Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

  • Benutzer-Avatarbild

    So, jetzt möchte ich meinen alten Beitrag noch fortführen... am 21.5.2014 bin ich dann mit meinem Mann nochmals bis runter nach Franken gefahren, weil wir in Bayreuth was zu tun hatten. Wir haben die Termine so gelegt, dass genug Zeit für die Mühle blieb. Schon das durch den Wald Fahren war Herzklopfen pur, denn ich war ja Ostern 2013, wie berichtet schon einmal da, aber = kein Reinkommen, nur dürftige Fotos. Ich habe ein Jahr lang die Fortschritte der Mühle im Internet verfolgt und sah, dass di…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Anatolier: „ging davon aus das ich jemand aus der schloss britz in berlin antreffe die im jahre 1980 ,1981 dort waren“ich staune, wie lange dort noch ein Kinderheim war ! Ich bin 1968 von der Weihermühle direkt zu meinen Eltern wieder gezogen auf den Britzer Damm 117, der direkt neben dem Kirchteich lag (wir nannten ihn nur Eierteich), da haben wir immer Wasserflöhe für's Aquarium gefangen. Ich weiß noch, dass ich immer Richtung Parchimer Allee ging, gleich am Teich + Schloß vorbei dur…

  • Benutzer-Avatarbild

    Genaus so war es: ich kleines WessiMädchen wollte die weite Welt umsonst sehen und wurde im Osten entdeckt - ganz dumm gelaufen. Angi90: nach meinem Ostdeutschen Reiseerlebnis kam ich erstmal in die Ollenhauer Str. (Reinickendorf, Sammellager für Wegjelooofne) wurde von Papa Staat hübsch 2fach neu eingekleidet und dann hat man sich mit meinen Eltern geeinigt, dass doch der Aufenthalt und Schulabschluß in der Weihermühle (siehe meinen anderen Beitrag) genau die richtige Richtung für mich wäre. Wi…

  • Benutzer-Avatarbild

    ich war im April 1967 2 Wochen dort: Ich bin aus Westberlin und dachte mir damals - fährste halt mal mit der Bahn nach Westdeutschland, kann ja nicht die Welt sein. Tja, in den Osten konnte ich rein, ohne bemerkt zu werden, war in ein leeres Abteil unter die Sitzen gekrochen, aber dann kamen die Vopos kurz vor Helmstedt zur Ausweiskontrolle, da ich natürlich keinen hatte, war ja erst gerade 14, war ich so doof, auf die Hilfe der Reisenden zu hoffen : mich nicht zu verpetzen. Was glaubt Ihr wohl,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich möchte mich für Eure prompten Antworten bedanken ! Ich würde gerne noch ein Paar Bilder nachreichen, die vielleicht so einigen die Vergangenheit wieder ins Gedächtnis ruft. Bis bald, Hannelore

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich bin die Hannelore (ehemals) aus Berlin und war von Sommer 1967 - Herbst 1968 in der Weihermühle. Ich hatte immer die fettesten Brocken zum Putzen... Speisesaal, dann die Schule, danach der großen Schlafsaal. Es waren die prägensten 15 Monate meines Lebens, in denen ich das ganze Rüstzeug eines Mädchens gelernt habe. Auch wenn Tante Emmi Kleinschroth streng war, sie war aber gerecht und hat so manches Mal mein weinendes Herz getröstet, wenn ich Heimweh hatte. Ich werde nie vergessen, a…