imHeim.de immer noch seit ca. dem 26.03.2019 offline - imHeim.eu (Heimkinder-Forum.de) am 15.05.2015 nach 50 Tagen (26.03.2019 - 15.05.2019) teilweise wieder online

    Es gibt 346 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Leser.

      Ja. Das war, gerade nebenbei was esse und so drüber nachdenk, nich' alles schlecht. Das wär' ja auch so eingen usern gegenüber ungerecht. Man muss auch sagen, so empfand ich es drüben, dass zumindest seit einem halben Jahr sich die Lage entschärft hatte. 3 Jahre zurückbätternd war es teilweise unerträglich was den Umgang untereinander anging. Ich denk, für mich war es das dort. Hier hingegen geht man vernünftig miteinander um und der Ton macht die Musik.

      @Seppelmann Dank für die Erläuterungen. Ich werd mal schauen ob eine Spende nicht doch zu wenig war.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Schön, dass ihr hier seid! Ich empfinde auch Euch Beide als sehr sehr angenehme Menschen hier und gut, dass es hier weitergeht, wenn man schon sieht, dass es drüben nicht weitergeht und weshalb nicht, interessiert mich fast schon nicht mehr.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Selbstverständlich war drüben ,in dem anderen Forum,nicht alles schlecht!Ich bin zu der Zeit ,wo es wirklich alles drunter und drüber ging dazu gestoßen.Und Mobbing geht für mich gar nicht.Christel ist eine herzensgute Frau!Ich habe da meine Sensoren,was so Gefühle an geht.So bin ich und möchte es auch gar nicht ablegen.Menschen die mir nicht gut tun,verlasse ich sehr schnell.Klar gibt's Meinungsverschiedenheiten,dass kann ich gut abzektieren,keine Frage!! Nur Mobbing ist so schlimm,dass ich es nicht ertragen kann,wenn gezielt Jemanden Leid angetan wird.! Und das war drüben so!Leider,auch wenn wir uns zu manchen Themen nicht äußersten,würde man als DUCkmaeuser tituliert.Ich habe schon im Kinderheim Oberhausen mich für meine Heim-Kameradinnen stark gemacht,wenn die ungelernte Frau so und so,Montags wieder ihren Dienst antrat und die Kinder wegen ihren Löchern in den Strumpfhosen schlagen wollte.Das ging gar nicht,dass könnt ihr mir glauben!.So nun ist's gut für heute! L Grüße Ulla!
      Hallo zusammen,

      Ich war gerade mal aus reiner neugier drüben schauen, nach oberflächlichen Blick scheint es so als hätte man das Forum wieder heile gemacht, allerdings Linken jetzt alle Heimforum Domains auf heimkinder-forum.de/v5/.
      Die anderen Foren wollte man wohl nicht auch noch reproduzieren....Ich hätte nicht erwartet dass es überhaupt gelingt das Forum drüben wiederherzustellen bei dem entstandenen Schaden. Allerdings wird mein oberflächlicher Blick auch nicht reichen um zu beurteilen, ob die Wiederherstellung komplett gelungen ist oder viel fehlt. Das können nur die beurteilen, die da drüben viel geschrieben haben.

      Liebe Grüße

      Seppel
      Ich weiß, kenne beides auch aber beides is mir inzwischen so was von egal, denn der Wille ist nicht vorhanden und wo kein Wille, ist kein Weg. Egal. Vergessen and forgotten?

      Geschrieben habe ich dort tatsächlch viel, Jahre zuvor besonders, als man sich noch nicht bis fast aufs Messer anging. Das gab es leider auch, Drohungen und Versuche der Einschüchterug, wobei das alles keine Lapalien waren, auch wenn manch ein Acteur heute nicht mehr dort ist, ist nicht alles Vergessen and forgotten. :)
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Seinerzeit habe ich viele der Angriffe auf mich persönlich kopiert und bin heute noch fassungslos, wenn ich da mal drin blättere, was da teilweise abgegangen ist. :/
      Im Leben geht es nicht darum zu warten,
      dass das Unwetter vorbeizieht,
      sondern zu lernen im Regen zu tanzen. // Seneca
      I schrieb ja schon, dass i etwa 7 Monate off war u zurück kam, in der Hoffnung dass es besser wird. Es wurde besser und trotzdem änderte sich nichts. Wir, die Menschen, waren u blieben die selben. Wir griffen an u wurden angegriffen. So viel verbale Gewalt wie dort hab ich nirgends erlebt u praktisch alle schauten zu, tolerierten, konnten nichts mehr tun, außer guggen u still schweigen. Ich hasste es so oft u trotzdem meldete ich mich immer wieder in den 10 J. an und ab. Eig war das alles nur noch krank.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      @Leser,
      ich glaube, viele guckten zu, weil sie selbst nicht Ziel verbaler Angriffe werden wollten.
      Ich schrieb ja schon, das auch ich mich eingemischt habe, und auch ordentlich ausgeteilt habe.
      Was mir immer im Gedächtnis bleiben wird, ist das fiese Verhalten einiger User nach einem Treffen in Fraureuth. Da wurde eine Userin gezielt ausgesucht, um sie heftig fertig zu machen. Wer diese Userin kennt, weiß, dass sie eine ganz ganz liebe Person ist.
      Auf jeden Fall wurde in ihrem Profil rummanipuliert, was meiner Meinung nach überhaupt nicht geht. Ein Admin, oder auch eine Admina haben da einfach kein Recht zu.
      Bei mir ist das inzwischen völlig anders. Je länger die Jahre dort zurückliegen, desto mehr merkte ich, dass es keine ernsthaften Verbindungen mehr gab, denn sonst hätte man sie doch entweder selbst gehalten oder andere hätten sie aufrechterhalten wollen. Wie überhaupt anzumerken ist, dass der eigentliche Kitt Stück für Stück aus den Fugen geraten ist. Schon seit Langem hatte ich dort persönlich zu niemandem mehr Kontakt, der in meinem Heim war und so war das auch irgendwie logisch, dass sich alles immer mehr verlor. Hier kenne ich gar niemanden, der in meinem Heim war, jedoch gab es auch hier früher Leute, die in meinem, wenngleich sie auch nicht in meiner Gruppe, waren. Hier kannte ich nur eine userin, die hier mal aktiv war, mit der ich gleichzeitig im Heim war. Ich wüßte also auch nicht, wieso ich mich dort noch einmal neu registrieren sollte. Die letzten Wochen hab ich daran gar nicht mehr gedacht und werde wohl auch bald nicht mehr daran denken. Was jedoch interessant wäre, wäre mal zu wissen, wer sich von dort, wie ich mich auch, sich hier angemeldet hat, weil sich dort doch gar nichts zu tun scheint. Ein paar kenne ich ja, aber manche haben vielleicht einfach nur neue Nicknamen verwendet. Bitte outet euch doch mal! 8o
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Wir kennen uns auch, Leser, aber mehr verrate ich nicht. :D

      Auf der anderen Seite war ich zwar noch gemeldet, habe mich aber da schon lange zurück gezogen.
      Etwa zu dem Zeitpunkt, als Bons den Löffel abgegeben hat war ich dann mal weg.

      Zwei lose Kontakte habe ich noch aus dem Forum, aber per Privatmail.
      Im Leben geht es nicht darum zu warten,
      dass das Unwetter vorbeizieht,
      sondern zu lernen im Regen zu tanzen. // Seneca
      Ich meine längst verstanden zu haben, mit wem ich es dort ein sehr gutes Verhältnis zu pflegen führte. Keine Sorge, wir Beide kennen uns sogar persönlich. Du musst also nichts verraten. ;)
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel