Sie sind nicht angemeldet.

Kinderheim Rösrath Haus Sommerberg

Antworten im Thema: 9 » Der letzte Beitrag (24. Mai 2018, 16:29) ist von butzel65.

Guten Tag lieber Gast, um »Treffpunkt ehemaliger Heimkinder | Regenbogenstadt« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Forengeist

Systemaccount

  • »Forengeist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 073

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 4 Minuten, 28 Sekunden

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 196 729

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 5791 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

Steinbock

1

Samstag, 13. November 2010, 12:56

Kinderheim Rösrath Haus Sommerberg

Wenn Du in dieser Einrichtung warst, kannst Du hier alles posten,
an was Du Dich erinnerst
Signatur von »Forengeist«
Hinweis:

Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

Baencki

unregistriert

2

Sonntag, 19. Dezember 2010, 23:15

Ich mach mal den Anfang

Huhu!

Bin schon etwas verwundert. So viele Jungs die damals dort waren und NIEMAND kennt die Seite hier??


Ich war dort von Mai 1990 bis Dezember 1993 in Haus 1 zunächst und danach in der sogenannten "Verselbstständigungsgruppe" und zum Schluss in einer Wohnung die auch auf dem Gelände war.

Ich muss sagen auch wenn das Ende nicht so schön war, gehört die Zeit die ich dort verbracht habe (und auch im schönen Rösrath) zu den schönsten in meinem Leben.
Mein Vater regt sich noch heute darüber auf, dass ich die Heimzeit jederzeit einem Aufenthalt bei ihm oder meiner Mutter vorziehen würde.

Jeder kann wahrscheinlich nen riesenroman über seine Vergangenheit schreiben deswegen fasse ich mich kurz:
Nach dem Heim gings folgendermassen weiter: 1993-1994 Obdachlos ;) Danach U-Haft. Dann gings in eine weitere Einrichtung in Rösrath: Hans im Glück e.V.
Dort blieb ich bis 1996. Danach eigene Wohnung und dann gings auch schon mit der Kifferei los ;) Danach richtig heftig auf den Putz gehauen und 1999 schepperte es dann Ordentlich. 1 weitere U-Haft und dann 4,5 Jahre Haft für die ganzen Sünden die man begangen hatte.
2002 gings auf Bewährung raus. Danach rumgetingel bis 2006 und dabei ging es fast wieder schief und ich wäre beinahe wieder in Haft gelandet. Dann habe ich mich aber gefangen und seit 2007 geht es jedes Jahr aufwärts. Dieses Jahr im Oktober wurde das Strafregister gelöscht (zumindest das kleine das man für Arbeitgeber braucht) und aktuell mache ich endlich auch mal den Führerschein der mir teilweise von meiner Firma bezahlt wird, für die ich seit September arbeite.

Viele Menschen denen ich begegnet bin, haben vorhergesagt ich würde als Mensch kaputt gehen. Tja ich habe das Gegenteil bewiesen und bin aus den ganzen Sachen als starker selbstbewusster erwachsener Mann hervorgegangen.
Durch das ganze rumgeschiebe als Kind von Stadt zu Stadt und von Einrichtung zu Einrichtung hat man aber irgendwie nicht wirklich ein Gefühl für "Hier gehöre ich hin"
Das macht mir mitunter auch heute noch zu schaffen.
Einige Namen und Gesichter aus meiner Haus Sommerbergzeit gehen mir auch heute nicht aus dem Kopf und die würde ich halt schon gerne finden. Einen habe ich schon gefunden über: Wer-kennt-wen. Sobald ich ein Auto habe, werde ich den wohl besuchen und dann werde ich mit ihm darüber sprechen wie er die Zeit damals so empfunden hat und wie seine Geschichte aussah/sieht ;)

So genug geschreibselt. Ich wünsche allen ein Frohes Fest :D

Gruss Detlev Bank

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (20.12.2010)

Forengeist

Systemaccount

  • »Forengeist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 073

Registrierungsdatum: 18. Mai 2015

Onlinezeit: 0 Tage, 6 Stunden, 4 Minuten, 28 Sekunden

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 196 729

Nächstes Level: 7 172 237

Danksagungen: 5791 / 0

  • Nachricht senden

Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied Seit über 36 Monaten Mitglied

Steinbock

3

Sonntag, 19. Dezember 2010, 23:32

Hallo Baencki,

Herzlich willkommen bei uns im Forum.
Vielen Dank für deine sehr differenzierte Vorstellung.

Ich wünsche dir, dass du dich hier wohlfühlst und mit der Zeit alte Bekannte hier wieder finden kannst. Bis dahin würden wir uns freuen, wenn wir dich durch deine Beiträge immer besser kennen lernen dürfen.

Viel Spaß beim lesen und schreiben.
Signatur von »Forengeist«
Hinweis:

Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (20.12.2010)

4

Dienstag, 27. März 2012, 21:38

Haus Sommerberg 1985-87 Peacey

Hallihallöchen 27 Jahre später schreib ich auch mal an alle die hier gewesen sind in meiner Zeit.

Allerdings habe ich andere Erfahrungen gemacht als Dedlef, sry das tut mir leid was Dir passiert ist.

Ich war vorher in Kindertherapie und die Therapeutin wollte mich, meine Umwelt und mein Elternhaus trennen.
Zu Beginn war mir nicht klar weswegen - nach 12 Monaten hatte sich durch die intensive Betreuung und die wirklich nette Wohngemeinschaft,
ein völlig anderes Lebensbild für mich ergeben, dissozial im Sinne von "völlig losgelöst der gesellschaftlichen Regularien" war ich zu Beginn noch gewesen.
Die Gruppe im Wohnhaus bot mir die Möglichkeit, Nähe und Gemeinschaft zu finden.

Aus 8x Achte Klasse in der Außenwelt wurde der beste Hauptschulabschluß den ich mir wünschen konnte.
Endlich bekam ich Anerkennung und Wertschätzung meiner Leistungen.

Nach dme Sommerberg erging es mir ansatzweise wie Dedlef, allerdings wurde ich nicht straffällig.
Ich habe danach auch 4 Jahre gebraucht bis ich mich gefangen hatte. Votierte zwar zum Alkoholiker, aber das ist seit 13 Jahre Geschichte.
Das was mir der Sommerberg gegeben hatte, und was mich heute prägt ist, das man nicht alleine ist, weder in guten als auch in schlechten Zeiten.

Sommerberg gibt mir heute noch ab und zu das Gefühl, es war der richtige Schritt der mir damals empfohlen wurde.
Ich habe noch etliche Therapien gebraucht, bis ich, sagen wir mal, erwachsen wurde und den Piraten in mir in die Freizeit verlegen konnte.
Wir hatten viel Kontakt mit den Mädels aus der Umgebung - die Leute waren alle wahnsinnig nett.
Ich hab ein Praktikum beim Elektro Bosbach gemacht.

Die Entwicklung am Sommerberg hatte mich völlig glücklich gemacht, deswegen war der Sprung ins kalte Wasser,
damals die Außenwohngruppe auf der Berg. Gladbacher Straße in Dellbrück auch so heftig.
Das wir so aus dem Netz geschuppst wurden, haben nicht alle geschafft.
Einige sind gestorben, einige haben sich totgespritzt. Aber niemand kann wohl sagen, das uns nicht die Chance gegeben wurde,
Behutsam und in Obhut ein Stück Familie zurückzubekommen.

Mein Meister war der Eisenmann Dobritz mit seinem gelben Käfer, Möllerfeld war der Arbeitsgruppenleiter, Laubfegen ohne Ende.
WInfreid Ahrens hat mir zum Hauptschulabschluss verholfen. Petra, Gundi, Dirk und Wolfgang waren die vier Sozialarbeiter in Haus 4.
DIe Jungs im Haus waren Michael, Thomas, Michael, Markus (mit der E-Gitarre) Thorsten aus Haus 3 mit den 2farbigen Haaren.
Der Rest seih auch gegrüßt ich kann die Namen nicht mehr alle hervorholen.

Ich hoffe es geht euch gut.
Ich selbst bin immer noch Kraut und Rüben - aber ich habe mich mit Bildung vollgestopft bis es nicht mehr ging.
Das war zwar richtig anstrengend, aber es war meine Lösung um mit meiner Veranlagung umzugehen.

Viele Grüße

Peacey

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WernerR (27.03.2012), jw1hal (27.03.2012), Angi90 (14.07.2012)

Lafiama30

unregistriert

5

Dienstag, 17. April 2012, 08:15

...lange ist es her....

... wie fängt man an????

Keine Ahnung wie lange es her ist... auf jeden Fall Anfang der 80er war es....Haus 4

Ein paar Namen kenn ich noch....

Reiner Gresser

Frank Minor

als Sozialarbeiter gab es einen Ulli....der Rest ist irgendwo im Unterbewusstsein vergraben...

.... es war auf jeden Fall eine ziemlich rebellische Zeit....

oft gab es Konflikte mit den Sozialarbeitern,die einmal sogar soweit gingen das sich die Sozis aus dem Haus flüchteten und wir das Buero und das halbe Haus verwüstet haben...den Tresor aus der Wand gerissen und was weiß ich nicht noch alles für Sachen.

6

Samstag, 14. Juli 2012, 00:03

Ups ich war wohl in Haus 2

Hallihallöchen 27 Jahre später schreib ich auch mal an alle die hier gewesen sind in meiner Zeit.

Allerdings habe ich andere Erfahrungen gemacht als Dedlef, sry das tut mir leid was Dir passiert ist.

Ich war vorher in Kindertherapie und die Therapeutin wollte mich, meine Umwelt und mein Elternhaus trennen.
Zu Beginn war mir nicht klar weswegen - nach 12 Monaten hatte sich durch die intensive Betreuung und die wirklich nette Wohngemeinschaft,
ein völlig anderes Lebensbild für mich ergeben, dissozial im Sinne von "völlig losgelöst der gesellschaftlichen Regularien" war ich zu Beginn noch gewesen.
Die Gruppe im Wohnhaus bot mir die Möglichkeit, Nähe und Gemeinschaft zu finden.

Aus 8x Achte Klasse in der Außenwelt wurde der beste Hauptschulabschluß den ich mir wünschen konnte.
Endlich bekam ich Anerkennung und Wertschätzung meiner Leistungen.

Nach dme Sommerberg erging es mir ansatzweise wie Dedlef, allerdings wurde ich nicht straffällig.
Ich habe danach auch 4 Jahre gebraucht bis ich mich gefangen hatte. Votierte zwar zum Alkoholiker, aber das ist seit 13 Jahre Geschichte.
Das was mir der Sommerberg gegeben hatte, und was mich heute prägt ist, das man nicht alleine ist, weder in guten als auch in schlechten Zeiten.

Sommerberg gibt mir heute noch ab und zu das Gefühl, es war der richtige Schritt der mir damals empfohlen wurde.
Ich habe noch etliche Therapien gebraucht, bis ich, sagen wir mal, erwachsen wurde und den Piraten in mir in die Freizeit verlegen konnte.
Wir hatten viel Kontakt mit den Mädels aus der Umgebung - die Leute waren alle wahnsinnig nett.
Ich hab ein Praktikum beim Elektro Bosbach gemacht.

Die Entwicklung am Sommerberg hatte mich völlig glücklich gemacht, deswegen war der Sprung ins kalte Wasser,
damals die Außenwohngruppe auf der Berg. Gladbacher Straße in Dellbrück auch so heftig.
Das wir so aus dem Netz geschuppst wurden, haben nicht alle geschafft.
Einige sind gestorben, einige haben sich totgespritzt. Aber niemand kann wohl sagen, das uns nicht die Chance gegeben wurde,
Behutsam und in Obhut ein Stück Familie zurückzubekommen.

Mein Meister war der Eisenmann Dobritz mit seinem gelben Käfer, Möllerfeld war der Arbeitsgruppenleiter, Laubfegen ohne Ende.
WInfreid Ahrens hat mir zum Hauptschulabschluss verholfen. Petra, Gundi, Dirk und Wolfgang waren die vier Sozialarbeiter in Haus 2.
DIe Jungs im Haus waren Michael, Thomas, Michael, Markus (mit der E-Gitarre) Thorsten aus Haus 3 mit den 2farbigen Haaren.
Der Rest seih auch gegrüßt ich kann die Namen nicht mehr alle hervorholen.

Ich hoffe es geht euch gut.
Ich selbst bin immer noch Kraut und Rüben - aber ich habe mich mit Bildung vollgestopft bis es nicht mehr ging.
Das war zwar richtig anstrengend, aber es war meine Lösung um mit meiner Veranlagung umzugehen.

Viele Grüße

Peacey

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (14.07.2012)

Marco Gülpers

unregistriert

7

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 21:21

Haus Sommerberg 1984-1986 Marco *edit*

ich war zu dieser Zeit in haus 3 mit Arnold Swienty , Andre kuners, Claus und Alexander Bauer Dirk Decker der leider in Rösraht verstorben ist,Zugunglück




*edit* Private Daten bitte per PN (private Nachricht), E-Mail oder auf anderen privaten Wegen austauschen und/oder im Profil hinterlegen. Siehe dazu auch § 3.1.9 der Nutzungsbestimmungen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jw1hal« (16. Oktober 2014, 23:15)
Grund: Nachname entfernt


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (16.10.2014), Zwilli (16.10.2014)

Pitterchen

unregistriert

8

Freitag, 17. Oktober 2014, 15:06

Sommerberg

Fast wäre ich auch dort gelandet, aber irgendwie schien ich da nicht hinzupassen und so wurde das nix.
Man hatte mich in ein Auto geladen, damit ich mir den Sommerberg anschauen konnte.
Das wars aber auch schon.

Mit meiner Frau bin ich vor einigen Wochen durch Rösrath gefahren. Es gibt immer noch an der Hauptstrasse das Hinweisschild "Sommerberg".

Hab ihr dann von meiner kleinen Episode erzählt.

Gruß

Peter

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angi90 (17.10.2014), Zwilli (17.10.2014), Günter1953 (18.10.2014)

butzel65

Anfänger

  • »butzel65« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 14. Mai 2018

Onlinezeit: 0 Tage, 1 Stunde, 18 Minuten, 36 Sekunden

Level: 6 [?]

Erfahrungspunkte: 260

Nächstes Level: 282

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

Wassermann

9

Montag, 14. Mai 2018, 13:56

Sommerberg

... wie fängt man an????

Keine Ahnung wie lange es her ist... auf jeden Fall Anfang der 80er war es....Haus 4

Ein paar Namen kenn ich noch....

Reiner Gresser

Frank Minor

als Sozialarbeiter gab es einen Ulli....der Rest ist irgendwo im Unterbewusstsein vergraben...

.... es war auf jeden Fall eine ziemlich rebellische Zeit....

oft gab es Konflikte mit den Sozialarbeitern,die einmal sogar soweit gingen das sich die Sozis aus dem Haus flüchteten und wir das Buero und das halbe Haus verwüstet haben...den Tresor aus der Wand gerissen und was weiß ich nicht noch alles für Sachen.


tja mit rainer gresser war ich auf einem Zimmer....und Frank Minor kenne ich auch.....Thomas Dietrich, Achim Reinecke, Knut Reinhard, Jörg Achinger Wolfgang Köhler, Uwe Werner und KEDDY!!! die Sozis Theo und Ulli dann gab es eine die später einen Pfarre heiratet (Sozialarbeiterin) Heimleiter war Herr Figiel....und Renate (auch Sozi)....ach schöne zeit....Günther Wahlen Möllerfeld....Herr Müller ach so viele

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Johnny« (14. Mai 2018, 14:20)
Grund: Beitrag aus Zitat gelöst


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (14.05.2018)

butzel65

Anfänger

  • »butzel65« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 14. Mai 2018

Onlinezeit: 0 Tage, 1 Stunde, 18 Minuten, 36 Sekunden

Level: 6 [?]

Erfahrungspunkte: 260

Nächstes Level: 282

Danksagungen: 3 / 0

  • Nachricht senden

Wassermann

10

Donnerstag, 24. Mai 2018, 16:29

Kinderheim Rösrath Haus Sommerberg

Tja schade das so wenig hier sind Naja am Anfang hatte ich ziemlich angst doch nachher waren wir doch eine sehr gute tolle Truppe. Günther Wahlen hatte ich als "Chef"- Arbeitsgruppe die mal am Anfang machen musste.Klaus Kuhlen hatte die andere Gruppe später kam ja noch Jürgen Möllerfeld!!!- der hatte später Hühner die übers Gelände flitzten....die Eier konnte man kaufen (Biofutter) die waren wirklich größer und schmeckten sehr gut!!! Ich war in Haus 4 und als ich dort ankam wurde ein jugendlicher vermisst....der später im Wald gefunden wurde...er hatte sich erhängt. Das war schon ein Schock für mich. Uli und Theo waren die Sozis dabei eine Renate und Barbara- die später einen Pfarrer heiratete und wir waren sogar eingeladen. Am besten kam ich mit Keddy und Uwe Werner klar...am Anfang hatte ich große Fresse da man ja im Fernsehen immer nur Schläge, Schläge sah was aber nicht auf dem Sommerberg so war. Donnerstags hatten wir immer Gruppengespräch da sprachen die Sozis es an warum mit mir keiner was macht...alle sagten ich wäre so Ätzend, aggressiv etc. da sagte ich warum- und alle lachten und ab da war es einfach nur Cool!! Ein anderer schrieb hier das Laub fegen immer angesagt war- ja das stimmt wir waren ja in einem Wald sag ich mal so...und da fällt auch Laub. Mir hat das nix ausgemacht man war ja immer draußen an der frischen Luft. Ich hab hinten- oder ich dürfte, weil ich mich immer beschwert habe, das hinterm Haupthaus keine Treppe war tatsächlich eine Treppe bauen...Günter gab mir alles und auf gings. Auch habe ich unser Haus wo wir während der Arbeit Pause gemacht haben repariert- es war ja ein Fachwerkhaus- so wie es gemacht wird- mit Stöcken und Lehm, das war schon Interessant! Die Jungs: wie gesagt Uwe und Keddy waren meine besten Kumpels....Knut war damals der älteste im Haus und der Boss!- auf ihn hörten eigentlich alle. Achim Reinecke ein Pfundskerl (nicht nur wegen seinen Kilos) Wolfgang Köhler der mich Nachts weckte weil Bob Marley verstarb...man was hat der geheult....er war auch ein bisschen verrückt und Depressiv. Thomas Dietrich kam später Boxer aus Bonn- auch ein cooler Typ... wir sind in die Halle wo wir immer Abends Fußball gespielt haben....mit den den Sozis weil ich mit ihm Boxen wollte....die Sozis passten also auf alle waren dabei- Ha es dauerte keine 10 Sekunden da sah ich Vögelchen und lag auf der Matte!!! Aber wir waren und blieben Freunde. Jörg Achinger mit ihm hab ich viel, sehr viel gemacht. Thomas Gresser mit ihm war ich später auf ein Zimmer, Ingo Brandenburger mit ihm war ich am Anfang auf Zimmer aber wir kamen nicht klar- er soll später erschossen wurden von seiner Freundin....weiß nicht ob das stimmt, Frank Minor war ein Freund glaube ich von Ingo er kam zu Besuch öfters.Ingo nannte man "BRATZEN" weil er einem Sozi sein naja ihr wisst schon hinter her geworfen hat-Pfui. Reitherapie gab es auch war eine tolle Sache von einem super menschen weiß nicht mehr wie er hieß war ein ganz lieber der auch mit und Pilze gesammelt hat die wir später gebraten haben in einer großen Pfanne das war unheimlich lecker....-allerdings saßen wir alle da und warteten darauf wann der erste umfällt. Aber er erzählte uns schon beim pflügen was giftig und was nicht ist. Übrigens haben wir auch unten im Wald Holz gefällt, für unsere Öfen...dabei ist einmal beim Spalten des Holzes mir ein Eisenstück an den Oberarm gekommen er wurde ziemlich heiß ich war mit Thomas Dietrich alleine- er rannte auf mich zu und lutsche am Oberarm- och dachte was macht der denn?- ja wenn so was passiert weiß man nicht ob diese Stück so klein ist das es in den Blutkreislauf kommt...das hatte ich vergessen und mit dem "Lutschen" versuchte Thomas das stück heraus zu holen. Naja ich Lebe noch- sonst könnte ich nicht schreiben- DANKE THOMAS. Von Haus 1 kenne ich Elmar, Mike Lamprecht (leider verstorben) Omar das wren die "Bonzen" kinder wurde immer gesagt die dürften immer nach hause jedes Wochenende und brachten immer viel Geld mit....Das war erstmal Teil 1 es folgt noch einiges später.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Johnny« (25. Mai 2018, 06:29)
Grund: Beitrag verschoben


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sterni (24.05.2018), Jacky2012 (25.05.2018)

Counter:

Hits heute: 4 561 | Hits gestern: 12 711 | Hits Tagesrekord: 68 010 | Hits gesamt: 24 276 072 | Hits pro Tag: 8 295,04 | Klicks heute: 6 309 | Klicks gestern: 20 696 | Klicks gesamt: 143 117 897 | Klicks Tagesrekord: 338 265 | Klicks pro Tag: 48 902,81 | Alter (in Tagen): 2 926,58 | Gezählt seit: 16. September 2010, 18:34

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link