Kinderheim Essen Franz-Sales-Haus-zu-Essen

    Es gibt 97 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Seelenschmerz.

      "Peter" meinte, die Kinder hätten sich vorher normal benommen, waren nicht wehleidig gewesen.

      Er hätte gehört, wie öfter mal gesagt wurde: Der ..... kriegt eine Enze Spritze.
      Erst danach wäre es den Kindern schlecht gegangen.

      Das beunruhigt mich schon etwas und wirft Fragen auf.
      Er selbst hatte aber keine Enze Spritze bekommen.

      Eine Impfung wird doch nicht in den Rücken gesetzt, oder?
      Warum ging es den Kindern hinterher schlecht ?
      Wenn dir einer sagt: " Die Zeit heilt alle Wunden.".
      Dann hau ihm auf die Fresse und sag :" Iss gleich wieder gut "

      Seelenschmerz schrieb:

      Eine Impfung wird doch nicht in den Rücken gesetzt, oder?
      Soviel ich weiß, erfolgen Impfungen im Oberarm, das Impfungen im Rücken gesetzt werden, wäre mir auch neu. Also meineImpfungen bekam ich nur im Oberarm, habe die Narben noch davon. Aber es kann aber auch über den Oberschenkel eine Impfung erfolgen, wobei die harmloser ist als im Oberarm, denn da könnte es zu einer leichten Funktionseinschränkung kommen und ich empfand das auch immer als sehr schmerzhaft.
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

      Von wegen Impfungen, es waren Alles Experimente, an...uns Kindern -das behaupte ich

      Forengeist schrieb:

      Seelenschmerz schrieb:

      Eine Impfung wird doch nicht in den Rücken gesetzt, oder?
      Soviel ich weiß, erfolgen Impfungen im Oberarm, das Impfungen im Rücken gesetzt werden, wäre mir auch neu. Also meineImpfungen bekam ich nur im Oberarm, habe die Narben noch davon. Aber es kann aber auch über den Oberschenkel eine Impfung erfolgen, wobei die harmloser ist als im Oberarm, denn da könnte es zu einer leichten Funktionseinschränkung kommen und ich empfand das auch immer als sehr schmerzhaft.


      Wie gefährlich ist eine Enzephalitis?


      Home > Patienten-Infos > Patientenratgeber > A - F > Enzephalitis



      Eine Enzephalitis ist eine Entzündung des Gehirns, hervorgerufen durch Viren, Bakterien oder Pilze. In manchen Fällen reagieren auch die Hirnhäute, die so genannten Meningen, mit; man spricht dann von einer Meningoenzephalitis. Je nach Schwere der Erkrankung reichen die Beschwerden von Fieber, Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit bis zu Lähmungen, Sehstörungen mit Doppelbildsehen, Krämpfen und Bewusstlosigkeit.

      Fast immer ist eine Gehirnentzündung die Folge einer Virusinfektion, wie etwa Masern, Herpes oder auch das durch Zecken übertragene FSME-Virus. Säuglinge und sehr alte Menschen sind aufgrund ihrer allgemein geringen Abwehrschwäche stärker gefährdet, eine Gehirnentzündung durch Bakterien zu bekommen; deshalb werden diese Personen heute in vielen Fällen vorbeugend dagegen geimpft.

      Besteht der Verdacht einer Gehirnentzündung, werden Blut und Gehirnflüssigkeit auf mögliche Erreger untersucht. In einer Computer- oder Kernspin-Tomographie wird ferner nach typischen Entzündungszeichen gesucht. Eine leichte Gehirnentzündung, beispielsweise im Rahmen einer Grippe, wird allerdings häufig gar nicht bemerkt und klingt gemeinsam mit der Grippe wieder ab. Schwere Gehirnentzündungen gehen häufig einher mit Übelkeit und Erbrechen, Störungen der Sprache, Ausfällen einzelner Muskelpartien oder Nackensteifigkeit.

      Die Krankheitserscheinungen können bei einer Virus-Enzephalitis wieder komplett abklingen. Eine bakterielle Entzündung hinterlässt hingegen häufig strukturelle Veränderungen.

      Die Behandlung richtet sich nach dem Auslöser der Enzephalitis: Gehirnentzündungen, die durch Bakterien oder Pilze ausgelöst werden, können mit Antibiotika bzw. Antimykotika behandelt werden. Ebenso können einige durch Viren ausgelöste Gehirnentzündungen mit speziellen Virustatika behandelt werden.

      Schwere Enzephalitiden müssen immer im Krankenhaus beobachtet und behandelt werden, um lebensgefährliche Komplikationen rechtzeitig zu erkennen und fachgerecht behandeln zu können. In der Folge von schweren Krankheitsverläufen kann es für längere Zeit zu Lähmungen und Sprachstörungen kommen.

      Stand: 08.06.2005

      Diesen Artikel weiterempfehlen...wer der Autor dieser Texte ist, weiß ich Nicht.

      Ich möchte mal was dazu schreiben: von wegen Impfungen,
      Ich weiß nur eins, unser Dr.Strehl hatte verbrechen an uns Kinder -ausgeübt !!!
      Er hat uns Rückenmark aus dem Rücken gezogen -gestohlen, das behaupte ich jetzt Mal, so,
      das habe ich noch vor kurzen erfahren, im Sommer 2010, ich weiß von wem ich das erfahren habe,
      wir kennen ihn zimlich gut...Unser Dr. Strehl, hat damals Rückenmark Experimente mit uns gemacht...
      ich weiß wovon ich schreibe, mehr möchte ich jetzt Nicht dazu schreiben...sonst kommst mir wieder sicher HOCH...

      LG WernerR :S
      @ WernerR

      Vielen Dank für Deine Antworten. Deine Aussage deckt sich mit der von Berlintrix und von mir. Ich kann auch Dir alles bestätigen. Die Walburga war der Teufel in Person.
      Ich war noch nicht einmal 5 Minuten bei dem Satansbraten im Heim Haus Hoheneck in Essen Heidhausen, da habe ich schon 2x den Fußboden geküßt. Wie bei Dir - rechts-links-rechts-links und .........So eine sardistische Person wie die habe ich seitdem nicht wiedererlebt. Leider zu spät hat die den A..... zugekiffen. Die ist vor ca. 2 Jahren abgekratzt.
      Normalerweise drücke ich mich gesittet aus, doch bei diesem Thema raste ich aus. Meine Frau muß mich immer wieder beruhigen.

      Diese schreiende Ungerechtigkeiten, früher sowie auch heute; und unsere Sch...... Justiz und Politiker. Zum Kotzen.
      Man könnte über das Erlebte hinweg kommen, wenn die Täter zu Rechenschaft gezogen würden; aber nein, alles verjährt. Im Namen des Volkes.
      Das hatte ich schon einmal geschrieben in .de.

      So mein lieber Werner, jetzt habe ich einen Leidensgenosse :P mehr.


      @ Salina
      wie Du schreibst, hattest Du auch so eine "schöne" Kindheit. Nicht :cursing: sein , verstehst bestimmt, wie ich es meine.
      Schlimm an der ganzen Sache ist für mich, wenn man es zum Besten gibt, glaubt Dir keiner. Deswegen habe ich noch nichtmals meiner Frau alles erzählt.
      Doch seit den Veröffendlichungen in der Presse von den Schandtaten in den kirchlichen Heimen versteht mich Frau besser. :thumbsup:


      Wie sieht´s denn bei Euch aus ? Ganauso oder anders ?
      LG Jürgen

      hjm schrieb:

      Wie sieht´s denn bei Euch aus ? Ganauso oder anders ?
      Jürgen,
      was Du und Werner im FSH erlebt habt, davon konnte ich nichts bekommen. Wir waren 30 Mädchen auf einer Station und unser Sationsleben war wahrlich auch kein Zuckerschlecken und irgendwie waren wir von allem abgeschottet. Die Nonnen konnten schalten und walten wie sie wollten. Kein Mensch fragte danach.
      Aber die Erlebnisse die ihr habt durchmachen müssen, wurden an mir zumindest nicht praktiziert. Ja Dr. Strehl, kannte ich auch. Er war einmal bei mir auf Station. Ich hatte damals hohes Fieber, hatte mich mächtig übergeben und lag mit Schnmerzen im rechten Unterleib zu Bett.
      Dr. Strehl diagnostizierte damals eine Lungenentzündung bei mir, ohne mich überhaupt untersucht zu haben. Er stand am Bett, machte nichts und verordnete nur Wärmeflasche, die ich auch bekam.
      Gegen Abend wurde ich dann mit Blaulicht ins Elisabeth Krhs. gefahren, weil der Blinddarm kurz vor dem platzen stand und wurde im Krhs. auch gleich unters Messer gelegt.
      Ansonsten hatte ich mit diesem Arzt nicht viel zu tun.
      Acht Jahre lang bestand meine Welt aus nur unserer Station mit 30 Mädchen..Für uns war die Welt hier zu Ende. Und wenn wir doch mal das >Heim verließen, dann war das für mich immer wie ne Reise zum Mond.
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

      WernerR schrieb:

      Ich möchte mal was dazu schreiben: von wegen Impfungen,
      Ich weiß nur eins, unser Dr.Strehl hatte verbrechen an uns Kinder -ausgeübt !!!
      Er hat uns Rückenmark aus dem Rücken gezogen -gestohlen, das behaupte ich jetzt Mal, so,
      das habe ich noch vor kurzen erfahren, im Sommer 2010, ich weiß von wem ich das erfahren habe,
      wir kennen ihn zimlich gut...Unser Dr. Strehl, hat damals Rückenmark Experimente mit uns gemacht...
      ich weiß wovon ich schreibe, mehr möchte ich jetzt Nicht dazu schreiben...sonst kommst mir wieder sicher HOCH...
      Hallo Werner,

      diese Enze Spritzen gab es 1962 in der Landesklink Bonn.
      Aber vielen Dank für deine persönlichen Erfahrungen mit Dr. Strehl und den Informationen zu diesem Thema.

      Ein Impfstoff ???? Was sollte das für ein Impfstoff gewesen sein?
      Die meißten Impfstoffe gab es erst zu einer späteren Zeit.

      Schau mal!

      Kinderlähmung
      Polioviren 1955/1960 breite Anwendung in DDR ab 1960, BRD ab 1962, IPV seit
      1998

      Mumps-Virus 1967

      Masern-Virus 1968

      Röteln Viren 1969

      FSME-Virus 1973

      Windpocken
      Varicella-Viren 1974 seit 2004 allgemeine Kinderimpfung in D empfohlen


      Lungenentzündung
      Pneumokokken-Bakterien 1977/2000 seit 2006 allgemeine Kinderimpfung in D
      empfohlen


      Hepatitis-B-Viren 1981
      seit 1995 allgemeine Kinderimpfung in D empfohlen

      Meningitis
      Meningokokken-Bakterien 1982/1999 z.Zt. nur wirksam gg. Meningokokken Typ C,
      nicht gg. den hier häufigsten Erregertyp B; seit 2006 in D empfohlen
      Wenn dir einer sagt: " Die Zeit heilt alle Wunden.".
      Dann hau ihm auf die Fresse und sag :" Iss gleich wieder gut "
      Selina,
      ich war nicht FSH, sondern im Kinderheim Haus Hoheneck in Heidhausen.
      Unsere Gemeinsamkeit ( Werner und mir) liegt bei dieser Nonne. Sie wurde zwangsverlegt vom FSH nach Hoheneck, weil ihre Grausamkeiten, wem auch immer, zuviel wurde und gleichzeitig; siehe Berlintrix; die Staatsanwaltschaft eingeschaltet war. Auf Grund meines Verhaltens in Hoheneck ist sie aus den Orden geschmissen worden.
      Ein anderer Hohenecker aus meiner Gruppe ist Priester geworden und hat dafür mitgesorgt, daß das Heim geschlossen wurde. Alle Nonnen kehrten ins " Mutterhaus " in Schuir zurück.

      Seelenschmerz schrieb:

      Hallo Werner,

      diese Enze Spritzen gab es 1962 in der Landesklink Bonn.
      Aber vielen Dank für deine persönlichen Erfahrungen mit Dr. Strehl und den Informationen zu diesem Thema.

      Ein Impfstoff ???? Was sollte das für ein Impfstoff gewesen sein?
      Die meißten Impfstoffe gab es erst zu einer späteren Zeit.

      Schau mal!


      Seelenschmerz,
      alles das siehst Du richtig, ich war doch auch, als Kleinkind in der Bonner-Landesklinik.
      Von Beginn an meine Lebens, hat meine Familie, und die Landes-Klinik Bonn, und das Franz-Sales-Haus, versucht mich zu zerstören, ich wurde von beginn an meines Lebens, darauf -hin, jedes Vierteljährig Untersucht. Sie hatten Nur ein Ziel...Werner wurde von Geburt an,... in der höchste Stufe für Schwachsinnig...Erklärt...!!! Sie hatten ihr Ziel erreicht, darum gings, um Nichts anderes, darum auch die Beton Spritze: die hat uns alle Krank

      gemacht: Du weißt doch -vielleicht??
      Eine Enzephalitis ist eine Entzündung des Gehirns, hervorgerufen durch Viren, Bakterien oder Pilze!!
      Frage: Sollten wir nicht -Alle tatsächlich Geisteskrank gemacht werden ??
      Diese Behandlung, mit der Beton-Spritze, könnte ein Auslöser der Enzephalitis sein: sollten wir vielleicht alle Gehirnentzündungen bekommen?, die durch Bakterien oder Pilze ausgelöst werden könnten?, ist meine Meinung!! Z.B. Werner als Kind war ein starker Stotterer, also Störungen der Sprache... In Folge einer schweren Krankheit kann es für längere Zeit zu Lähmungen und Sprachstörungen kommen. War es eine Krankheit??, oder haben die in der Bonner -Landesheilkliniken und in Essen FSH -und Bedburg-Hau, uns Alle Kinder krank machen wollen?? Sie haben...Vorsätzlich Alle zusammen gearbeitet...Ja das ist meine Meinung
      Das hatte Nichts, mit der Impfung zu-tun,...glaube ich liebe Seelenschmerz

      LG WernerR :)

      Jetzt zu Dir lieber Jürgen,
      Vielen Dank für Deine Antworten hast Du mir geschrieben. Deine Aussage deckt sich mit der von Berlintrix und von mir. Ich kann auch Dir alles bestätigen. Die Walburga war der Teufel in Person.
      Ich war noch nicht einmal 5 Minuten bei dem Satansbraten im Heim Haus Hoheneck in Essen Heidhausen, da habe ich schon 2x den Fußboden geküßt. Wie bei Dir - rechts-links-rechts-links und .........So eine sardistische Person wie die habe ich seitdem nicht wiedererlebt. Leider zu spät hat die den A..... zugekiffen. Die ist vor ca. 2 Jahren abgekratzt.

      So mein lieber Werner, jetzt habe ich einen Leidensgenosse :P mehr. Ich freue mich Jürgen Dich hier kennen gelernt zu haben :D

      Ich habe Dir gerne zugehört -und geantwortet lieber Jürgen !!
      Ich habe alles gelesen was Du geschrieben hast, ich bin tief getroffen und habe Rotze geweint, vielen Dank lieber Jürgen für Deine Beiträge,...


      LG WernerR :)

      Seelenschmerz schrieb:

      Wenn es noch keinen Impfstoff gegen diese " Enzephalitis " gab, wurde dann vielleicht mit noch nicht zugelassenen Impfstoffen experimentiert? ?(
      Wer soll Dir diese Frage beantworten? Das können nur die Leute die es angewendet haben und ob Du da eine ehrliche Antwort bekommen würdest? Ich glaube nicht!!!
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

      Forengeist schrieb:

      Wer soll Dir diese Frage beantworten? Das können nur die Leute die es angewendet haben und ob Du da eine ehrliche Antwort bekommen würdest? Ich glaube nicht!!!

      Du hast Recht Selina, dass glaube ich auch nicht, dass man auf so eine Frage eine ehrliche Antwort kriegen würde. ;(
      Wenn dir einer sagt: " Die Zeit heilt alle Wunden.".
      Dann hau ihm auf die Fresse und sag :" Iss gleich wieder gut "

      Ich behaupte -der Doktor wollte uns mit Absicht krank machen -mit Bakterien und Pilzen

      Seelenschmerz schrieb:

      Meine Gedanken dazu waren folgende:


      Wenn es noch keinen Impfstoff gegen diese " Enzephalitis " gab, wurde dann vielleicht mit noch nicht zugelassenen Impfstoffen experimentiert? ?(


      Rückenmarksschwund als angedrohte Folge von Masturbation

      Sollte es nicht, ich behaupte, Dr.Strehl hat Rückenmarkversuche an uns ausgeübt, in diesem Fall auf die früher gerne angedrohte Gefahr der Krankheit Rückenmarksschwund (und Gehirnerweichung) nach Masturbation in einem Kapitel über die geschichtlichen Hintergründe über diese Krankheit hingewiesen werden?

      Und,...Durch die Nervenwurzeln gibt es schon eine Art segmentaler Gliederung, auch klinisch-neurologisch spricht man von Rückenmarkssegmenten. Die der Doktor Strehl -uns Kinder -gestohlen hat.
      Behaupte ich...nach meinen Informationen -ich habe davon gehört, DAS unser Doktor -Experimente an uns gemacht hatte, das haben auch andere Ehemalige Heimkinder Bestätigt

      Noch Mal...
      Eine Enzephalitis ist eine Entzündung des Gehirns, hervorgerufen durch Viren, Bakterien oder Pilze. Werner:
      schaut doch nochmal in meiner Geschichte nach den Untersuchungs -Berichten, da ist deutlich zu lesen, dass ich Recht habe, das die mich als Kranken Menschen abgestempelt haben, dass haben die Nicht, Nur, mit Werner sogemacht, Nein, sondern leider auch mit so vielen anderen Unschuldigen Kindern

      LG WernerR :verysad:
      Hallo Zusammen,

      habt ihr gewußt, das Heimkinder die in Heimen mit Behinderten untergebracht wurden ( FSH ), vom runden Tisch ausgeschlossen wurden.
      Deshalb gibt es für diese Heimkinder keinerlei Opferentschädigung.

      Soll das heißen, das man mit diesen Kindern machen konnte, was man wollte ?(
      Wenn dir einer sagt: " Die Zeit heilt alle Wunden.".
      Dann hau ihm auf die Fresse und sag :" Iss gleich wieder gut "

      Seelenschmerz schrieb:

      Hallo Zusammen,

      habt ihr gewußt, das Heimkinder die in Heimen mit Behinderten untergebracht wurden ( FSH ), vom runden Tisch ausgeschlossen wurden.
      Deshalb gibt es für diese Heimkinder keinerlei Opferentschädigung.

      Soll das heißen, das man mit diesen Kindern machen konnte, was man wollte ?(

      Hallo Seelenschmerz,
      woher hast Du diese Information ?? 8| ?(
      Erst mal liebe Grüße von mir an Dir, und Deinen Mann,
      wie geht es Euch ??
      Am 25.Februar ist Treffpunkt in (FSH)...weißt Du das schon ??
      Kommt Ihr auch ??

      LG WernerR :)
      Am Freitag den 25. 2. findet eine Informationsveranstaltung im FSH statt. Teilnehmen wird die Heimleitung, Hr.H sowie die Teilnehmer des runden Tisches und der Moderator Hr. M S -G.
      Dort wird von der Heimleitung berichtet, was sich an Veränderungen im Heim selbst getan hat, und welcher Haltung sie gegenüber der Entschädigungen von ehemaligen Heimbewohner stehen und wie sie uns in dieser Richtung behilflich sein können.
      Ich habe dieser Teinahme schon zu gestimmt und bin darauf sehr gespannt
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

      Forengeist schrieb:

      Am Freitag den 25. 2. findet eine Informationsveranstaltung im FSH statt. Teilnehmen wird die Heimleitung, Hr.H sowie die Teilnehmer des runden Tisches und der Moderator Hr. M S -G.
      Dort wird von der Heimleitung berichtet, was sich an Veränderungen im Heim selbst getan hat, und welcher Haltung sie gegenüber der Entschädigungen von ehemaligen Heimbewohner stehen und wie sie uns in dieser Richtung behilflich sein können.
      Ich habe dieser Teinahme schon zu gestimmt und bin darauf sehr gespannt


      Hallo Selina,
      Hallo Seelenschmerz,
      Ich habe dieser Teinahme auch schon zu gestimmt,
      und bin genauso darauf gespannt wie Du

      LG WernerR :)
      Ja Werner, da lernen wir uns schneller jetzt auch real kennen als wie erwartet. Ich freue mich sehr darauf...
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

      WernerR schrieb:

      Und wie ich mich erst auf Euch freue...streik super :D

      :thumbsup:
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

      Seelenschmerz schrieb:

      Hallo Zusammen,

      habt ihr gewußt, das Heimkinder die in Heimen mit Behinderten untergebracht wurden ( FSH ), vom runden Tisch ausgeschlossen wurden.
      Deshalb gibt es für diese Heimkinder keinerlei Opferentschädigung.

      Soll das heißen, das man mit diesen Kindern machen konnte, was man wollte ?(


      Hallo Seelenschmerz und Selina!!
      Ich habe mir gerade Mal... Alle,...Berichte von (FSH),... Angeschaut, 8| ?(
      ich bin entsetzt, verbittert, und untröstlich Traurig, dass ist eine furchtbare,...große,...Katastrophe ;( :S
      Ich bin fertig mit der Welt, auch mit meinen Nerven,...dass werde ich mir Nicht, Antun, :cursing: werde dass, SO-Niemals, von denen,...hinnehmen, Geht Garnicht X(

      LG WernerR :verysad: