suche ehemalige Heimkinder des Benediktinerklosters Ottobeuren in der Zeit von 1952 bis 1965. Würde mich sehr freuen wenn sich jemand aus dieser Zeit melden würde.
Lieben Gruß an alle die hier reinschauen und allen eine gute Zeit.
Euer Hans-Reiner

2

Donnerstag, 13. Mai 2010, 00:56

Kinderheim Ottobeuren

Ich selbst war Heimkind in Ottobeuren, leider nicht in der von Dir erwähnten Zeit. Ich kam ca 1968 nach Ottobeuren, als ich in die erste Klasse kam. War zuvor in einem Kinderheim in Bad Tölz. Es was eigentlich ein Erholungsheim der katholischen Kirche. Dort konnte man mich nicht behalten: so wurde ich nach Ottobeuren verlegt.... Wilgundis, Schwester Elisabeth etc. wobei Wilgundis richtig übel war ... Regingundis (war so ihr Name) war für die Älteren zuständig, denen sie die Aufgabe zuwies, andere zur Strafe zu prügeln.... Nur ein paar Infos ... Ich würde mich auf einen Kontakt freuen, denn schon seit langem suche ich nach Thomas Schottenhammel, der damals mein bester Freund war (schwarze Hautfarbe) ... und ich kann mich auch noch an die Zwillinge erinnern, die irgendwann adoptiert wurden, wenn ich mich nicht täusche.
mit der Hoffnung auf einen Austausch
Thomas

3

Montag, 13. Dezember 2010, 15:37

Ich war in den Jahren 51-53 in dem Kloster und da war schon eine Wilgundis tätig. Erinnere mich auch ein eine ganz Junge Frau, also ohne diese schwarze Kluft, die sehr gut mit uns umging. Die Eilgundis verprügelte selbst vor allen ein Kind im Speisesaal, da kann ich mich noch gut dran erinnern, auch um die Umstände wie es dazu kam. Dieser Aufenthalt hat mich schon geprägt aber mehr in der Richtung die sich gegen den Glauben richtet, aber mehr gegen die Institutionen. Zudem wurde man enteignet um nicht bestohlen zu sagen. Pakete wurden vor allen geöffnet und an alle verteilt. Usw. Es sind nur einige üble Erinnerungen die noch haften geblieben sind. Aber es gab auch einige Positive, wenn man mal nicht geknechtet wurde. Erinnere mich an einen alten Ordensbruder hintenraus zum Obstgarten der bastelte an Flieger und machte gerne was
mit uns, woran wir auch Spaß haben, aber alles was mit Spiel zu tunen hatte kam leider viel zu kurz, da war in die Kirche laufen viel wichtiger.
Bin gespannt, ob man sich noch an mich erinnert, wie gesagt ich habe nur noch negative Erinnerungen die überwiegen.
Ja ein Kommunionsbild mit meinem Vater habe ich noch, der mich da besuchte, eines der seltenen Momente.

viele Grüße
Emil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (13.12.2010)

Counter:

Hits heute: 24 479 | Hits gestern: 38 496 | Hits Tagesrekord: 46 649 | Hits gesamt: 11 957 374 | Hits pro Tag: 5 084,16 | Klicks heute: 32 460 | Klicks gestern: 51 952 | Klicks gesamt: 122 538 394 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 52 102,17 | Alter (in Tagen): 2 351,89 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link