Kinderheim Ennepetal Loher Nocken

    Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Martin MITCHELL.

      Kinderheim Ennepetal Loher Nocken

      Evangelische Stiftung Loher Nocken
      Lohernockenstraße 47 58256 Ennepetal

      Die Evangelische Stiftung "Loher Nocken"
      in Ennepetal


      kirchengemeinde-voerde.de/t15dia06.htm

      * ist eine Jugendhilfe-Einrichtung, die in Zusammenarbeit mit den
      Jugendämtern Hilfen für benachteiligte und zu kurz gekommene Kinder und
      Jugendliche unserer Gesellschaft anbietet

      * ist eine rechtlich selbstständige "Kirchliche Stiftung privaten
      Rechts" und Mitglied beim Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche von
      Westfalen

      * ist aus einer Initiative der örtlichen Kirchengemeinde hervorgegangen.

      Als vor 140 Jahren Pastor Ludwig Diestelkamp in Voerde und Umgebung die
      Kinder von der Straße holte, galt es vor allem, die materielle Not
      (Unterkunft, Essen, Kleidung) zu beseitigen. Heute sind die Probleme
      vielschichtiger und tiefgründiger. Sehr viele seelische Schäden müssen
      aufgearbeitet werden. Mit einem Heer von Fachleuten wird versucht, den
      Kindern und Jugendlichen zu helfen. Neben Erziehern und Lehrern sind
      Sozialarbeiter und Sozialpädagogen am Werk, Therapeuten, Psychologen,
      Heilpädagogen, Ärzte und Seelsorger.


      Hier kannst Du alles posten,
      an was Du Dich erinnerst
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.
      Ich habe in meinem Leben einiges Erleben dürfen / müssen aber in der Bude war nichts unmöglich, selbst Kinderarbeit während der Schulzeit in der Landwirtschaft war an der Tagesordnung. Kinder wurden dort Verwaltet aber nicht Betreut ich könnte ein Buch über den Laden Schreiben aber das würde mich nur aufregen. :cursing:

      Bucki schrieb:

      Ich war ca 1981/82 dort es war die schlimmste zeit in meinem Leben. :cursing:

      Ich war dort 1968-69 ca. 1 Jahr.

      Zu dieser Zeit war die Prügelstrafe an der Tagesordnung und fragt nicht wie, dafür gäbe es heute Gefängnisstrafen.

      Auch das Arbeiten in der Landwirtschaft war an der Tagesordnung.

      Heute ist, auch nach so vielen Jahren, noch alles in den Erinnerungen, unauslöschlich verwachsen.

      Vielleicht findet sich hier noch jemand, aus meiner Zeit dort !! ??

      Würde gerne was quatschen.

      Grüße an alle

      Doc

      Kinderheim Ennepetal Loher-Nocken (auch oder vielmehr als „Erziehungsheim“ bekannt).

      .
      @ Webster 19944

      Hallo »Webster19944«

      Heute, Samstag, 19. September 2020, sah ich gerade zufällig, dass Du im Forum anwesend warst.

      Du warst doch schon mal hier zuvor in diesem unserem
      KINDER-HEIM.DE-Forum am 26. August 2014 (also vor ungefähr sechs Jahren und Du hast uns derzeit auch einen – Deinen einzigen bisherigen Beitrag hier in diesem Forum hinterlassen).

      Siehe hier @
      http://www.kinder-heim.de/index.php/Thread/2144-Kinderheim-Ennepetal-Loher-Nocken/?postID=158878#post158878

      Du warst also in dem "evangelischen Kinderheim Ennepetal Loher-Nocken, in Ennepetal, im Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen" von 1957 bis 1960.

      Ich glaube heute heist dieser Ort oder diese Gegend wo dieses 'Heim' ist Ennepetal-Voerde.

      Ennepetal ist eine Stadt mit knapp 30.000 Einwohnern am südlichen Rand des Ruhrgebiets in Nordrhein-Westfalen. Sie gehört zum Ennepe-Ruhr-Kreis und liegt am namensgebenden Fluss Ennepe.“
      (
      QUELLE: WIKIPEDIA @ https://de.wikipedia.org/wiki/Ennepetal )

      Hier wird am 4. Januar 2016 (für 11.00 Euro) ein Büchlein angeboten, betitelt »75 Jahre Loher-Nocken. Waisen- und Erziehungsheim in Voerde, Ennepe-Ruhr Kreis 1861-1936.« (Ersterscheinungsdatum dieses Büchleins: 1936).
      Siehe @
      https://www.abebooks.de/servlet/BookDetailsPL?bi=30529803854&searchurl=fe%3Don%26kn%3Dennepetal%26sortby%3D20&cm_sp=snippet-_-srp1-_-title13 .

      Dieses 'Heim' nennt sich heute "Evangelische Stiftung Loher Nocken" und macht diverse Angaben bezüglich seinem jetzigen bisherigen 159-jährigen Bestehen @
      https://www.lohernocken.de/index.php/stiftung-historisches

      Meinst Du dieses Heim?Ist das das Heim in dem Du warst von 1957 bis 1960?

      Und hier noch etwas zu diesem 'Heim', das ich selbst am 05.12.2007 auf meiner eigenen Webseite
      HEIMKINDER-UEBERLEBENDE.ORG @ http://www.heimkinder-ueberlebende.org/Artikel-im-Der-Westen-.-Das-Portal-der-WAZ-Mediengruppe-.-16.11.2007-.-Ehemalige-Heimkinder-schildern-.-Schwere-Schicksale-im-Bundestag-.-Petitionsausschuss.html veröffentlichte, was ich seinerzeit auf dem Internetportal der WAZ / DER WESTEN gefunden hatte.

      .
      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; Freiheit bedarf ständiger Wachsamkeit!