Stromzeit

      Stromzeit: Erinnerungen an das Kinderheim Schloss Beuggen

      Stromzeit habe ich erst kürzlich gelesen, ok, kam auch erst 2011 auf den Markt.
      Dieses Buch hat mich am meisten interessiert, handelt es doch genau von dem Kinderheim in dem auch ich untergebracht war.
      Das Lesen war irgendwie komisch, fast schon unheimlich.
      Bei jedem Absatz, jeder Seite, hab ich den Geruch von damals war genommen. Es kam das gleiche Bauchgefühl wieder hoch.
      Man verschwand in dem Buch als wäre man in diesem Moment dabei. Das geschriebene läuft wie ein Film vor den eigenen Augen ab.
      Ok, trifft sicher nur auf jene zu die im gleichen Heim waren ;)

      Dennoch denke ich, ist es ein lesenswertes Buch, in dem Andreas Völker seine erschütternden Erfahrungen schildert.
      Vor allem geht Andreas schonungslos und ehrlich mit sich selber um.
      Diesen Mut muss man erstmal aufbringen.

      Grüße
      Wes
      Life is unfair. Kill yourself or get over it.