Wer war auch im DRK-Kinderheim Wolfsberg ?

    Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von fee62.

      Hallo " Jule", Auch ich war im DRK Kinderheim Wolfsberg in Hasenmoor , und zwar von 1965-1972. Oberschwester Martha, " Tante Hilde " und "Tante Heinke" sind mir noch gut im Gedächnis. Ich heiße übrigens Frank Ehlers, und wer bist Du? :S

      Kinderheim Wolfsberg

      Hallo an Jule und Franki und und und,

      habe gerade diese Seite zufällig entdeckt und bin ganz froh, jetzt doch noch mehr kontakte knüpfen zu können, zumal ich schon seit einiger Zeit auf der Suche nach meinem langjährigen Kinderheimfreund Michael bin. Vielleicht finde ich ihn ja auf diesem Wege.

      ich war von 1955 - 1965 im Kinderheim Wolfsberg und kann mich sehr gut an Sr. Martha, Tante Heinke, Schwester Hilde und Schwester Inge oder Ingrid (die Säuglingsschwester) erinnern. Am tollsten fand ich Frl. Diestel, die Köchin.

      Ich freue mich auf baldige Kontakte und bin ehrlich gesagt auch einm bisschen aufgeregt. Immerhin bin ich inzwischen 56 Jahre alt, aber die ersten 10 Lebensjahre in dem Heim haben mich geprägt.

      Das geht ja wohl jedem so, der eine Zeit im Heim verbracht hat.

      Lg. Lilolotti
      Hallo,

      also ich bin neu hier: Von 1968 bis 1974 war ich in einem ehemaligen DRK-Heim Nähe Ratzeburg/Mölln-so die erzwungene Aussage meiner Pflegeeltern-später Adoptionseltern.
      Bei Nachforschungen in vielen Bereichen ( auch Akteneinsicht) fehlten komischerweise immer wieder die Angaben, in welchem Heim ich denn nun war!!!

      Meine Pflegeeltern erzählten nur mit äußerster Qual, dass ich in einem sehr schlechten körperlichem Zustand war.Angeblich soll ich schwere Mißhandlungen gehabt haben.-Ich habe erst ab dem 7.Lebensjahr Erinnerungen an meine Vergangenheit-davor ist es ein schwarzes Loch-ich habe absolut keine Erinnerung!

      Da ich aber weiß, das dieses Heim geschlossen wurde wegen vieler "Merkwürdigkeiten" und es in Schleswig Holstein ,Raum Ratzeburg,Segeberg etc. nur dieses Heim Wolfsberg gab....tja...vielleicht war ich dort...wer kann mit ein paar Tipps geben..ich bin sehr interessiert an meiner Vergangenheit,da viele Dinge im Jetzt aus der Vergangenheit herrühren können.Meine Pflegemutter ist tot und mein Pflegevater gibt keine klaren Antworten oder kann sich angeblich nicht mehr erinnern!! Er ist ja auch schon 80 Jahre alt!!

      Beim Jugendamt hatte ich Akteneinsicht...aberich habe noch nie so eine "handschriftlich",konfuse ungeordnete Mappe gesehen!!

      Auch erhalte ich nicht alle wichtigen Informationen, da es später eine nicht offene Adoption gab sondern eine Inkognitoadoption . Durch das Jugendamt konnte ich Kontakt zu meinem Erzeuger herstellen.Meine leibl.Mutter ist schon lange tot und mein leibl.Vater will nichts mit mir und seiner Vergangenheit zu tun haben.

      Also: meine Schlussfolgerung: Evtl. war ich im DRK-Kinderheim Wolfsberg.Vielleicht kennt mich jemand oder kann sich an mich erinnern??

      Ich war ein" fettes" hellblondes Kleinkind. 6 Jahre war ich dort anwesend.Meine Name war da Martina *edit*.

      Vielleicht kennt mich jemand und bringt Licht ins Dunkle.

      Danke :) :rolleyes: :S ?( :| :)


      *edit* Private Daten bitte per PN (private Nachricht), E-Mail oder auf anderen privaten Wegen austauschen und/oder im Profil hinterlegen. Siehe dazu auch § 3.1.9 der Nutzungsbestimmungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jw1hal“ ()

      jule schrieb:

      Hallo

      Ich war von 1968-1973 mit meinen drei Brüdern im DRK-Kinderheim Wolfsberg

      jule
      Ich war ca 1973/74 dort und erinnere mich an die Duschräume und den
      großen Schlafsaal.Oberschwester Martha werde ich nie vergessen mit ihrer
      weißen Haube und der schwarzen Tracht. Zum Glück war damals schon die
      pädgogische Wende in der Umsetzung, aber es war immer noch schlimm! Erst
      später in anderen Wohnguppen wurden wir Kinder ernstgenommen und
      pädgogisch wertvoll erzogen.

      DRK Kinderheim Wolfsberg in Hasenmoor

      Hallo, ich suche Kinder die vor 1950 dort in der Einrichtung waren oder darüber hinaus noch gewesen sind.
      Ich betreue eine ältere Dame und die wüßte gerne wo Ihre Tochter *edit* Ullrike Brigitte abgeblieben ist. Ich weiß noch nicht genau, ob sie Ihr weggenommen worden ist oder ob sie sie unter Zwang hat weggeben müssen. Versuche nun auf diesem Wege ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.
      Alle Information dienen lediglich dazu, einer Mutter den verbleib Ihrer Tochter zu berichten. Danke für Eure Mithilfe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jw1hal“ ()

      Korrektur des Namens

      Barelen schrieb:

      Hallo, ich suche Kinder die vor 1950 dort in der Einrichtung waren oder darüber hinaus noch gewesen sind.
      Ich betreue eine ältere Dame und die wüßte gerne wo Ihre Tochter *edit* Ullrike Brigitte abgeblieben ist. Ich weiß noch nicht genau, ob sie Ihr weggenommen worden ist oder ob sie sie unter Zwang hat weggeben müssen. Versuche nun auf diesem Wege ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.
      Alle Information dienen lediglich dazu, einer Mutter den verbleib Ihrer Tochter zu berichten. Danke für Eure Mithilfe
      Hallo, das kann passieren, der Name der Tochter war Brigitte und sie ist 1949 geboren und wohl auch schon als Säugling dorthin gekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jw1hal“ ()

      Hallo ich meine Schwester und mein Bruder waren auch im DRK Kinderheim Wolfsberg meine große schwerster war ein Jahr alt und mein Bruder und ich von Geburt an. Schwester Martha und Tante Hilde und Tante Heinke habe ich nach meinen Aufenthalt oft noch besucht in Bad Bramstedt. Wir sind in Kaltenkirchen zur schule gegangen. Müssten immer dich den dunklen Wald zur Bushaltestelle . Vielleicht kennt ja noch einer Flöchen wurde er genant und der Liebling von Tante Hilde. Ich musste früher immer zum Bauern neben an und ihn die lerren Dosenmilch und Kompost reste bringen. Zu meiner Zeit gab es auch noch die Milch aus den großen blech Eimer. Bekleidet worden wir oben im Hauptbaus auf dem Dachboden wo viele Regale mit Schuhen und Hosen waren. Dann gab es noch auf dem Dachboden eine kleine Kammer mit vielen Kleidern und ein Sofa wo ich eine Woche sein musste wegen Läuse. Vielleicht gibt es ja jemand der mit uns draußen auf dem großen Spielplatz daktari gespielt hat am bunten klettergerüsst und auf der großen Familienschaukel. Das waren Zeiten .könnte noch so viel erzählen. Hoffe es meldet sich jemand den wir kennen. Lieben Gruß