Durchgangsheim Halle Goldberg

    Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kraftschlag.

      Durchgangsheim Halle Goldberg

      Durchgangsheim Halle
      Zum Goldberg 20
      06118 Halle

      DDR-Bezirk: Halle


      Hier kannst du alles posten, an was du dich aus deiner Heimzeit erinnerst, zum Beispiel wann du dort gewesen bist, was du dort so alles erlebt hast, an wen du dich noch erinnerst, wen du gerne wieder treffen möchtest oder zu wem du vielleicht noch Kontakt hast. Klicke dazu am Besten auf "Antworten"! Alles was du hier schreibst, kann dann auch über die Suchmaschinen gefunden werden. Einer muß wohl den Anfang machen, also trau dich! Denn somit könnte man auch dich finden!

      halle goldberg

      hallo leute,

      auch ich kenne dieseß heim, und war mehrmals auf besuch da.

      zu letzt im juni 19.72 war ich 14 tage als gast dort.

      und kutscher, du hast recht es war wie eine sammelstelle für die kinder.

      von dort wurden sie in die kinderheime in sachsen anhalt verschickt.

      gruss jacky 2012

      Jacky2012 schrieb:

      hallo leute,

      auch ich kenne dieseß heim, und war mehrmals auf besuch da.

      zu letzt im juni 19.72 war ich 14 tage als gast dort.

      und kutscher, du hast recht es war wie eine sammelstelle für die kinder.

      von dort wurden sie in die kinderheime in sachsen anhalt verschickt.

      gruss jacky 2012
      Beim ersten mal war es noch zu ertragen aber beim 2mal war es schlimmer da gab es ein raum wo du aleine eingesperrt wurdest .Auch erinnere ich mich an die Holzlaschen.Die Hat mann Meilenweit gehört. Auch erinnere ich mich das es ein hund hier gab was für eine rasse es war weis ich nicht
      Das Leben könnte so schön sein wenn einen nicht immer die Realität einholen würde.
      © Peter
      Hallo!
      Ich wurde dort wärent der Sommerferien aus dem Kinderheim Halle/Saale-Kröllwitz Hoher-Weg7 für diese Zeit untergebracht.Grund war der,das ich zu den Sommerferien nicht zu meinen Eltern konnte.Den gesamten Tagesablauf mußte ich mit den anderen Kindern
      und Jugendlichen mit machen.Es war für mich keine schöne Zeit dort.Ich kann mich noch daran erinnern,das die Gemeinschafts-
      dusche links vom Glände in solchem langgezogenen Gebäude befand.Das Hauptgebäude war nach meiner Erinnerung so ein Schloßariges Gebäude mit Gittern an den Fenstern und die Haupteingangstür war mit Eisen beschlagen.Das innere war wirklich Knastähnlich.Wenn ich mich noch an mehr erinnere,dann werde ich dazu noch etwas schreiben.
      Für den augenblick solls erst mal gewesen sein.
      Gruß Teddy07

      Kinderheim Halle Goldberg

      Kinderheim Halle Goldberg


      Hallo Leute :thumbup:

      Ja dann trau ich mich mal um den ersten Schritt zu machen ?

      Halle Goldberg war damals ein Durchgangslager, was die Kinder aufnahm

      die von anderen Kinderheimen abgehauen wahren.

      Oder verlegt worden sind, und wo anders hinkamen.

      Ein ganz markantes Merkmal für das Kinderheim war.

      Alle mussten Holzlatschen tragen und es klapperte ungemein auf dem Hof.

      Dieses Kinderheim Hotel besuchte ich in den 60zigern Jahren ein paar mal.

      Und das letze mal 19.72 wo ich dort 14 Tage zubrachte.

      Weil man mich im Stammwerkhof Eckartsberga nicht mehr haben wollte.

      Kam ich direkt vom Geschlossen Jugendwerkhof Torgau nach Halle.

      Und es war auch ein Ort wo keiner hinwollte ?

      Arrestzelle und Gitter vor den Fenstern, daran kann ich mich noch grau erinnern.

      Gruß Jacky 2012
      Die Gebäude des ehemaligen Gutshofs wurden bis zur Wende als Durchgangsheim für Jugendwerkhöfe und Spezialkinderheime für schwererziehbare Kinder genutzt. 1990 wurde das Durchgangsheim geschlossen und die Gebäude standen bis 1993 leer. Sie beherbergten ab 1993 anfangs ein Resozialisierungsprojekt zur Integration ehemaliger Straffälliger und später ein Frauenhaus. Auf dem Gelände befinden sich seit 1993 eine Parkanlage, ein Naturlehrpfad, mehrere Tiergehege, Vogelvolieren, ein Tierfriedhof, ein Bauerngarten und verschiedene Kleinbiotope. Betrieben werden diese Einrichtungen vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Sachsen-Anhalt, der in den Gebäuden des ehemaligen
      siehe Ling: https://de.wikipedia.org/wiki/Goldberg_(Halle)

      und hier ein Ling: http://www.goldberg20.de/index.php?article_id=21
      Das Leben könnte so schön sein wenn einen nicht immer die Realität einholen würde.
      © Peter

      Peterle schrieb:

      Die Gebäude des ehemaligen Gutshofs wurden bis zur Wende als Durchgangsheim für Jugendwerkhöfe und Spezialkinderheime für schwererziehbare Kinder genutzt. 1990 wurde das Durchgangsheim geschlossen und die Gebäude standen bis 1993 leer. Sie beherbergten ab 1993 anfangs ein Resozialisierungsprojekt zur Integration ehemaliger Straffälliger und später ein Frauenhaus. Auf dem Gelände befinden sich seit 1993 eine Parkanlage, ein Naturlehrpfad, mehrere Tiergehege, Vogelvolieren, ein Tierfriedhof, ein Bauerngarten und verschiedene Kleinbiotope. Betrieben werden diese Einrichtungen vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Sachsen-Anhalt, der in den Gebäuden des ehemaligen
      siehe Ling: https://de.wikipedia.org/wiki/Goldberg_(Halle)

      und hier ein Ling: http://www.goldberg20.de/index.php?article_id=21

      Mein Name ist Peter war 1970 im Durchgangsheim Halle Goldberg so etwa 4 Wochen danach bin in den JWH Freienhufen eingewiesen worden also mir ist das noch in voller Erinnerung Goldberg das war für mich schon der reinste Kinderknast wir haben da Gartenarbeiten verrichten müssen in der unteren Station waren Jungen also Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren untergebracht oben drüber waren des gleichen alters Mädchen sprich junge Damen Erzieherin war damals eine Frau Vogel bei Ihr durften wir Radio hören natürlich Soldatensender die Musik hat es für einen Moment leichter gemacht ich war auch öfters bei dem Hausmeister eingeteilt der hatte auch in der Werkstatt ein Radio stehen der war Ok hat auch mal ne Kippe springen lassen der Hausmeister wohnte über dem Duschraum nach den 4 Wochen bin ich dann nach Dresden in ein Durchgangsheim verlegt worden da musst ich nach dem Abendbrot ins Nest das war eine Zelle mir mehren Betten das war alles vergittert

      wer war noch in Halle Goldberg