Antrag Beschädigtenversorgung Hilfe

    Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von micky.

      Antrag Beschädigtenversorgung Hilfe

      Nachdem meine Rehabilitierung durch ist und die Anträge auf Kapitalentschädigung und Opferrente beim Versorgungsamt liegen,
      hab ich jetzt noch diesen Antrag auf Gwährung von Beschädigtenversorgung §21 StrRehaG vor mir liegen und bin am verzweifeln.
      Leider hab ich ja mit keiner Silbe dran gedacht ,das so etwas mal kommt und hab in all den Jahren nie eine Feststellung von Krankheiten oder Therapien aus Kinderheimzeiten gemacht.
      Hab mal meinen Neurologen gefragt,aber der verweist mich an einen
      Psychotherapeuten nur ich hab keinen ,

      nur wo find ich hier in Halle einen der sich mit dieser Materie auskennt

      Nur wenn der Antrag erstmal bein Versorgungsamt liegt ist Nachbesserung kaum Möglich.

      Hab zwar meine kompletten Unterlagen vom Kinderheim liegen,steht zwar bisschen was drin ,aber ob das reicht ?

      Jugendwerhofakten auch komplett vorhanden,aber da ich ja vorher bei Pflegeltern war weis ich nicht ob die das mit reinnehmen.

      Wer hat Erfahrungen und kann Hilfestellung leisten
      das ist richtig ,monatliche leistung ,gibt es nur von amt ,in form von mehrbedarf ,ein schwerbehindertenausweis ab 50% steht dir 17 von 100% zu ,das heisst um die 60 euro im monat,ich habe einen schwerbehindertenausweis mit 60% und ein G drin .ich weis nicht welche sozialleistung du beziehst.

      lg eicki1961

      P.S schau mal in google nach wo in deiner nähe ein therapeut ist, der sport und massagen macht
      das weiss ich nicht ,du bekommst auf aller fälle wenn du ein behindertenausweis hast von mehr als 50% mehrbedarf zum ALG2 genannt hartz4 dazu.Psychotherapie in Halle: 10 Psychotherapeuten, Therapeuten und Psychologen,sind zwischen 0.2 bis 19.6 km.
      Habe es endlich gepackt,


      Sehr geehrte Frau H.



      hiermit möchte ich Sie bitten meinen Antrag auf Beschädigtenversorgung vom 21.02.2011 nochmals überprüfen zu lassen,denn durch meine eigene Aufarbeitung der Lebensgeschichte sind einige dunkle Kapitel dabei gewesen die mir erst im nach hinein bewusst geworden sind.
      Warum ich schon als Kind auffällig war ist der Grund das ich schon mit 3 Jahren in einem Kinderheim in Heiligenstadt war als meine Mama mit mir 1960 nach Westberlin zu unseren Verwandten wollte,sie aber für den Fluchtversuch in den Knast in Halberstadt von Juli – November 1960 landete.Laut Jugendamt war ich für 4 Wochen bei meinem Vater und die anderen 4 Monate in Heiligenstadt.Das war das erste Trauma,denn welches kleine Kind verträgt von der geliebten Mama getrennt zu sein??? In unserer Volksstimme ist im Archiv vom Juli 1960 ein großer Artikel von der sogenannten Republikflucht-Sie wollten die DDR verraten.Laut Jugendamtakte war ich später in einem sogenannten Bettnässerheim in Heiligenstadt.Laut meiner Recherchen gab es ein solches nicht.
      Mein zweites Trauma war,als ich mit 12 Jahren von dem Schulgartenlehrer Simchen sexuell missbraucht wurde und weil mir keiner glaubte wanderte ich in die Kinderheimhölle Eilenburg und der das Arschloch vom Lehrer machte bei den Mädchen weiter,bis er dafür igendwann in Haft landete.Leider ist die Mistsau schon tot,aber er hat einen Sohn fast in meinem Alter,mit dem ich mich gerne Treffen würde.

      So nun zum Schluss,es gibt die Expertisen Aufarbeitung in der Heimerziehung 1-3 und für Sie dürfte die 3. von Bedeutung sein,denn dort steht vieles drin was die Schädigungsfolgen von der Heimerziehung schlußfolgen.

      Habe etwas vergessen,die alten Gutachten beruhen nur nach Aktenlage,denn warum gibt es in Wernigerode keine Psychologen die sich mit Psychotraumaarbeit auskennen???

      Werde ab Dezember an einem Projekt bei Frau Nancy Heim Pychotaumaarbeit bei der Stasi-Unterlagen-Beauftrachten teilnehmen..



      Mit Freundlichen Grüßen

      Frau B.*edit*


      Wernigerode den 17.11.2014


      Vielen Dank für den Arschtritt,liebe Gabi :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Liebe Grüße Micky ;)



      *edit* Private Daten bitte per PN (private Nachricht), E-Mail oder auf anderen privaten Wegen austauschen und/oder im Profil hinterlegen. Siehe dazu auch § 3.1.9 der Nutzungsbestimmungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jw1hal“ ()