Erste Zivilklagen Ehemaliger Heimkinder Gegen Damals Verantwortliche Und Aufsichtspflichtige Jugendämter

    Es gibt 41 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Martin MITCHELL.

      hallo jonas,

      es ist genau wie angi schreibt, es besteht kronischer personalmangel, weswegen sich die sachen in die länge ziehen. das war heut in den nachrichten zu hören. man ist gewillt, mehr mitarbeiter einzusetzen, ob jedoch die regierung mitspielt? übe dich in geduld und schon deine nerven. :)

      dass diese anlaufstellen eine mogelpackung in meinen augen sind, steht auf einem anderen blatt papier. wer jedoch davon gebrauch machen will soll es tun und wird auch was bekommen. dass wir ehemaligen heimis dem staat egal sind, beruht von meiner seite aus auf gegenseitigkeit! ich weiss, keine gute einstellung, aber diese schon ewig andauernde misspolitik lässt für mich nichts anderes zu. :thumbdown:

      liebe grüsse von zicke :girl:
      :herz: "Einen Menschen lieben,heißt einzuwilligen,mit ihm alt zu werden." :herz:

      Albert Camus(1913-1960) frz.Erzähler und Dramatiker

      Erste Zivilklagen Ehemaliger Heimkinder Gegen Damals Verantwortliche Und Aufsichtspflichtige Jugendämter

      .
      Jetziges Thema: Erste Zivilklagen ehemaliger Heimkinder gegen damals verantwortliche und aufsichtspflichtige Jugendämter und ihre heutigen Rechtsnachfolger ( genau erklärt in Beitrag 1 ( oben auf Seite 1 dieses Threads ) ).


      ZWEI Urteile des Landgerichts Köln: Ehemaliges Heimkind -v- Landschaftsverband Rheinland liegen jetzt vor (Urteile im vollständigen Wortlaut hiermit zur Verfügung gestellt).


      ERSTENS

      Das Urteil des Landgerichts Köln vom 28.08.2012 bezüglich dem Zivilverfahren mit Aktenzeichen: 5 O 418/11 - EHEMALIGES HEIMKIND -v- LANDSCHAFTSVERBAND RHEINLAND liegt jetzt vor

      http://www.justiz.nrw.de/nrwe/lgs/koeln/lg_koeln/j2012/5_O_418_11_Urteil_20120828.html
      .

      ZWEITENS

      Das Urteil des Landgerichts Köln vom 28.08.2012 bezüglich dem Zivilverfahren mit Aktenzeichen: 5 O 419/11 - EHEMALIGES HEIMKIND -v- LANDSCHAFTSVERBAND NORDRHEIN-WESTFALEN liegt jetzt vor

      http://www.justiz.nrw.de/nrwe/lgs/koeln/lg_koeln/j2012/5_O_419_11_Urteil_20120828.html


      Beide Verfahren werden in Berufung gehen !


      Berichterstattung und Stellungnahme dazu, auch seitens des „Vereins ehemaliger Heimkinder e.V.“ ( „VEH e.V.“ ) ist u.a. hier zu finden

      in
      Beitrag
      37 ( auf Seite 2 dieses Threads ) vom Freitag, 31. August 2012, um 06:23 Uhr (MEZ) in dem von mir [ »martini« = Martin Mitchell ] schon am Samstag, 12. Mai 2012, um 08:23 Uhr (MEZ) eröffneten Thread »Erste Zivilklagen Ehemaliger Heimkinder Gegen Damals Verantwortliche Und Aufsichtspflichtige Jugendämter.«

      im KINDER-HEIM.DE - FORUM @ http://www.kinder-heim.de/board1818-virtuelle-stadt-der-heimkinder/board1819-rathaus/board3290-missbrauch-in-heimen-jwhs-und-entsch-digungen/10309-erste-zivilklagen-ehemaliger-heimkinder-gegen-damals-verantwortliche-und-aufsichtspflichtige-jugend-mter/index2.html#post123961



      Jetziges Thema: Erste Zivilklagen ehemaliger Heimkinder gegen damals verantwortliche und aufsichtspflichtige Jugendämter und ihre heutigen Rechtsnachfolger ( genau erklärt in Beitrag 1 ( oben auf Seite 1 dieses Threads ) ).
      .
      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit!