Kinderheim Berlin DRK Kinderheim Iltisbau

    Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jette.

      Kinderheim Berlin DRK Kinderheim Iltisbau

      Kinderheim Berlin DRK Kinderheim Iltisbau

      Gena schrieb:

      alte Adresse:
      Pacelliallee 3
      1000 Berlin 33

      neue Adresse:
      Pacelliallee 3
      14195 Berlin-Dahlem




      Hier kannst du alles posten, an was du dich aus deiner Heimzeit erinnerst, zum Beispiel wann du dort gewesen bist, was du dort so alles erlebt hast, an wen du dich noch erinnerst, wen du gerne wieder treffen möchtest oder zu wem du vielleicht noch Kontakt hast. Klicke dazu am Besten auf "Antworten"! Alles was du hier schreibst, kann dann auch über die Suchmaschinen gefunden werden. Einer muss wohl den Anfang machen, also trau dich! Denn somit könnte man auch dich finden!

      Heimaufenthalt als Säugling in Berlin

      Hallo liebe Ehemalige,

      finde ich hier Betroffene, die auch als Säugling in der Pacelliallee in Berlin waren? Ich Suche Austausch bezüglich früherer Dokumente bzw. Archiv. Habe vom DRK-Heim nie eine Antwort bekommen. Ich war dort 1962 bis 63.

      LG Gazelle
      Hallo Sylvia,

      ich war als Kind in diversen Heimen in Berlin, aber nicht als Säugling. Auch ich habe bisher keinerlei offizielle Antworten vom Berliner Jugendamt oder anderen Stellen bekommen außer vom Landesarchiv Berlin, die leider keinerlei Akten über mich, die Heime in denen ich war oder von den Vormundschaftsgerichten haben.

      Beim zuständigen Amtsgericht (bei uns Tempelhof/Kreuzberg) haben wir auch angefragt und nur einen kurzen Satz als Antwort bekommen: die Akten seien bereits vernichtet worden, obwohl in unserem Fall die Aufbewahrungsfrist für Teile der Akten (30 Jahre nach Vollendung des 18 Lebensjahres des jüngsten Beteiligten) noch nicht abgelaufen ist.

      Mittlerweile wohne ich in Baden-Württemberg und es kümmert sich eine Archivarin des Landesarchivs Baden-Württemberg, die mit der hiesigen Heimberatungsstelle zusammen arbeitet, jetzt um die Sache. Vielleicht hat die mehr Erfolg als wir.

      Meine Schwester war in einem konfessionellen Heim in Berlin und hat von dort auch eine Akte bekommen, die uns schon ein wenig weiter gehofen hat. Kurz war sie auch in einem DRK-Heim in Berlin (Fuchsbau). Weil sie da aber nur wenige Wochen war, hat sie auf eine Anfrage dort verzichtet.

      Beim Jugendamt hast du vermutlich längst nachgefragt? Hast du dich schon an die Berliner Heimberatungsstelle gewandt? Du lebst ja anscheinend noch in Berllin.

      Wie lange suchst du schon?

      Ein Weg, den ich eventuell in der Sache noch gehen werde, wenn ich denn mal viel Zeit und Muße habe, ist bei der Heimaufsicht des Jugendamts nach allgemeinen Informationen zu den Heimen zu fragen wie z.B. Belegungszahlen, Räumlichkeiten, Personal, Qualifikation des Personals etc. Das hilft ja vielleicht auch ein wenig sich ein Bild zu machen, wo man unter welchen Umständen wie untergebracht war.

      "Meine" Archivarin hat mir geschrieben, dass Sie bei der Nachfolgeeinrichtung eines der Heime, in dem ich war, auch anfragen wird, ob da noch Akten irgendwo lagern. Das ist heute eine Kita - möglicherweise existiert in der Pacelliallee auch eine Nachfolgeeinrichtung?
      Hallo MeeneKleene,

      vielen Dank für die ausführliche Antwort.
      Ich mit18 Jahren vom Jugendamt nur Unterlagen zurückbekommen, die meinen Vater betrafen.
      Meine Pflegemutter hatte darüber leider auch nichts.
      Somit versuche ich das noch mal über das DRK.

      LG Gazelle

      Drk-Heim Iltisbau

      Liebe Leute,

      ich war von Mitte Juli 1961 bis ca. Januar 1963 im DRK Kinderheim ILTISBAU in Berlin Dahlem, Pacelli Allee. Mir wurde vor Jahren mitgeteilt, das unmittelbar nach meinem Auszug, das Heim gebrannt haben soll und die Akten im Keller sind dadurch vernichtet worden. Weis Jemand Näheres?

      Liebe Grüße an Euch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jw1hal“ ()

      Hallo ich war von 1969 bis 1973 in diesem Heim und tue mich auch sehr schwer irgendetwas aus dieser Zeit an Wissen zu erlangen. Auch mir wurde von der Jugendamtseite gesagt das meine Akte vernichtet sei. Komisch war nur das sie zwei Wochen davor mir beim Judendamt vorgelegt wurde auf Anfrage und als ich da sagte ja ich möchte rein schauen, gab man mir als Antwort es müssten Angaben geschwärzt werden und dann könne ich rein schauen. Auf Nachfrage eines weiteren Termins war die Akte auf einmal weg. Es sind einige ungereimte Sachen die von damals her waren. Als ich meine Adoptivelter danach fragte, machten sie auch dicht. Gestern bin ich zufällig auf eine Seite den DRK gekommen wo der Iltisbau erwähnt war. Wollte jetzt mal hinschreiben ob zufällig bekannt ist welch Schwestern dort gearbeitet haben und ob dort irgendwelche Angaben es gibt.