imHeim.de immer noch seit ca. dem 26.03.2019 offline - imHeim.eu (Heimkinder-Forum.de) am 15.05.2015 nach 50 Tagen (26.03.2019 - 15.05.2019) teilweise wieder online

    Es gibt 372 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Leser.

      Das ist richtig, dass wir alle irgendwie und -wo vereint sind/es waren und vielleicht haben manche von uns, so auch ich, einfach nur zu viel erhofft? hmm Dies und das fragt man sich und sagt sich trotzdem, es war nicht alles umsonst.

      Ich z. Bsp. hatte vor 1 Std. nun versucht, Schluss zu machen, nein nicht etwa, was Ihr denkt, nur versucht, mich dort einzuloggen und mich zu löschen. Nicht einmal das klappt mehr, so wie überhaupt es nicht möglich ist, irgend was zu posten, zum Beispiel in dem einzig offenen Thema, das zugänglich sein soll, die Frage zu stellen, was hier eigentlich los wäre, ob es wirklich so sein kann, dass nun alle auf dem Schlauch stehen und/oder weiterhin glauben sollen, was ihnen Glauben gemacht wird.

      Als ehemal. Heimkind ist man doch von Natur aus nicht leichtgläubig, oder und läßt sich zumindest kein X vor einem U vormachen. Solche und ähnliche Dinge wollte ich gerade drüben fragen nur hätte man eh keine zufriedenstellenden oder ehrlichen Antworten bekommen, weil sich offenbar ja auch Andere mit den hier geschilderten Problemen herumschlagen oder es nun auch aufgegeben haben sich weiterhin herumzuschlagen.

      Wie gesagt, nicht einmal die Löschung funktioniert noch. Dann muss es wirklich ganz ganz schlimm bestellt sein. 8|
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      in der Verwaltung fehlt ganz einfach der Link um Dein Konto löschen zu können. Aber sicher ist dies auch so gewollt, es wäre ja fatal, wenn das Forum plötzlich nur noch eine geringe Zahl an Usern hat deren man dann auch noch offen einsehen könnte. Hat man sich doch seit Jahren mit falschen Zahlen hervorgehoben welche angeblich Existent und das Forum ausmachen.

      iwo schrieb:

      ....
      Die Meinung von anders Denkenden wurde doch sehr oft nicht geduldet.
      Gerade Du hast es doch unzählige Male erlebt


      So ist es. Das hat damals schon oft merkwürdige masochistische Züge angenommen, doch vergessen ist nichts.

      Ich hab vorhin mal versucht, einen Blick dort reinzuwerfen und frag mich allen Ernstes, ob das gut ist, auf was auch immer zu warten und, was würde einen denn erwarten, was man nicht schon öfter erlebt hat?

      PS. Übrigens. Schön dass wir das mit den unsäglichen "Futurismen" an anderer Stelle nun auch geklärt/korrigiert haben. Das passt zum Thema, was wird sein und, haben wir den Mut, daran zu glauben, dass es nach Monaten je wieder zugänglich sein wird? Ich denke nicht, sonst hätten sich viel mehr Leute gemeldet und wie würde zukünftig der Erhalt gesichert? Diese Probleme gab es doch schon immer.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Leser“ ()

      Leser schrieb:

      iwo schrieb:

      ....
      Die Meinung von anders Denkenden wurde doch sehr oft nicht geduldet.
      Gerade Du hast es doch unzählige Male erlebt


      So ist es. Das hat damals schon oft merkwürdige masochistische Züge angenommen, doch vergessen ist nichts.

      Ich hab vorhin mal versucht, einen Blick dort reinzuwerfen und frag mich allen Ernstes, ob das gut ist, auf was auch immer zu warten und, was würde einen denn erwarten, was man nicht schon öfter erlebt hat?

      PS. Übrigens. Schön dass wir das mit den unsäglichen "Futurismen" an anderer Stelle nun auch geklärt/korrigiert haben. Das passt zum Thema, was wird sein und, haben wir den Mut, daran zu glauben, dass es nach Monaten je wieder zugänglich sein wird? Ich denke nicht, sonst hätten sich viel mehr Leute gemeldet und wie würde zukünftig der Erhalt gesichert? Diese Probleme gab es doch schon immer.


      Hallo zu sammen keiner weis bescheid warum das alles so geschehen ist. Vermutungen so wie irgendwelche Bilder aus dem Netz bringt uns nichts. Keiner weis was mit Kahuna und seine Foren los ist. Wir sollten mal diese Geschichte beenden. Und was ich schon gar nicht mag die Probleme einer Person öffentlich preis zu geben. Er selber hat die Möglichkeit sich zu diesen Thema zu Äußern. Ihr habt doch die Adresse. Ein Mensch zu verurteilen das geht ja mal gar nicht. Ich bin zwar auch kein Fan von Kahuna aber diese Akte sollte mal geschlossen werden..
      Die Wahrheit bringt einem an seinem Ziel.
      .
      Na Herbert, Salomon, Alfred oder wie viele Namen es noch gibt ....
      Hier herrscht Meinungsfreiheit und das Recht sich zu äußern.
      Wer gibt hier die Probleme einer anderen Person preis? Und wer verurteilt hier einen Menschen?
      Wenn Du Herbert 1960, nicht verstehst, was hier alles geschrieben wurde, dann lass es Dir übersetzen, damit nicht wieder irgendwelche verdrehte Grütze raus kommt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „iwo“ ()

      Es geht nicht um Verurteilungen, sondern in diesem Falle vor allem um Informationen und wenn die nicht ausreichend zru Verfügung stehen, stellen sich user völlig zurecht Fragen, vor allem solche, denen das Forum am Herzen liegt oder lag. Ist das so schwer zu verstehen? Darüber hinaus ging es um die Art und Weise wie die nicht ausreichend zur Verfügung stehenden Informationen an die user durchgereicht wurden und in der Tat ist das mehr als mit mangelhaft zu bewerten. Dankenswerteweise wurde durch Hilfe eines users eines anderen Forums über den Ist-Stand informiert. Ich fand das fair und kollegial, darüber zu informieren, aber bitte schön, als user doch nicht einfach so im Regen stehen gelassen zu werden. Wie kommt man sich denn da vor? :S

      Ansonsten war es öfter so: Mal iwar die Seite auf, dann drohte man alsbald mit Dichtmachen und wenn es nicht einen harten Kern gegeben hätte, wäre es früher schon dicht gewesen. Das Finanzielle waberte primär immer wie ein Damoklesschwert über der Existenz des Forums. Immer bestand der moralische Druck, zu spenden. Wenn natürlich keiner oder kaum noch einer mehr bereit dazu war, mußte das ja Ursachen haben. Wurde das einmal ernsthaft thematisiert oder wollte man das nicht? Ist das auch klar, dass man schon wissen muss, wie kommt eines zum anderen?

      Nun bastelte man an Datenbank x, y, scheint sich ernsthaft zu bemühen, alles wieder in Ordnung zu bringen. Sehr schön, wenn man dort hineinschaut, ein paar usere registrieren sich, grüßen x oder y, und das war es dann und wie es aussieht wird es das auch bleiben.

      Wenn der Glaube am Forum dort wieder vorhanden sein sollte, dann kann es wieder etwas werden, doch genau daran hapert es. Zu vieles ist geschehen und auch darüber musste gesprochen werden. Um etwas zu korrigieren muss man zuvor analysieren. Korrektur bedeutet zum Beispiel, dass man überlegen könnte, wie man zukünftig besser untereinander umgehen könnte. Korrektur bedeutet auch, dass man bessere Sicherungsmaßnahmen benötigt, damit so ein Toralcrash nicht erneut geschehen kann. Natürlich kann man sich auch wundern, dass man darüber nachdenkt, was war und wie man das, was war, zukünftig vermeidet. :whistling:
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Leser“ ()

      Ich habe die letzten Beiträge gelöscht, da es hier weder darum geht, wer welche Namen wo hatte (mir ist übrigens bekannt wer Salomon war!) oder auch nicht oder in welchen Jugendwerkhof ein Treffen stattgefunden hatte. Klärt dies bitte pr PN.

      Hier geht es um:
      imHeim.de immer noch seit ca. dem 26.03.2019 offline - imHeim.eu (Heimkinder-Forum.de) am 15.05.2015 nach 50 Tagen (26.03.2019 - 15.05.2019) teilweise wieder online
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

      Eben, und zur Erinnerung ist das Forum nun nach mehr als einem Vierteljahr, in Worten mehr als 95 Tagen, so gut wie kaum begehbar, geschweige ist es möglich PN zu schreiben oder auch nur irgend etwas und dabei bewundere ich die stoische Ruhe sowie fast schon unterwürfige Freundlichkeit derer, die den Glauben einfach nicht verlieren wollen.

      Ein Anderer user ließ Zeilen ab, nachdem er sah, wie es äußerlich bestellt ist, wie "grausam" oder "ich glaub, ich geh hier wieder raus" usw. Hat dort jemand auch Hoffnungen gehabt, die einfach nicht erfüllt werden oder nicht erfüllbar sind? :whistling:

      Wer glaubt, dass dort wirklich noch der Wille vorherrsche, alles wieder zum Laufen zu bringen und sich überhaupt nicht meldet, ganz so als wenn man es nicht nötig habe, - sicher hat man das nicht - einmal durchzugeben, wie der Stand der Dinge sei usw., dem will ich weder vertrauen, noch Glauben schenken.

      Sry aber irgendwann ist auch mal Schluß, user nicht einmal auf was auch immer zu vertrösten. Kann man sich so veräppeln lassen? Muss man das? Hat man das nötig?
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      @Peter. hatte es am Mittwoch thematisieren wollen. Leider hat sein Zitat keine Quellangabe gehabt, so dass ich den Beitrag laut Nutzungsbestimmungen leider löschen musste. Nun wartete ich ein paar Tage, aber er möchte wohl nicht.

      So möchte ich nun bekannt geben, dass Kahuna am 21.06.2019, um 13:47 Uhr folgendes schrieb:

      Kahuna schrieb:

      Ich habe beschlossen das die Seite einen kompletten Umbau bekommen wird. Das heisst das sie mit einer topmodernen Software neu an den Start geht, das was ich an Inhalten retten konnte wird natürlich übernommen.

      Wer sich das ganze einmal anschauen möchte kann dies hier tun: Klick mich
      Quelle: heimkinder-forum.de/v5/index.p…?postID=657056#post657056

      Zu diesen Zeitpunkt gab es dann diese 3 Foren:

      Quellcode

      1. http://www.heimkinder-forum.de/v4x/
      2. http://www.heimkinder-forum.de/v5/
      3. http://www.heimkinder-forum.de/v6/


      Nun ist es aber so, dass v4x zu v5 umgeleitet wird und es nur noch diese beiden Foren gibt:

      Quellcode

      1. http://www.heimkinder-forum.de/v5/
      2. http://www.heimkinder-forum.de/v6/


      v4x ist der erste Versuch einer Wiederherstellung und wurde wohl nun eingestampft.
      v5 ist der zweite Versuch einer Wiederherstellung mit einem neu aufgesetzten Forum.
      v6 ist der dritte Versuch mit ganz neuer Forensoftware, bei denen wohl nach und nach alte Inhalte eingepflegt werden sollen.

      Die Accounts wurden übernommen. Ich kann mich zumindest ohne Neuregistrierung in beiden Foren anmelden.

      Hier noch mal die direkten Links zum Anklicken:
      heimkinder-forum.de/v5/
      heimkinder-forum.de/v6/



      Nachtrag:

      Übrigens führt

      Quellcode

      1. imheim.de
      2. imheim.eu
      3. heimkinder-forum.de
      4. heimkinderforum.de/v4x


      alles zu

      Quellcode

      1. heimkinder-forum.de/v5

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

      Danke! So weit war ich auch schon. Ich war/bin auch gerade wieder angemeldet und jedes Mal kam/kommt dieser Schrott mit
      "Fatal error: An error occured. Sorry.
      Information:

      ID: XXXXXXXXXXXXXXX

      Bitte teilen Sie dem Betreiber die oben stehende ID mit.
      Die Fehlermeldung kann mit dieser ID über „ACP » Protokoll » Fehler“ eingesehen werden
      . "

      Was soll ich damit und wie soll man das jemandem mitteilen, wenn man in jeder Hinsicht nicht weiterkommt? Auch keine PN an wen auch immer, versenden kann. Das ganze Ding ist derzeit ein "totaler Witz". So seh`ich das. Und ernsthafte Versuche scheinen sich in dubiosen Experimenten zu verirren. Ein Wunder, dass sich dort überhaupt noch jemand verirrt. Es ist so traurig, aber es gibt auch wahrlich Traurigeres im Leben. fie
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Mehrfach alles raus und s. o., die Platte ist völlig neu partitioniert. Keine alten Cookies sowieso nicht drauf. Ich finde das wirklich lustig, den usern zwar eine Ausweichstelle zu bieten, sich ansonsten aber offenbar um nichts weiter ernsthaft zu kümmern. Mit dem Smartphone klappt das auch alles nicht und auf einem zweiten Rechner in einer völlig anderen Ortschaft ebenso nicht. Was bringt einem so ein Forum? Will jemand als Versuchskanichen dafür herhalten? Ich kann ja den Totalcrash noch verstehen, aber das zeigt eben auch, dass man sich nicht auf den Fall X vorbereitet hatte, denn vorherigen Beschreibungen schien alles auf einem Server gelegen zu haben. So das denn so war, ist es auch klar, dass alles fort war. Nun frag ich mich dennoch, wie das möglich ist, partiell den einen und anderen Thread aus der Vergangenheit wieder auffindbar zu machen. Merkwürdig. Erst ist alles weg und dann kommen scheibchenweise Themen zum Vorschein, die doch weg waren? Obendrauf setzt er dann ne neue software. Wie paßt das zusammen? Was genau war los? Was ist wahr, was nicht?
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Leser“ ()

      Vermutlich ältere Datenbanksicherungen. Ich habe leider keinen Plan davon, wie die Datenbank eines Crashs aussieht. Vermutlich ist die Datenbank zu teilen zerstört. Wer schon mal eine defekte Diskette, CD-Rom, DVD-Rom, Festplatte hatte, wo eben plötzlich beispielsweise Bilder nur zur Hälfte aufgehen und die andere Hälfte sind grüne oder bunte Streifen, könnte sich vorstellen, wie so eine defekte Datenbank aussieht. Es werden Daten geschrieben, in etwa so:

      OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

      Und wenn nun einzelne Sektoren defekt sind, könnte das so aussehen

      OOOXOOOOOXXXOOOOOOOOOXXXXXOOOOXOOOOO

      Dort wo die Xe sind, sind eben defekte Stellen. Die Daten, welche genau an dieser Stelle lagen, sind eben unwiderruflich weg. Und wenn man nun etwas aufruft, ist es entweder gar nicht oder stückchenweise aufrufbar.
      So könnte es eben sein, dass man einzelne Tabellen aus der Datenbank fischen kann und andere wieder nicht. Wenn man nun das, was in der Datenbank defekt ist, aus einer älteren Sicherung der Datenbank nimmt, könnte es möglich sein, dass dies funktioniert, aber eben die Dinge der letzten Zeit fehlen, weil es eben eine ältere Sicherung ist.

      Ob dies alles so möglich ist, weiß ich nicht. Aber so stelle ich es mir vor.



      Was mich nun wundert, dass ich problemlos rein komme und du nicht. Brötchen hatte am Mittwoch um 11:45 Uhr die selbe oder eine ähnliche Meldung wie du und dies auch in Discord thematisiert.

      brötchen schrieb:

      letzten Mittwoch um 11:45 Uhr

      Das ist was mir angezeigt wird: Was ist passiert?

      Leider ist es bei der Verarbeitung zu einem Fehler gekommen und die Ausführung wurde abgebrochen. Falls möglich, leiten Sie bitte den oben stehenden Fehlercode an den Administrator weiter.



      Administratoren können die vollständige Fehlermeldung mit Hilfe dieses Codes in der Administrationsoberfläche unter „Protokoll » Fehler“ einsehen. Zusätzlich wurden die Informationen in die Protokolldatei */log/2019-06-26.txt geschrieben und können beispielsweise mit Hilfe eines FTP-Programms abgerufen werden.



      Hinweis: Der Fehlercode wird zufällig generiert, erlaubt keinen Rückschluss auf die Ursache und ist daher für Dritte nutzlos.

      System Information

      PHP Version:

      7.1.30

      WoltLab Suite Core:

      3.1.9

      Peak Memory Usage:

      4.793/256 MiB

      Request URI:

      /v6/

      Referrer:

      User Agent:

      Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/75.0.3770.100 Safari/537.36

      Error

      Error Type:

      Exception

      Error Message:

      DateTimeZone::construct(): Unknown or bad timezone (NULL)

      File:

      */lib/data/user/User.class.php (399)

      Stack Trace:

      #0 */lib/data/user/User.class.php (399):
      DateTimeZone->construct('NULL')
      #1 */lib/util/DateUtil.class.php (186):
      wcf\data\user\User->getTimeZone()
      #2 */lib/system/template/plugin/TimeModifierTemplatePlugin.class.php (27):
      wcf\util\DateUtil::format(DateTime, 'wcf.date.dateFormat')
      #3 */templates/compiled/0_wcf_1_shoutbox.php (52):
      wcf\system\template\plugin\TimeModifierTemplatePlugin->execute([ 0 => ], wcf\system\template\TemplateEngine)
      #4 /lib/system/template/TemplateEngine.class.php (321):
      include('/templates/compiled/0_wcf_1_shoutbox.php')
      #5 */lib/system/template/TemplateEngine.class.php (701):
      wcf\system\template\TemplateEngine->display('shoutbox', 'wcf', false)
      #6 */templates/compiled/0_wcf_1_boxShoutbox.php (14):



      Das war die Antwort darauf:

      Kahuna schrieb:

      letzten Mittwoch um 17:09 Uhr
      momentan hab ich eine zu hohe auslastung des sql servers



      Aber wie gesagt, ich komme problemlos auf beide Seiten und kann mich dort auch einloggen.
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

      Ich hab jetzt auch mal auf "klick mich" gedrückt und war drinnen. Konnte auch Forum anklicken mit einigen Beiträgen.
      Das alles nur mal zum testen. Mit meinem Smartphone.
      Also lieber Leser, ich bekam keine Error-Meldung.
      Mich interessiert das Forum wirklich nicht im geringsten mehr. Wollte wie gesagt für Dich Leser, mal testen.
      Am leeren von Dings oder partitionieren kann es nicht liegen, denn mit dem Handy klappte es auf Anhieb.
      Liebe Grüße
      Bin wieder rein und dank euch Beiden auch hier nochmal. Das "Brötchen Zitat" oben - exakt diese F-Meldung habe auch ich in den letzten Tagen immer mal wieder bei den Versuchen erhalten. Auch ich habe nur neue Software drauf, auf allen beiden Rechnern übrigens, die ich je nachdem nutze, aber ich hör jetzt erst mal wieder für ne Weile auf mit diesen stromkostenden Versuchen. grumble Experimente sind auch nicht mein Hobby.

      @Iwo Ich weiß, dass es dich nicht mehr interessiert und im Prinzip hab ich auch nicht vor, an was auch immer anzudocken, denn auch mir sind dort die Wurzeln abhanden gekommen. Der ganze Stil und das Umfeld und es gibt nur sehr wenige Gründe, wenn überhaupt, zu schauen, ob sich was tut. Die Bindungen sind zu lange eingerissen und vllt. lags auch dran, dass ich bis zu meiner Neuregistratur im März 2019 zuvor mehr als ein halbes Jahr nicht mehr dort war. Ich will eben nur noch sehen, was daraus wird, wenn man schon solche Versprechungen macht.

      Im Grunde kann ich mir das auch sparen, denn ich bin jetzt hier gut angekommen und fühl mich hier wohler als dort seit langem jemals zuvor.

      Liebe Grüße in die heiße Pampa :)
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Leser“ ()