Jugendwerkhof Gebesee

    Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Muesch.

      Jugendwerkhof Gebesee

      Karl-Marx-Str. 66a
      5021 Gebesee
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.
      Heute lautet die folgende Adresse: http://maps.google.de/maps?hl=de&xhr=t&cp=29&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&um=1&ie=UTF-8&q=Lange+Str.+66,++99189+Gebesee&fb=1&gl=de&hnear=0x4709cf29101ad6a9:0x421b1cb4288feb0,Dresden&cid=0,0,17030139780058227396&ei=v4fRTfDYGozFswa1pKHJCw&sa=X&oi=local_result&ct=image&resnum=1&sqi=2&ved=0CBoQnwIwAAhttp://maps.google.de/maps?hl=de&xhr=t&cp=29&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&um=1&ie=UTF-8&q=Lange+Str.+66,++99189+Gebesee&fb=1&gl=de&hnear=0x4709cf29101ad6a9:0x421b1cb4288feb0,Dresden&cid=0,0,17030139780058227396&ei=v4fRTfDYGozFswa1pKHJCw&sa=X&oi=local_result&ct=image&resnum=1&sqi=2&ved=0CBoQnwIwAA da ist ein Erdbeerhof draus geworden.
      Einige Eckdaten zum Jugendwerkhof Gebesee

      Gebesee ist eine Landstadt im Landkreis Sömmerda in Thüringen .
      Die Stadt liegt im fruchtbaren Thüringer Becken, etwa 17 Kilometer nördlich von Erfurt.



      Am 1. April 1954 wurde im Schloß zu Gebesee der Jugendwerkhof für lernbehinderte
      und schwererziehbare Jugendliche aus sozialschwachen Familien eröffnet.
      Die Jugendlichen erhielten in heimeigenen Werkstätten eine Ausbildung
      u. a. als Industrienäherin, Maler, Tischler, Maurer, Gärtner und Schuhmacher.

      1955 hatten 54 Jugendliche ihre Abschluß- und Zwischenprüfungen erfolgreich bestanden.
      19 Jugendliche hatten die Lehrabschlußprüfung mit Erfolg abgeschlossen.
      Einige konnten mit den Prädikat "sehr gut" die Prüfung beenden.
      Im August wurde der Park des Schlosses eine Freilichtbühne
      von den Jugendlichen des Jugendwerkhofes neu gestaltet.

      1956 führten die Jugendlichen Erweiterungs- und Verschönerungsarbeiten
      in eigener Verantwortung aus. Bisher wurden ca. 29.000 Aufbaustunden geleistet.
      Ihr ganzer Stolz war das von ihnen selbst erbaute Naturtheater im Garten.
      Am 16. September 1962 fand das Kreis-sänger-Treffen statt.
      Auf der Freilichtbühne des Jugendwerkhofes,
      vor dem Rathaus und im Wohnbereich der AWG (hinter dem Ambulatorium)
      wurden die Aufführungen veranstaltet.

      1981 fielen am 9. Und 10. August starke Niederschläge.
      Daraufhin schwellte die "Gera" an und erreichte die oberste Dammkrone
      die durch Jugendlichen aus den Jugendwerkhof, Mitglieder der Feuerwehr,
      der LPG und den Beschäftigenden aus den Betrieben den Damm mit Sandsäcken erhöhten.

      1984 feierte der Jugendwerkhof sein 30-jähriges Bestehen.
      160 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren fanden hier ein neues mit "Zuhause"
      und erhielten eine Teilfach- oder Fachschulausbildung.

      1985 wurde dem Pädagogenkollektiv die "DR.-THEODOR-NEUBAUER-MEDAILLE" verliehen.

      1986 waren im Jugendwerkhof 155 Mädchen und Jungen aus der gesamten Republik untergebracht.
      Sie erhielten hier entsprechend ihrer bisherigen Entwicklungen einen Lehr- und Arbeitsvertrag.
      Ausgebildet wurden die Jugendlichen u. a. in den Berufszweigen
      Maurer, Tischler, Maler, Gärtner, Schneiderin oder Wirtschaftsgehilfin.
      Die 30 Erzieher, 7 Lehrer und 19 Berufsausbilder
      unter der Leitung des Direktors Harald Kranhold
      bereiteten die Mädchen und Jungen für ihr späteres Leben vor.

      Angaben zur Schließung des Jugendwerkhofes wurden nicht genannt.

      .....................................................................................................

      Quelle: http://www.jugendwerkhof-treffen.de/CMS_FILES_2.1/images/content/jwh/gebesee/Chronik_JWH_Gebesee.pdf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Muesch“ ()