Sie sind nicht angemeldet.

Kinderheim Piusheim Jugenddorf bei Glonn in Baiern

Antworten im Thema: 15 » Der letzte Beitrag (30. Mai 2018, 17:17) ist von Tigress.

Bei unseren diesjährigen Forentreffen vom 13.09.2018 - 16.09.2018 feiert die Regenbogenstadt ihren 10-jährigen Geburtstag, bei dem jeder User der Regenbogenstadt recht herzlich Willkommen ist. Anmelden kann man sich hier, wo man auch alle weiteren Informationen dazu findet.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jw1hal

Super Moderator

  • »jw1hal« ist männlich
  • »jw1hal« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 5 917

Registrierungsdatum: 23. Mai 2010

Bundesland / Gebiet: Sachsen-Anhalt

Onlinezeit: 1105 Tage, 13 Stunden, 7 Minuten, 3 Sekunden

Beruf: Möbeltischler, Taxifahrer

Hobbys: PC

Level: 53 [?]

Erfahrungspunkte: 17 621 219

Nächstes Level: 19 059 430

Danksagungen: 13424 / 20920

  • Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

Stier

1

Montag, 30. Juli 2012, 20:32

Kinderheim Piusheim Jugenddorf bei Glonn in Baiern

Piusheim Jugenddorf in Baiern
Schwaigerweg 2
85625 Baiern

Telefonnummer: 08093/59-0
Fax-Nummer: 08093/59117

E-Mail-Adresse: info@kjf-muenchen.de

Website: http://www.piusheim.de

Zitat

1981 - Übernahme des Jugenddorfes „Piusheim“ in Baiern bei Glonn; Gründung einer Frühförderstelle in Erding.
Quelle: http://www.kjf-muenchen.de/wir/geschichte.html



Hier kannst du alles posten, an was du dich aus deiner Heimzeit erinnerst, zum Beispiel wann du dort gewesen bist, was du dort so alles erlebt hast, an wen du dich noch erinnerst, wen du gerne wieder treffen möchtest oder zu wem du vielleicht noch Kontakt hast. Alles was du hier schreibst, kann dann auch über die Suchmaschinen gefunden werden. Einer muß wohl den Anfang machen, also trau dich! Denn somit könnte man auch dich finden!
Signatur von »jw1hal«
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!


Frank Hintze

unregistriert

2

Dienstag, 29. Oktober 2013, 22:03

Suche jemanden aus Piusheim aus Haus drei(Herr Schmotz mit Frau)

Suche Leute aus Piusheim ,die zwischen 1971und 1974 in Haus Drei wohnten mit Herrn Schmotz und Frau Schmotz als Erzieher!
Herr Pichler war Praktikant.
Herr Schinagel war Sportlehrer.
Herr Alinger war Automeschaniker.
Herr Fiedler war Heimleiter! Seine Tochter war Tina

heimatlos

unregistriert

3

Donnerstag, 20. Februar 2014, 21:53

Piusheim 85625 Erziehungsheim bei Glonn Ebersberg

*edit*


Ich suche Kinder und Jugendliche welche in der Zeit 1963 - 1966 im Piusheim waren. Ich suche Leute die sich noch an den Erzieher erinnern koennen und an den damaligen 'Psychologen' Kirst oder so aehnlich . muss bereits verstorben sein oder Uralt.

Wer war da und hat miterlebt das wenn Zoeglingen abgehauen (abgeschoben) sind die Bundeswehr irgendwo in der Naehe zur Suche mit eingesetzt wurden?

Wer kann sich noch erinnern das wir auf Riesigen feldern arbeiten mussten das Heu umzudrehen , rauf und runter denn genzen Tag das selbe und unten und oben ein Aufseher war damit keiner abhaut.
(Ich bin damals als ich ganz oben war abgehauen in den Wald und wurde von einen Traktor mit Haenger verfolgt auf den Haenger waren die aelteren Untergebrachten sie bekammen immer Tabak wenn sie einen erwischten)

Wer kann helfe zi beschreiben wie es war wenn man vom Jugendamt zurueck gebracht wurde und unten im Keller Nackt fuer ein paar Tage eingesperrt war und nur der Pfarrer oder ein paar Erwachsene Zoeglinge kammen zum essen bringen und.....

BITTE wer kann helfen wer war da, wer kann mit mir diese Geschichte die Sauere zusammen wieder in ein Puzzle bringen.

Ich habe zwei Buecher darueber geschrieben aber ich brauche fuer mich das Gespraech mit leuten die auch da waren zu dieser Zeit . Ich bruache diese Hilfe muss versuchen alles zu rekontruiren denn ich packe es manchmal alleine nicht so. Lebe jetzt alleine nachdem alles kaputt gegangen ist, schreibe zwar meine buecher aber ich will bevor mein Leben endet dieses Kapital noch mit Fakten und Zeugen abschliessen.
Bitte melden hier wer sich erinner kann oder wer einen bekannten hat der dort war in diesen *edit*

Danke euch und BITTE melden BITTE!!! Auch privat wenn einer es nicht Online machen will.
*edit*



*edit* Werbung ist hier nicht gestattet! Siehe dazu auch § 3.1.9 der Nutzungsbestimmungen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Angi90« (20. Februar 2014, 23:45)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (20.02.2014), Zwilli (14.08.2014), Capt.Joe (21.01.2018)

4

Donnerstag, 14. August 2014, 17:14

Jugendorf Üiusheim

hallo suche ehmalige von piusheim von 1986-1994 die in piusheim waren bitte melden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (14. August 2014, 18:02)
Grund: verschoben


Günter1953

Fortgeschrittener

  • »Günter1953« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 12. März 2012

Onlinezeit: 19 Tage, 22 Stunden, 59 Minuten, 8 Sekunden

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 695 623

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 858 / 2087

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

Wassermann

5

Donnerstag, 22. Januar 2015, 14:33

Falsches Heim

Suche Frauen, die in den 60 Jahren in Schloss Zinneberg inGlonn bei Ebersberg waren, bei den Guten Hirtinen

Das Schloss Zinneberg war ein Heim der Jugendfürsorge ( geschlossenes Heim) in Zinneberg ausschliesslich für Mädchen und hat mit dem Piusheim absolut nichts zu tun
Signatur von »Günter1953« Aber wie das Vergessen können wohl eine Gnade ist, so gehört doch das Gedächtnis, das Wiederholen empfangener Lehren, zum verantwortlichen Leben.

Dietrich Bonhoeffer (1943)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zwilli (23.01.2015), Glocke (05.08.2016)

Zwilli

in memorian

  • »Zwilli« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 11. Mai 2013

Bundesland / Gebiet: sachsen

Onlinezeit: 103 Tage, 15 Stunden, 49 Minuten, 20 Sekunden

Hobbys: geflügel,motorrad,rumänienhilfe(siebenbürgen)

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 175 575

Nächstes Level: 2 530 022

Danksagungen: 2919 / 9021

  • Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

Jungfrau

6

Freitag, 23. Januar 2015, 19:48

Danke für den Hinweis, Günter 1953. :)
Signatur von »Zwilli« Bevor man die Welt verändert, wäre es vielleicht doch wichtiger,
sie nicht zu grunde zu richten.
Paul Claudel

Günter1953

Fortgeschrittener

  • »Günter1953« ist männlich
  • Deutschland

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 12. März 2012

Onlinezeit: 19 Tage, 22 Stunden, 59 Minuten, 8 Sekunden

Level: 35 [?]

Erfahrungspunkte: 695 623

Nächstes Level: 824 290

Danksagungen: 858 / 2087

  • Nachricht senden

Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied Seit über 72 Monaten Mitglied

Wassermann

7

Montag, 28. September 2015, 12:58

ehemalige Fürsorgezöglinge Piusheim Glonn / Baiern

Hallo,

ich bin immer noch auf der Suche nach Ehemaligen aus dem Piusheim Glonn / Baiern (richtig geschrieben) aus der Zeit 01.07.1966 01.08.1968.

Ich habe wieder sehr starke Albträume, habe Schlafstörungen,bin nich Leistungsfähig, träume von diesen Kinderschlägern und Kinderfi...... Die Fratzen dieser "Menschen" haben sich tief in mein Gehirn eingebrannt. Wache ich nacht um 2 Uhr auf kann ich nicht mehr einschlafen. Diazepam nehme ich schon seit 2 Monaten nicht mehr.

In diesem Heim waren damals 5 Gruppen a 25 Kinder/Jugendliche. Ein paar müssen doch noch fit und lebendig sein. Wenn sich jemand melden möchte geht es auch über PN.

Günter
Signatur von »Günter1953« Aber wie das Vergessen können wohl eine Gnade ist, so gehört doch das Gedächtnis, das Wiederholen empfangener Lehren, zum verantwortlichen Leben.

Dietrich Bonhoeffer (1943)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (29. September 2015, 13:01)
Grund: verschoben


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (28.09.2015)

8

Montag, 19. Oktober 2015, 19:40

Jugendheim/dorf Piusheim 1972 - 1977

Hallo alle zusammen!


Ich war von Mitte August 1972 bis Februar 1977 im Piusheim stationiert, machte dort die 9te Klasse beim Lehrer Petz und lebte im Haus 6. Dort war kurz noch die Frau Petz Gruppenleiterin und dem Praktikant Manfred Eberle danach kam Georg Schretzlmeier mit dem ich heute immer noch einen guten Kontakt Pflege.


Ich begann also nach der letzten Klasse eine Lehre als Elektromechaniker und mußte ins Haus 10 zu dem fettlaibigen Erzieher Hoffer ziehen, mit dem es aber nicht lange gut ging, weil er mich einmal vom Mittagsessen ausgeschlossen hat, nur weil ich meinem damaligen besten Freund Walter Jaud, denn ich bis heute vergeblich suche, die Haustür aufgemacht habe.
Dies blieb natürlich nicht ohne Folgen für dieses fette Monster. Meine Eltern hatte ich informiert und am nächsten Tag standen sie schon vor Hoffers Tür und machten ihn zur Schnecke.
Ich kam dann noch vorübergehend ins Haus 1 und kurz danach ins Haus 15 wo schließlich Herr Allinger (Rupp) die Gruppenleitung übernahm.
Mein Meister war der Georg Hartmann. Unser Berufsschullehrer der Herr Sippl. In der Küche Dieter Lorbeer, in der Bäckerei der Herr Geierstanger und Herr Spiel.
Die Wäscherei war genau gegenüber und wurde von der Frau Mittermüller regiert, die Zähne hatte wie ein Hase.
Der Meister von den Elektroinstallateuren war der Herr Landinger der hinter seiner Bildzeitung immer die St. Pauli Nachrichten versteckt gelessen hat.


Ich kann mich eigentlich noch an viele erinnern, wie z. B. auch den etwas rupigen Malermeister Rumpl oder den Drehermeister Gründl nicht zu vergessen den alten Herrn Schlossermeister Allinger " Gott hab ihn sellig " vor dem ich einen heiden Respekt und viel gelernt hatte.
Bevor die Lehre begann mußten alle, die in naher Zukunft eine Ausbildung beginnen, in 2 verschiedene Betriebe jeweils ein 14 tägiges Praktikum absolvieren.
Ich ging als erstes zu den Schlossern wie vorher schon erwähnt zum Herrn Allinger. Dieser zierlich, knochig hagere Mann ließ uns gleich am ersten Tag seinen geliebten Amboss an eine andere Stelle versetzen. Übermütig und voller Elan versuchten wir diesen mistigen Eisenkolos zu bewegen, aber da hatten wir die Rechnung ohne den Wirt gemacht.
Keinen Zentimeter konnten wir das Mistding bewegen. Mit einem Lächeln im Gesicht kam Herr Allinger, der dieses Schauspiel ja beobachtet hatte, blickte uns oberhalb seiner dicken Hornbrille an und meinte " jetzt zoag i eich wos " (für die, die der Bayerischen Sprache nicht mächtig sind JETZT ZEIG ICH EUCH WAS) er griff unter die zwei Ambosshörner hiefte dieses Eisenmonster hoch als wäre es ein Sack Zement und legte ihn an einer anderen Stelle wieder ab. " Habs es gseng wia des geht " (Auf Bayerische HABT IHR ES GESEHEN WIE DAS GEHT) waren seine Worte und lächelte dabei. 14 Tage rum war eine sehr lehrreiche schöne Zeit.


Nächstes Praktikum Küche. Dieter Lorbeer den man entweder als Freund oder als Feind begegnen konnte. Ich entschied mich für das " als Freund ". Hab auch viel gelernt. Mein Beruf war es nicht und ging dann zu guter letzt zum Herrn Hartmann und hab dort den Beruf als Elektromechaniker erlernt und mit meinem Berufskollegen Eberhard Höffler als einzige die Gesellenprüfung bestanden.
In der Verwaltung war die immer freundlich und lustige Frau Englmeier. Im Nebenzimmer der Herr Wolf, der leider schon, ich glaube mit einem Sportflugzeug abgestürzt ist.


Wenn ich im Nachhinein zurück Blicke war es eine relativ schöne Zeit (4,5 Jahre) bis auf ein paar wenige Vollpfosten (Erzieher oder Mitbewohner) die meinten mit Gewalt und Unterdrückung kommt man weiter.

Stundenlang könnte ich noch weiter Schreiben aber die Zeit fehlt mir dazu.

:thumbsup: Mein Aufruf an alle die, dieses lesen: :thumbsup:


Ich suche Walter Jaud, er war mit mir im Haus 6. Von dort aus bekam er einen Platz im Lehrlingsheim Salesianum München, wo er auch mit seinem Vater lebte. Ich glaube noch zu wissen, das er eine Lehre als Lebensmittelkaufmann erlernt hat.


Sollte jemand wissen wo er sich aufhält, so lasst es mich wissen.


Fred B.


*edit* Bitte Beiträge innerhalb einer Stunde [ Bearbeiten], statt mehrere Beiträge direkt hintereinander zu posten, sofern noch niemand darauf geantwortet hat!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (19. Oktober 2015, 20:40)
Grund: Hinweis wegen Doppelpost


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Günter1953 (20.10.2015), Angi90 (20.10.2015)

pontiac2

unregistriert

9

Sonntag, 20. März 2016, 06:29


Hallo,

ich bin immer noch auf der Suche nach Ehemaligen aus dem Piusheim Glonn / Baiern (richtig geschrieben) aus der Zeit 01.07.1966 01.08.1968.

Ich habe wieder sehr starke Albträume, habe Schlafstörungen,bin nich Leistungsfähig, träume von diesen Kinderschlägern und Kinderfi...... Die Fratzen dieser "Menschen" haben sich tief in mein Gehirn eingebrannt. Wache ich nacht um 2 Uhr auf kann ich nicht mehr einschlafen. Diazepam nehme ich schon seit 2 Monaten nicht mehr.

In diesem Heim waren damals 5 Gruppen a 25 Kinder/Jugendliche. Ein paar müssen doch noch fit und lebendig sein. Wenn sich jemand melden möchte geht es auch über PN.

Günter
war in der zeit von 1961 bis 1964 im piusheim in der gruppe6 bei erzieher jacky heller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (20. März 2016, 12:44)
Grund: Überschrift als Antwort ersetzt


pontiac2

unregistriert

10

Sonntag, 20. März 2016, 08:56

*edit*


Ich suche Kinder und Jugendliche welche in der Zeit 1963 - 1966 im Piusheim waren. Ich suche Leute die sich noch an den Erzieher erinnern koennen und an den damaligen 'Psychologen' Kirst oder so aehnlich . muss bereits verstorben sein oder Uralt.

Wer war da und hat miterlebt das wenn Zoeglingen abgehauen (abgeschoben) sind die Bundeswehr irgendwo in der Naehe zur Suche mit eingesetzt wurden?

Wer kann sich noch erinnern das wir auf Riesigen feldern arbeiten mussten das Heu umzudrehen , rauf und runter denn genzen Tag das selbe und unten und oben ein Aufseher war damit keiner abhaut.
(Ich bin damals als ich ganz oben war abgehauen in den Wald und wurde von einen Traktor mit Haenger verfolgt auf den Haenger waren die aelteren Untergebrachten sie bekammen immer Tabak wenn sie einen erwischten)

Wer kann helfe zi beschreiben wie es war wenn man vom Jugendamt zurueck gebracht wurde und unten im Keller Nackt fuer ein paar Tage eingesperrt war und nur der Pfarrer oder ein paar Erwachsene Zoeglinge kammen zum essen bringen und.....

BITTE wer kann helfen wer war da, wer kann mit mir diese Geschichte die Sauere zusammen wieder in ein Puzzle bringen.

Ich habe zwei Buecher darueber geschrieben aber ich brauche fuer mich das Gespraech mit leuten die auch da waren zu dieser Zeit . Ich bruache diese Hilfe muss versuchen alles zu rekontruiren denn ich packe es manchmal alleine nicht so. Lebe jetzt alleine nachdem alles kaputt gegangen ist, schreibe zwar meine buecher aber ich will bevor mein Leben endet dieses Kapital noch mit Fakten und Zeugen abschliessen.
Bitte melden hier wer sich erinner kann oder wer einen bekannten hat der dort war in diesen *edit*

Danke euch und BITTE melden BITTE!!! Auch privat wenn einer es nicht Online machen will.
*edit*



*edit* Werbung ist hier nicht gestattet! Siehe dazu auch § 3.1.9 der Nutzungsbestimmungen.
danke dir war von 1961-1964 im piusheim in gruppe6 bei erzieher jackob heller und in der schneiderei beschäftigt wäre schön noch leute kennenzulernen die auch um die zeit da waren man kann auch mir über meine mail schreiben *edit*




*edit* Private Daten bitte per PN (private Nachricht), E-Mail oder auf anderen privaten Wegen austauschen und/oder im Profil hinterlegen. Siehe dazu auch § 3.1.9 der Nutzungsbestimmungen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (20. März 2016, 12:46)
Grund: E-Mail und Zitat entfernt


Glocke

Schüler

  • »Glocke« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 31. Januar 2012

Bundesland / Gebiet: NRW

Onlinezeit: 2 Tage, 14 Stunden, 33 Minuten, 39 Sekunden

Beruf: Kita - Mitarbeiterin

Hobbys: Tiere und Tierschutz, Natur. Bücher, Musik und Singen, Politik, Geschichte, Fußball

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 186 417

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 358 / 393

  • Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

Widder

11

Freitag, 5. August 2016, 17:53

@ Günter 1953

Hallo,

das ist richtig. Das Fürsorgeheim Schloss Zinneberg war ausschließlich für
Mädchen. Es war eine geschlossene Einrichtung, d.h. Türen waren abge-
sperrt, man durfte das Gelände nicht verlassen, Brief- und Päckchenzensur.
Arbeit in der Küche, in der Schneiderei und vor allen Dingen in der Wäscherei
und Manglerei. Und das alles ohne Bezahlung. Ich war dort.
Das Plusheim war ganz in der Nähe und ausschließlich für Jungs. Ich glaube,
es war ebenfalls eine geschlossene Einrichtung. Ich hatte einen Bekannten dort,
der es als Gefängnis empfand. Ich glaube, es ist ihm dort nicht gut gegangen.

Gruß Glocke

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (05.08.2016), Günter1953 (14.01.2018)

  • »EHEMALIGER 1970-74« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 23. August 2016

Bundesland / Gebiet: NRW

Onlinezeit: 0 Tage, 1 Stunde, 14 Minuten, 36 Sekunden

Beruf: Speditionsangestellter

Hobbys: Kochen , Berg steigen, Drachen fliegen ,....

Level: 10 [?]

Erfahrungspunkte: 1 388

Nächstes Level: 1 454

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

Steinbock

12

Mittwoch, 24. August 2016, 07:55

Suche

Hallo, suche auf diesem weg ehemalige Mitbewohner Piusheim Glonn Bayern , Haus8 Jack Hell war der Hausvater von 1970 - 74 . Wäre schön von ein paar Leuten zu hören.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Johnny« (24. August 2016, 08:07)
Grund: verschoben


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matze (24.08.2016), sterni (24.08.2016)

Matze

Fortgeschrittener

  • »Matze« ist weiblich

Beiträge: 530

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2015

Onlinezeit: 20 Tage, 9 Stunden, 9 Minuten, 53 Sekunden

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 500 208

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 932 / 1889

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

Krebs

13

Mittwoch, 24. August 2016, 13:16

Ich wünsche dir viel Glück

Das du ehemalige aus deiner Zeit im heim findest. Es braucht auch ein wenig Geduld. Einige finden ihre heim Kameraden sehr schnell andere warten Jahre. LG von matze :thumbup:
Signatur von »Matze« Genieße den Augenblick,denn der Augenblick ist dein Leben

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (24.08.2016)

Tigress

unregistriert

14

Sonntag, 14. Januar 2018, 01:56

Hallo,

bei meinen heutigen Recherchen im Internet bin ich zufällig auf folgende Seite gestolpert:

http://www.flickriver.com/photos/hansmichaeltappen/tags/jugenddorfpiusheimglonn/

(Quellenangabe?) von einem Hans-Michael Tappen => dort findet man enorm viele Fotos aus dem Jahr 1972 Jugenddorf Piusheim Glonn.

Habe den Link mal für Interessierte hier eingestellt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (14.01.2018), Kumpeline (14.01.2018)

Susie65

Anfänger

  • »Susie65« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 26. Mai 2018

Bundesland / Gebiet: Saarland

Onlinezeit: 0 Tage, 4 Stunden, 10 Minuten, 11 Sekunden

Beruf: Hausfrau

Level: 5 [?]

Erfahrungspunkte: 106

Nächstes Level: 173

Danksagungen: 4 / 1

  • Nachricht senden

Skorpion

15

Montag, 28. Mai 2018, 22:15

Hallo,

bei meinen heutigen Recherchen im Internet bin ich zufällig auf folgende Seite gestolpert:

http://www.flickriver.com/photos/hansmichaeltappen/tags/jugenddorfpiusheimglonn/

(Quellenangabe?) von einem Hans-Michael Tappen => dort findet man enorm viele Fotos aus dem Jahr 1972 Jugenddorf Piusheim Glonn.

Habe den Link mal für Interessierte hier eingestellt.
Ist in dem Piusheim nicht einmal ein Film gedreht worden.So 1978 oder 1979
"Die letzten Jahre der Kindheit"

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Günter1953 (29.05.2018), Jacky2012 (29.05.2018), sterni (30.05.2018)

Tigress

unregistriert

16

Mittwoch, 30. Mai 2018, 17:17

Hallo Susie65,

du hast recht damit, dass es einen Film aus jener Zeit mit dem von dir genannten Titel gibt.
Gib den Titel einfach in eine Suche bei z.B. Google ein, den Film gibt es in voller Länge auf youtube.

LG
Tigress

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (30.05.2018)

Verwendete Tags

Baiern, Glonn, Jugenddorf, Kinderheim, Piusheim

Counter:

Hits heute: 5 258 | Hits gestern: 13 819 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 22 943 672 | Hits pro Tag: 8 017,82 | Klicks heute: 9 316 | Klicks gestern: 23 495 | Klicks gesamt: 141 090 049 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 49 304,89 | Alter (in Tagen): 2 861,58 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link