Entschädigungszahlungen!! Das Ergebnis des runden Tisches in Berlin

    Es gibt 125 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Martin MITCHELL.

      Entschädigungszahlungen!! Das Ergebnis des runden Tisches in Berlin

      habe gerade aus dem radio erfahren,daß alle heimkinder der ehem.ddr eine endschädigung in höhe von 2000,- 3000,-euro erhalten sollen.das geld wäre schon zusammengekommen.
      des weiteren wurde gegen die jenigen verantwortlichen klage erhoben.
      konnte nicht alles verstehen,da ich störungen im radio hatte,ist warscheinlich so gemacht damit mann nicht alles mitbekommen soll.hatte es schon mal bei sollchen infos.
      vieleicht kann sich jemand von euch noch schlauer machen.
      liebe grüße eggi

      Heimkinder werden aus 120-Millionen-Fonds entschädigt

      Das hier hast du vermutlich gemeint Eggi,

      Sie wurden geschlagen und missbraucht - seit zwei Jahren wird darüber beraten, wie Heimkinder entschädigt werden sollen. Jetzt wurde der Abschlussbericht vorgelegt: Opfer werden finanzielle Hilfe aus einem Fonds bekommen. Betroffene kritisieren den Plan als "billige Abspeisung".

      Nachzulesen bei Spiegel online.de

      Edit: Habe den Text leider editieren müssen.

      Bei einer telefonischen Nachfrage wurde mir nochmals bestätigt, dass wir keine Texte von Spiegel-Online vollständig übernehmen dürfen.

      heimkind und entschädigung

      also ich bin ja auch ein ehemaliges heimkind aus dieser zeit, aber ich war im westerwald. man erklärte uns, wir seien haustöchter....und wir haben geschuftet wie die blöden. in der mittagspause und in der nacht wurden wir eingeschlossen. eineinhalb jahre hatte ich ein "einzelzimmer" das war ungefähr 1,50 X 3,50 m gross. ich hab heute noch platzangst in kleinen räumen, sobald die tür geschlossen wird und geh solchen sachen aus dem weg. und und und...ich will hier niemanden volllabern, weiss auch nicht, ob das der richtige platz dafür ist. meine ehemalige adoptivmutter sagte mal, ich sei ein lebensuntüchtiges balg......

      vermutlich hat sie recht, denn ich krieg ja jetzt eu-rente......

      und wofür ne entschädigung? die zeit im heim wird ja nicht mal als rentenbeitragszeit gerechnet...



      gruß

      die pfälzerin
      Gilt das vorläufige Ergebnis jetzt für alle Heimkinder aus Ost und West, Nord und Süd?????
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.
      Dies gilt nur für die Westdeutschen Kinderheime der 50ziger und 60ziger Jahre, also nicht für alle ehemaligen Heimkinder. Würde vorschlagen sich diese Pressekonferenz genausten anzuhören. Weiterhin ist alles offen weil die Länder noch entscheiden müssen über ihre Beteiligung.
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.
      Ich bin eine Person die die öffentlich rechtlichen vorzieht und somit die Pressekonfenrenz im Bundestag meint und keine Vorabinfos die bereits zwei Stunden davor liefen.

      Würde die Nachrichtsendung Heute im ZDF mal einstellen, da lief die offizielle Pressekonferenz. Vielleicht kann wer den Link dazu noch einstellen.!
      Wenn dazu ein Link bekannt ist, dann setzt das doch ein.
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.
      tagesschau.de/multimedia/video/ondemand100_id-video825000.html

      ... einfach den Link kopieren und oben in die Adresszeile einfügen.

      Gruß Thorsten...
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.
      Also ich sag einfach mal ganz ehrlich was ich denke,ich habe nicht einmal das Video ganz zu Ende geschaut. Der Grund iss einfach mir wird allein schon Speihübel wenn ich von der Vollmer höre "wir haben erreicht was wir konnten" vom nächsten den werten Spruch "der Spatz in der Hand...". Meine Güte iss da das einzige was mir zu einfällt wie genügsam hat man manche doch offenbar wohl bekommen in den Heimzeiten oder aber die Frage wo hat man angefangen jeglichen weiteren Kampfgeist zu verlieren,denn den sehe ich bei solch ... Aussagen einfach nicht. Nun weiß man aber auch wenig was sich im Hintergrund tat und wie man evt. die dafür angetretenen bereits den Kampfgeist betreffend "kaputt" gespielt hat.Das Ergebnis jedenfalls ist eine Phrase in meinen Augen und eine mittlere Beleidigung fürsicher manches ex Heimkind,wenn man bedenkt was manche im Einzelfall durchmachen mussten und es kann absolut nicht Zufriedenstellend sein was da raus gekommen ist.Das wenigstens ist meine Meinung.
      Ja Maltus könnte man auch sagen...aber ganz ehrlich glaubst Du dran ? Ist es nicht eher meist so bei den ehrenwerten Politikern und anderen Institutionen das Anfang und Ende zugleich gilt ? Ich denke eher da kommt dann nicht mehr viel nach, nicht viel Neues jedenfalls.Sie haben was getan, haben nen Ergebnis für dei Öffentlichkeit sozusagen aufgezeigt und dann folgt evt. eher wieder das ruhet in Frieden nach dem Motto"sind alle ned mehr die Jüngsten" und irgendwann ist damit auch die ganze Problematik aus der Welt.
      Einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof sehe ich mit gemischten Gefühlen entgegen.....ich glaube nicht mehr an Wunder.
      Nach der Rechtslage hat sich die BRD nichts zuschulden kommen lassen, und die Schuldigen sind fein raus, denn es ist alles verjährt.
      Somit ist man auf die Gnade irgendeines inkompetenten Menschen angewiesen....macht der den Daumen hoch ist's gut, geht er runter ist's schlecht.

      Die Dummen sind.....wieder mal...die ehemaligen Heimkinder.

      Nun muß man auch erst mal sehen, was der Bundesrat zu den ganzen " Empfehlungen " ( mehr ist es ja nicht ) sagt, und wie die Länder sich verhalten. Baden Würtemberg z.B. schleicht sich davon, wenn möglich. Sie argumentieren: bei uns gab es keine schlechten Heime.
      Stimmt zum Teil......sie haben ihre Kinder abgeschoben nach Niedersachsen und Westfalen.
      Genauso machten es die Bayern.
      Ich meine, sie sind mit in der Bringschuld.....................................
      Hallo Ihr Lieben.
      Es ist für mich auch beschämend,wie sich öffentliche Vertreter am Runden Tisch zu dieser Probematik äußern.Wie wenig Taktgefühl gegenüber den ehemaligen Heimkindern von Damals über-
      haupt entgegen gebracht wird.Wir waren und sind ein Teil dieser Geselltschaft und lebten nicht auf einem anderen Stern.Wenn die Bundesregierung 2 Jahre braucht,um das Unrecht von
      ehemaligen Heimkindern zu bewerten,ist dies doch ein Hinwes darauf welchen Stellenwert man dieser Sache beimißt.Es ist richtig das man mit Geld,einmal erlittenes Unrecht in der Kindheit
      nicht wieder gut machen kann.Es mag für andere Fälle als wiedergutmachung anwendbar sein,aber für unsereins ist das für die erlittenen Demütigungen,Qualen und Sexuellen übergriffe in der
      Kindheit,wo man erst anfängt das Leben zu begreifen und zu verstehen keine Lösung.Es bedarf einer anderen Lösung.Auch dieser Runde-Tisch hat,wiedermal,wie alle davor stattgefundenen
      Runden-Tische seit 2009 die Orientierungslosigkeit für eine gemeinsamme Lösung gezeigt.Es wird,wie bei allem,immer die Wirtschaftlichkeit und nicht die Menschlichkeit in dem Vordergrund
      gestellt.Wie will man Tausendfaches Leid an Kindern in Geld aufwiegen.Hier ist vielmehr an die Moral aller zu Appelieren.Hilfe und gegenseitigen Beistand,das sind die Grundfeiler einer Mensch-
      lichen Geselltschaft.Es ist ja aich kein Widerspruch insich,das finazielle Hilfe auch vieles lindern kann,aber es sollte nicht das einzigste Mittel sein.Man mußte auch am rande des Runden-Tisches
      wieder mit erleben,wie viele ehemaligen Heimkinder auch von diesem Runden-Tisch wieder endtäuscht und alleine mit Ihrem Schicksal stehen gelassen wurden.Wenn diese BRD das Wort
      Sozialstaat in den Mund nimmt,dann müßte Ihr dieses Wort doch im Halse stecken bleiben.Wie Zynisch muß ein Staat denn noch sein,um die Opfer so zu verhöhnen.Mir fehlen dazu die Worte.Diese Bundesrepublik hat einefach eine Epoche ausgeblendet und zwar die der Nachkriegszeit.Diese Epoche sollte man sich doch öffters mal wieder in Erinnerung
      rufen.
      Euer Teddy07.
      Hallo Jan!
      Habe Deinen Beitrag aufmerksam vom Anfang bist zum Ende angeschaut.Ich muß Dir sagen,das auch dieser Runde Tisch nichts neues auf Tagesordnung anzubieten hatte.Wenn man einer
      Person,wie der Anje Vollmer ihres Zeichen Bundestagspräsidentin aD.die Leitung des Runden Tisches anvertraut,dann ist doch schon vorprokramiert in wessen Auftrag Sie handelt.Es ist ja
      bezeichnent,wenn solche Leute sich vom akitiven Politikerleben verabschiedet haben,dann suchen Sie sich ein neues Betätigungsfeld,auch wenn Sie dafür garnicht die nötige Erfahrung be-
      sitzen.So bleiben Sie wenigstens in der Öffentlichkeit präsent.Aufeinmal erkennen diese Leute Ihre soziale Ader für das einfache Volk,wogengen diese in Ihrer Amtszeit gearbeitet haben.
      Alles was Sie mitbeschlossen haben,stellen Sie aufeinmal in frage.Ob solche Leute selber glauben,das was Sie von sich geben.Ich glaube nicht.Jetzt ist der Runde-Tisch immer noch nicht zum
      schluss gekommen.Es wird Jahr für Jahr immer wieder neu verhandelt und es ist kein Ende zu sehen.Es ist bald sinnlos sich da noch Hoffnung zumachen,das sich wirklich etwas ändert.
      Sei weiter so Aufmerksam und halte uns immer auf dem aktuellen Stand.Du machts es wirklich gut.
      Es Grüßt Dich Hans-Dieter(Teddy07)
      auch ich habe von diesem "Erfolg" gehört. Aber ich trete dem etwas skeptisch gegenüber.

      Klar, jedem soll was zustehen, dem Unrecht angetan wurde, aber nun, nachdem diese Zahl in den Raum geschmissen wurde, fühlen sich vielleicht viele im Unrecht.

      Und der nächste Aspekt ist ja, nimmt man als geschädigte Person diese Zahlung an, dann hat man ja theoretisch ausgesorgt, aber praktisch nicht wirklich.

      Wen auch diese Zahlung betreffen sollte oder könnte, macht Euch bitte vorher klug, was für ein Haken an der Geschichte hängt. Fragt mich bitte nicht warum, tut es einfach.