Ich suche Ehemalige Spezialheimkinder Hainewalde (Elsa- Fenske) die von 1987 bis 1989 dort waren

    Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Leser.

      Ich suche Ehemalige Spezialheimkinder Hainewalde (Elsa- Fenske) die von 1987 bis 1989 dort waren

      Hallo

      Ich suche Leute die genau zur Zeit da drin waren. Ich weiss es würd verdammt schwer jemanden zu finden. Möchte es aber Trotzdem mal versuchen ;)

      Ich war an dem Thema 2017 schon mal dran, habs aber aus den Augen verloren weil ich meine Traumfrau gefunden hatte. Jetzt 2 Jahre später ist der Traum ausgeträumt, und ich frage mich immer obs an mir Liegt, oder an der Frau. Für die ich sogar meine eigenen Interessen immer aufgebe.
      Wer war bitte Elsa Fenske? Und, muss man wirklich für eine Frau seine Interessen aufgeben? Welche Frau das von mir verlangt hätte, wäre nicht meine. Nur mal so nachgedacht. Du hast auch dein eigenes Leben.

      Dann schon mal oder erneut viel Geduld gewünscht. Ein wenig scheint sie dir zu fehlen? So lese ich es. Also viel Glück bei deiner Suche! Es sind ja nur 30 Jahre. Da wird sich doch jemand finden lassen. Bei mir hatte das damals nach etwa 35 Jahren auch geklappt, nach und nach 3 Leute aus meinem Heimhaus wiederzufinden. Einer von ihnen war sogar in meiner Gruppe.

      Mut und Geduld sind die Kraft, die dich leiten sollten, ans Ziel zu gelangen. Amen und

      LG
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      huhu

      und danke für deine feedback

      naja, ich sag mal so es ist ungewollt alle interessen sausen zu lassen. Bin am Thema dran. Denke das ist ein persönlicher knacks den ich durch die Kindheit erfahren habe. Es ist wie eine Dauerschleife bei mir. Hat mann das Muster erkannt, sollte mann sich hielfe holle. Und das mache ich gerade zurzeit.

      mfg Micha
      Ja. Dann machen wir das bitte und suchen, lassen uns helfen, ganz so, wie es immer wieder gern auch der @JW1HAL macht. :) Prompt weiß ich nun ohne mein gerade stromaufladendes Handy zu bemühen, wer Elsa Fenske war. Eigentlich hätte mir Dummerle das klar sein müssen, denn auch mein Heim wurde nach dem Namen eines Funktionärs der KPD und Widerstandskämpfers gegen den Nationalsozialismus benannt. Das war damals in der DDR so üblich und mag seine Gründe gehabt haben.

      Erfolgreiche Suche gewünscht und gib die Hoffnungen nicht so schnell auf! Vielleicht war das Suchen dann nicht ganz umsonst. Wie gesagt, ich fand und wer sucht, der findet, heißt es, was immer dabei herauskommt. ;)
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel