imHeim.de immer noch seit ca. dem 26.03.2019 offline - imHeim.eu (Heimkinder-Forum.de) am 15.05.2015 nach 50 Tagen (26.03.2019 - 15.05.2019) teilweise wieder online

    Es gibt 406 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Leser.

      Mir ist das irgendwie auch schon aufgefallen, denn in seinem Forum habe ich dich doch nie gelesen. Deine nette Art wäre dort unter uns Wölfen sofort positiv aufgefallen. Schön dass du aber hier bist, auch wenn mir persönlich dein Musikgeschmack fremd ist aber jeder hat einen anderen.
      Ich selbst bin sowieso immer schon anders und habe mich auf dem Board von K. eigentlich auch nur als Aussenseiter gesehen.
      Mich zog nichts auf die Insel obwohl ich user kannte, die dort waren. Habe ca. 4 user von dort persönlich auf Treffen getroffen. Nette Leute. Meine Meinung. Dennoch hat jeder seine eigenen Erfahrungen, gute oder weniger gute, machen müssen.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Es gab bei Gudrun auf der Insel mal eine Umfrage, ob sich Teammitglieder der Regenbogenstadt in diesem Forum aufhalten dürfen oder nicht. Das Ergebnis war, dass die Mehrheit der Meinung war, dass wir dort unerwünscht sind. Dementsprechend wurden wir dann dort gekickt, ohne das wir uns etwas zu Schulden haben kommen lassen... rofl

      Naja, zum Glück ist dieses Forum ja inzwischen Vergangenheit. this
      Das ist ja krass. So war das? Ich empfand es als von außen Hineinschauender als sehr zahm aber ok. I war auch nicht registriert, konnte es im Detail also nicht wissen. Dass Gudi streng war, wuste ich aber trotzdem schon. Nein, nicht weil ich sie 2 x selbst getroffen habe auf nem Treffen und mit ihr sprach. Allerdings paßt das gut ins folgende Zitat

      xxxpeterxcc schrieb:

      manndick schrieb:

      ,xxxPeterxcc Gundi hatte einen lockeren Finger Woll.


      mein lieber horst gundi war sehr streng ....,das war weiberwirtschaft.


      Wie in der großen Politik - AM, AKK, UvdL etc. Überall dort, wo Weiber wirtschaften, den Rest kann man sich dann mal denken...
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Johnny schrieb:

      Es gab bei Gudrun auf der Insel mal eine Umfrage, ob sich Teammitglieder der Regenbogenstadt in diesem Forum aufhalten dürfen oder nicht. Das Ergebnis war, dass die Mehrheit der Meinung war, dass wir dort unerwünscht sind. Dementsprechend wurden wir dann dort gekickt, ohne das wir uns etwas zu Schulden haben kommen lassen... rofl

      Naja, zum Glück ist dieses Forum ja inzwischen Vergangenheit. this


      Dafür gab es aber auch Gründe, auf die ich hier jetzt nicht unbedingt eingehen möchte. Es ist ja nun auch schon viele Jahre her, und jede Medaille hat 2 Seiten.

      Nachtrag: Würde ich ein eigenes Forum aufmachen, dürfte dann auch nicht jeder rein :D




      -Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen.-

      von Ernst Ferstl

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kumpeline“ ()

      Monsieur, Pardon. Je suis Leser. ;)

      Gut, dass es dann doch schlussendlich ein wie auch immer geartetes Ende fand.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Leser“ ()

      JW1HAL schrieb:

      Nun ca. 2019 hatte Angel keine Lust mehr, vermutlich wegen der Kosten, der Zeit, mangelnde Beteiligung und dem Interesse und sie übergab das Forum an Kahuna. Wie Angel schrieb, hatte sie seit geraumer Zeit die Domain "imHeim.de" noch im Schubkasten liegen. So wurde also imHeim.net wieder zu imHeim.de und gehört nicht mehr Angel, sondern Kahuna.


      das ist so nicht ganz richtig... *hüstel* keine lust mehr.... tztztzzz... die gesundheit geht vor und so ein forum muss man sich nervlich erstmal leisten können! vor ein paar jahren ist ein user gestorben der mir sehr wichtig war woraufhin ich mich immer weiter von den usern zurück gezogen habe. dann starb meine mutter und ich versuchte eine therapie (die absolut nichts gebracht hat- davon aber mal abgesehen) die mir nicht wirklich geholfen hat. natürlich hab ich mir immer wieder die frage gestellt ... so wenig los in der hütte- lohnt sich der aufwand? ich bin zu dem schluß gekommen das sich der aufwand nicht lohnte... wie gesagt: son forum muss man sich nervlich erstmal leisten können.

      ich habs an kahuna abgegeben. weil ich mir weder nervlich noch finanziell noch leisten WOLLTE! mir gehts einfach nicht gut was verschiedene gründe hat. es ist eben so... jetzt ist es weg (nach kahunas crash) und ich denke (NICHT wissen) das es auch weg bleibt. ich hoffe aber das kahuna sein forum wieder ans laufen bringen kann... den auch das steckt voller geschichten!

      sorry... wollt des mal gesagt haben!
      Genau die Kraft, die gefehlt hat, um einen Sieg zu erringen braucht man, um eine Niederlage zu verkraften.

      (Ernst R. Hauschka)
      pump
      Zum Teufel nochmal. 8o Es ist wie mit Allem - die goldene oder wenigstens silberne Mitte finden. Der Eine steckt viel Energie und auch Emotionen in etwas hinein, der Andere eher wenig Emotionen. Am Ende kann es dann dorthin führen, wo es Dich hingeführt hat oder auch K. Er hatte wirklich nicht viel Emotionalität an den Tag gelegt, wenn man das noch einmal salopp gesagt sagen darf. Spielt aber jetzt auch keine Rolle mehr. Für Dich beginnt ein Reset und der ist schon mal recht gut gelungen. Mach das Beste draus. 8)
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Wenn ich den letzten post von Idefix auf heimkinder-forum verstanden habe, dann hofft er doch noch auf eine Weiterführung? Andere schrieben von "dunklen Mächten" die zum Crash führten und überhaupt, weshalb ist das Forum so kaputt wie es ist, noch on, wenn doch angeblich gar kein Geld vorhanden ist/war? Nach so langer Zeit wird das garantiert nie wieder etwas. Mich wunderte es schon lange nicht mehr, dass sich der Betreiber dazu nicht einmal mehr geäussert hat. Ich habe dort schon sehr lange nicht daran geglaubt. Dafür war mir dort auch das Klima schon lange zu schlecht. Hier sind wir zwar auch total gespalten doch es herrschen zumindest nicht offene Schlachten. Bis auf Spitzenverteilungen wie manche dumme Äusserungen in der shoutbox hält es sich in Grenzen. Das war bei K. nicht der Fall. Dort herrschte kein Stil und vernünftiger Umgang mehr. Der Zusammenhalt war völlig im Eimer.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Leser“ ()

      Lieber Axel, Gerüchte streuen ist nicht in Ordnung! Du schreibst: "wenn doch angeblich kein Geld vorhanden ist". Ulli und ich (Brötchen) haben in Kahunas Forum seit Jahren das verwaltet - und zwar lückenlos nachvollziehbar - was an Spenden reinkam. Es kamen zwei Daueraufträge über insgesamt 30.- Euro jeden Monat rein, deswegen auch seinerzeit mein Aufruf "...wenn das hier so weiter geht, dann ist das Forum in zwei Monaten Geschichte." Dann kam der Crash. Es war nicht das Werk dunkler, unbekannter Mächte die dafür verantwortlich waren, sondern wahrscheinlich ein Hackerangriff aus China oder sonstwoher.... und dann soll Kahuna das alles wieder aus eigener Tasche in Ordnung bringen? Und weiter betteln? - Ich bin mit ihm seit langem auf Facebook befreundet und wir haben darüber gesprochen ob man sich wirklich die Mühe antun sollte, die ganzen Daten zu retten und das Forum wieder anzukurbeln. Eigentlich ging der Trend dahin es nicht erneut zu versuchen...

      Und noch was Axel, wenn das Klima dir dort "schon lange zu schlecht war", dann bist Du dafür mitverantwortlich, denn ein Forum ist nur so gut wie der einzelne User, und Du warst dort User. Punkt. Etwas weniger verbale Notdurft unters Volk streuen und sich selber einbringen, das wäre es gewesen als Dein positiver Beitrag.
      Pardon. Lieber Rainer. Du musst bitte schon richtig lesen. Das mit den 'dunklen Mächten' habe ich nicht geschieben sondern zitiert. So steht das drüben in dem Fragment geschrieben und ich weiss, dass ihr beide das gut verwaltet habt. Doch ich weiss auch, dass die Kommunikation seitens des Betreibers nicht die beste war. Und weshalb ich mich insb. dort nicht mehr wohlfühlen konnte, hat damit zu tun, wie ich dort zerrissen wurde, dürfte dir noch bestens bekannt sein.

      Was hätte ich tun können, damit es mir dort besser gefiele? Mich besser an die Verhältnisse anpassen und jmd. zu Munde reden? Du weisst genau, was ich meine und was damals alles geschehen ist. Meine Meinung passte jmd. übelst nicht und glaubst du wirklich, dass ich das alles vergessen habe? Aber das ist nun auch alles egal.

      Natürlich kann man sich auch aus brisanten Themen heraushalten. Dann verliert man auch keine "Freunde", weil man dann nicht aneckt. Ich werde mich jedenfalls nicht heraushalten.

      So entstehen jedenfalls Gerüchte, was die 'dunklen Mächte' anging. Lies es drüben selbst nach und es wäre doch mal nett gewesen, wenn die PR Abteilung das vernünftig kommuniziert hätte. Dann würden sich user keine solche Fragen gestellt haben müssen. Es waren ja nicht wenige, die im Regen standen.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Leser“ ()

      imHeim.de / imHeim.eu (Heimkinder-Forum.de) seit ca. 26.03.2019 offline.

      .
      Ich persönlich wäre sehr erfreut wenn Kahuna es fertig bringen würde sein Forum, das HEIMKINDER-FORUM.DE / IMHEIM.EU wieder auf die Reihe zu bringen und alles wieder, wie gehabt, wiederherstellen könnte. – Denn es ist wirklich eine Schatzgrube sondergleichen, und in dem Sinne für uns alle extrem wichtig !!
      .
      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit!
      @Reiner K.
      Und auch wenn viele dies nicht so lesen möchten. Ich vertrete noch heute meine Meinung, dass man das Forum hätte aufräumen sollen und sich nicht mit User/Zahlen rühmt, deren es niemals gegeben hat. Denn ich hätte gerne meinen Beitrag bezahlt. Aber dies natürlich zu fairen und ehrlichen Konditionen. User x Mal eine Zahl… hätte für jeden einen kleinen Beitrag ergeben. Und ich glaube dies hätte auch ein jeder User/Userin verstanden und akzeptiert. Zwar ging es um Spenden und doch…die Summe X wäre ein ehrliches Angebot und für viele verträglich. Und was mich bis heute sehr arg negiert…unser aller Daten waren nicht geschützt, bzw. gab es keinen Speicher /NAS. Wo der Boardbetreiber immer sagte…ich leiste bzw. kaufe mir alles was ich will. Nur dies wollte er nicht. Ist nun auch seine Sache, aber was die Daten anbelangt… war es nicht gerade schön. Aber dies sind nur meine Gedanken, ich spreche hier nur für mich. Aber Verantwortung hat man schon wenn man ein solches Board betreibt mit so sehr viel Inhalt welches nun verloren ist.
      Ja, da hast Du natürlich auch Recht. Dieses Thema hat sehr viele User veranlasst die Konsequenzen zu ziehen. Ich mochte dieses Thema auch nicht und habe mich so auch von dem einen oder anderen User gedanklich getrennt/oder besser, ich habe mich dann auch nicht mehr auf den Treffen wohlgefühlt und mich diesem versagt. Zwar war ich oft im Zweifel…aber doch war/ist es für meine persönliche Geschichte besser gewesen. Aber so geht halt jeder den seinen/Ihren Weg...was ja auch gut ist.