Jugendamt Göttingen: Beamter plündert Konten von Kindern

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Göttingen – Skrupellose Abzocke von Kindern: Ein Mitarbeiter des Jugendamts Göttingen soll jahrelang systematisch die Konten und Sparbücher von Kindern und Jugendlichen geplündert haben.


    Wie das „Göttinger Tageblatt“ unter Berufung auf die Stadtverwaltung berichtet, soll der 56-Jährige während der letzten Jahre so mehr als 400 000 Euro veruntreut haben.


    Hans Hugo Heimgärtner, Sprecher der Göttinger Staatsanwaltschaft: „Dem Mann werden in der Anklage knapp 580 Straftaten vorgeworfen."


    Der Mitarbeiter war amtlich eingesetzter Vormund, Betreuer oder Beistand von Waisen und Halbwaisen. In dieser Funktion hatte er auch Konten, Sparbücher und Erbschaften zahlreicher Kinder und Jugendlicher zu verwalten. Er wurde mittlerweile vom Dienst suspendiert.


    Laut Anklage hat er das Geld von 54 der ihm anvertrauten Schützlinge in die eigene Tasche gesteckt, damit seinen luxuriösen Lebensstil finanziert. Unter anderem soll er sich teure Uhren und Autos geleistet haben.


    Der Beschuldigte soll zwischen 2004 und 2009 von zahlreichen Sparbüchern immer wieder Beträge von jeweils mehreren Hundert Euro abgehoben haben, sagte Heimgärtner. Größere Vermögen habe er gezielt auf verschiedene Konten umgeleitet und das Geld dann ebenfalls abgehoben.


    Auf die Schliche kam dem 56-Jährigen einer der geprellten Jugendlichen. Dieser hatte im Jahr 2009 sein Konto genauer in Augenschein genommen und dabei Unregelmäßigkeiten entdeckt. So waren die Machenschaften des Beamten nach und nach ans Licht gekommen.


    Vor Gericht muss er sich nun wegen Betrugs, Untreue, Diebstahls und Urkundenfälschung verantworten.


    Quelle -> Bild.de

    Ob der Weg den man gehen möchte der richtige ist, erkennt man erst wenn man ihn geht.

  • Welch ein Armutszeugniss. Der Typ müsste die nächsten 10 Jahre nur von Hartz V leben dürfen,sein Luxus versteigert werden zu Gunsten von Waisen- und Halbwaisenkindern.

    :herz: "Einen Menschen lieben,heißt einzuwilligen,mit ihm alt zu werden." :herz:


    Albert Camus(1913-1960) frz.Erzähler und Dramatiker

  • Hallo zicke,dieser Mensch müsste für immer von Harz V leben.Ich habe für so etwas,was dieser Kerl tat nur Wut im Bauch.Aber unser Rechtssystem wird wohl wieder einmal nur eine kleine Strafe verhängen.Wäre ja nichts neues.Liebe Grüße Micky

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.