Was passiert, wenn ich eine Verwarnung bekomme???

    Es gibt 41 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Sindbad.

      Wolfspinguin schrieb:

      kommt bloss drauf an, wer die ansichten, vertritt :D
      In dem Falle sollte es egal sein, wer welche Ansichten vertritt, denn ein Mod hat sich grundsätzlich neutral zu verhalten. Sicher spielen auch beim Mod Antiphatie oder Symphatie eine Rolle und dementsprechend kann sicher mal sehr schnell eine Verwarnung ausgesprochen werden. Sollte es aber nicht. Wie gesagt, was der Mod als Beleidigung ansieht, mag immer subjektiv sein und ich denke das er nicht leichtfertig eine Verwarnung ausspricht. Trotzdem mag der, der die Verwarnung bekommt sich ungerecht behandelt fühlen, aber wir haben Teamspeak und auch über PN kann er das mit dem entsprechenden Mod klären. Und ich glaube auch, das kein Mod, wenn eine klare vernüftige und sachliche Begründung dargelegt wird, nicht bereit wäre, die Verwarnung zurück zu nehmen.
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jw1hal“ ()

      Selina, den Satz habe ich nicht geschrieben, sondern lediglich zitiert.














      *edit* Ich habe das Zitat im vorigen Beitrag korrigiert, kommt schon mal vor. :) Gruß jw1hal

      -Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen.-

      von Ernst Ferstl

      -Wer selbst keinen inneren Frieden kennt, wird ihn auch in der Begegnung mit anderen Menschen nicht finden-
      -Denke daran, das Schweigen manchmal die beste Antwort ist.-
      von Dalai Lama

      Beleidigungen

      Hallo Ihr Lieben,

      da greift Ihr ein recht wichtiges Thema auf. So richtig auf einen Standpunkt kann ich mich nicht durchringen. So finde ich z. B. den Beitrag von Jan gaaanz grosse Klasse. Wozu? Kurz und knapp auch von mir die Frage: WOZU? Haben wir Alle nicht in der Vergangenheit genug durchmachen müssen? Wissen wir nicht mehr, wie es sich anfühlt, wenn alle auf einen rumhacken, wie man man sich fühlte, als man vor versammelter Mannschaft gedehmütigt wurde? Ich kann mich sehrwohl noch daran erinnern und ich weiss, Ihr könnt das auch.

      Also lasst uns einfach miteinander so umgehen, wie wir uns wünschen, dass auch andere mit uns umgehen.

      Wesir, Deine Einwände sind nicht ganz verkehrt, aber selbst beim Sport, z. B. Fussball, gibt es Gelbe und Rote Karten. Wenn man gegen Regeln GROB VORSÄTZLICH verstösst, muss das geahndet werden.

      Betonung liegt für mich auf grob vorsätzlich. Also der User muss mit Absicht gewollt haben, dem User wehzutun, dem Forum zu schaden oder so. Wenn man mal im Eifer des Gefechts überreagiert, um z. B. jemanden von einem Vorhaben abzuhalten, dann sollte man das nicht als vorsätzlichen Regelverstoss ahnden. Das geschah nämlich in meinem genannten Beispiel im Interesse des Forums! Man sollte also immer das Für und Wider abwägen.

      Sicher ist es oft nicht einfach, User sind nur Menschen, im Team sind auch nur Menschen. Auch von Seiten des Teams muss man mal dazu stehen können, nicht korrekt gehandelt zu haben und diese Handlung wieder rückgängig machen. Das ist schon geschehen in der Vergangenheit und zollt meinen Respekt.

      Wer bestimmt nun, wann eine Beleidigung eine solche auch ist? Meines Ermessens nach, derjenige, welcher vermeintlich beleidigt wurde.

      Sollte ich mich mal von jemanden persönlich angegriffen und beleidigt fühlen, würde ich erstmal den Textaustausch mit dem User suchen, erst wenn das nicht fruchtet, würde ich das Team bitten, einzuschreiten. Bisher blieben Angriffe solcher Art mir gegenüber aus, ich bin auch nicht der Typ, der jemanden fertig machen will, mag es lieber fair und harmonisch. Ja klar, ich höre schon: >wir sind kein Kuschelforum<, aber man sollte immer die Kirche im Dorf lassen.

      Selinas Gedanke ist sehr gut. Wenn das Team sich nicht sicher ist, ob verwarnt werden sollte oder nicht, einfach Anfrage an den betreffenden User, ob er sich angegriffen fühlt. Ist doch ganz einfach.

      Und einen Vorschlag hätte ich an Leute, die immer wieder nachhaken, wenn se merken, da haben se jemanden sehr getroffen, er ist vielleicht am Heulen zu Hause und so. Lasst es bitte in Zukunft sein noch weiter reinzuhauen. Ich finde sowas einfach widerlich und stell mich auf die Seite der Opfer. Wenn es sein muss, kann ich den Spiess umdrehen, nur um solchen Leuten mal zu zeigen, wie es sich anfühlt, wenn man gedehmütigt wird, wenn man vor Verzweiflung am Heulen ist und es wird nachgetreten.

      Das will ich niemandem antun, ist nicht meine Art, aber manches mal könnte ich aus der Haut fahren.

      So Leute, Ihr nehmt mir meine Offenheit hoffentlich nicht allzu übel, ich mag kein hintenrumgetratsche, darum sage ich gern meine Meinung offen und vornherum.

      Liebe Grüsse sendet Euch die zicke, welche keine Zicke ist :girl:
      :herz: "Einen Menschen lieben,heißt einzuwilligen,mit ihm alt zu werden." :herz:

      Albert Camus(1913-1960) frz.Erzähler und Dramatiker

      Kumpeline schrieb:

      Selina, den Satz habe ich nicht geschrieben, sondern lediglich zitiert.

      entschuldige Kumpeline, war ein Versehen :)
      Hinweis:

      Der Forengeist beinhaltet mehrere Accounts von ehemaligen Teammitgliedern,
      die uns vor langer Zeit verlassen haben und welche viele Erstbeiträge von den Heimen erstellten.

      Es ist somit also ein reiner Systemaccount,
      hinter dem keine reale Person steht, die auf Beiträge oder PN´s antworten kann.

      Seht also bitte davon ab, dem Forengeist zu schreiben, da ihr keine Antwort erhalten werdet.
      Nee zicke, das ist doch ein sehr guter Beitrag. Warum sollte man den Dir übel nehmen?
      Da fällt mir ganz spontan das Wort " Neid " ein. Ich werde da schon neidisch, wenn ich solche guten Beiträge lese.
      Ich kloppe meine Gedanken momentan schon etwas agro ins Forum. Da kann ich echt froh sein, das ich dafür keine Verwarnung bekomme.
      Aber, wer mich kennt, weiß auch, das dies eigentlich nicht meine Art ist. Mehr schreibe ich allerdings nicht dazu.

      -Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen.-

      von Ernst Ferstl

      -Wer selbst keinen inneren Frieden kennt, wird ihn auch in der Begegnung mit anderen Menschen nicht finden-
      -Denke daran, das Schweigen manchmal die beste Antwort ist.-
      von Dalai Lama
      Zicke, Riesenkompliment für den Beitrag....einige Dinge betreffend, erübrigt sich jede weitere Wortmeldung, denn besser kann man es nicht mehr ausdrücken.
      Noch ein Gedanke, weil der Vergleich mit den Schiedsrichtern im Sport gefallen ist: die besten Schiedsrichter dieser Welt, haben nie Karten en masse verteilt, sondern viel Fingerspitzengefühl für die jeweilige Situation besessen und ein gehöriges Maß an Autorität ausgestrahlt.
      Ich weiß, sehr hohe Anforderungen an einen Mod/Admin...aber dies vielleicht immer vor Augen halten, auch welche Alternativen es z.B. zu einer Sperre gibt und wie man gewisse Situationen anders entschärfen kann.
      Also Kumpeline, wie kann man auf meine Beiträge neidisch sein, oder überhaupt auf Beiträge eines Anderen? Geht doch nich, oder? Quatsch. :wseufzer:

      Ja ich hab mitgekrigt, dass Du rasch auf 100 bist, aber auch rasch wieder runterkommst, wenn man einlenkt. Wenn ich das mitbekomme, versuch ich auch rasch mit nem Käffchen :gutenmorgen: und ein paar :cookie: :cookie: bei Dir zu sein. Ich denke, Du bist auf dem Weg der Besserung. :freunde:

      Lieb drück von zicke :girl:
      :herz: "Einen Menschen lieben,heißt einzuwilligen,mit ihm alt zu werden." :herz:

      Albert Camus(1913-1960) frz.Erzähler und Dramatiker

      Lächeln :- D

      Lieber Dylan, ein Lob aus Deinem Munde verschönt mir den Sonntag ungemein. :pfeifen: :thankyou:

      Das Fingerspitzengefühl und die Autorität weniger Schiris werden hier auch Einzug halten. Sind ja auf dem besten Weg dahin. Wir sind alle nur Menschen. Ich seh das ganz optimistisch, darum bin ich so saugern hier! :musik: :tanz: :nummer1: :gutenmorgen: :girl:
      :herz: "Einen Menschen lieben,heißt einzuwilligen,mit ihm alt zu werden." :herz:

      Albert Camus(1913-1960) frz.Erzähler und Dramatiker
      Dylan, nimmst Du diese auch?
      :D :D :D

      -Von Leuten, die immer alles besser wissen, können wir nichts lernen.-

      von Ernst Ferstl

      -Wer selbst keinen inneren Frieden kennt, wird ihn auch in der Begegnung mit anderen Menschen nicht finden-
      -Denke daran, das Schweigen manchmal die beste Antwort ist.-
      von Dalai Lama
      Also weist Du, ich bin grad dabei ne Birne zu essen. Nun bist Du plötzlich ich, und die Birne wär fast am Läppi angekommen. Ich weiss, man isst nicht am PC, aber ich würde ja sonst verhungern. :D

      Dylan, dass Du gespert wirst möchte ich nicht erleben, also sei lieb. ;)
      :herz: "Einen Menschen lieben,heißt einzuwilligen,mit ihm alt zu werden." :herz:

      Albert Camus(1913-1960) frz.Erzähler und Dramatiker
      Die Freihet des Wortes:

      Welche Freiheit meinest Du,
      wenn Dein Leib sich bäumt?
      Welche Freiheit meinest Du,
      wenn Dein Herz und Sinnen träumt?

      Einer trägt Ketten,
      ist denn noch frei!
      Einer trägt keine
      und lebt in Tyrannei (RB)

      Die Freiheit des Wortes kann nur leben,
      wenn sie getragen wird in einem Rahmen,
      der Menschlichkeit heißt.
      Wo Freiheit aber Zügellosigkeit bedeutet,
      verliert der Mensch sein Gesicht.



      zicklein schrieb:

      Quote von Zicke:Wer bestimmt nun, wann eine Beleidigung eine solche auch ist? Meines Ermessens nach, derjenige, welcher vermeintlich beleidigt wurde.
      Erstmal vorweg ich finde die derzeitige Disskussion sehr interessant, zum einem weil sehr gue Punkte angesprochen wurden,zum anderem weil es nie falsch sein kann einige Dinge immer mal wieder zu überdenken bzw. bedenken die bereits Gang und Gebe sind.

      Den Satz von Zicke oben möchte ich mal vorweg ansprechen denn ich finde ihn mehr als nur sehr gut und ich finde auch das dies ein sehr sehr wichtiger Punkt ist der viel zu selten Berücksichtigung findet. Den Satz von Zicke kann man quasi gleich setzen mit wesir seiner Frage nach der Gürtellinie und diese ohn nein ist keinesfalls bei jedem an der gleichen Stelle.Da ich nicht für andere sprechen möchte gehe ich an der Stelle einfach mal von mir selbst aus.
      Meine eigene Gürtellinie ist würde ich sagen an unterschiedlichen Stellen angebracht.Unterschiedlich warum ? Ganz einfach weil eine Beleidigung so unterschiedlich sein kann wie es wir Menschen sind, was ganz logisch ist. Der eine Mensch ist sehr sensibel und nimmt sich etwas sehr schnell zu Herzen, der andere stört sich nicht daran wenn mal jemandem ein nicht so schönes Wort raus rutscht, der nächste hat es sich zum Hobby gemacht aujeden Piep hyper sensibel reagieren zu wollen und sucht schier danach und wieder andere sind schier immun gegen manch in den Augen anderer böser Worte und stören sich kaum daran.

      Ich selbst bin im realem Leben so eingestellt und teils auch in den Foren das mir Menschen die mir offen sagen was sie von mir halten 20 mal lieber sind als welche die mir mit aller Macht Honig um den Mund schmieren und scheinheilig bis schleimig um den Bart tätscheln OHNE auch nur ein Wort davon wirklich so zu meinen und zu sehen.Das zum Beispiel wäre eine solche Situation wo meine Gürtellinie sehr hoch angesetzt ist,denn wenn ich zu Menschen sage wenn Du mich für ein A... hältst dann sage es mir ins Gesicht und ich weiß woran ich bin,dann kann mich dieses gesagte A.... in der Situation nicht beleidigen,dann nehme ich es als die offen gesagte Meinung an und damit ist gut.Ausmachen tut es die Art wie es ankommt dann sicher noch die Weise wie es gesagt wird, 2 A4 Seien mit Du A.... Du xyz .... sind sicher nicht das gleiche wie die Aussage du sorry kann mit dir nichts anfangen weil ich dich für ein A... halte aus dem und dem Grund.

      Genauso Situationsabhängig ist sicherlich auch die ganz persönliche Einstufung ab wann eine Aussage wirklich eine Beleidigung ist. Und ja wie schon geschrieben wurde da wird es für andere sprechend immer schwierig, denn man ist nun mal nicht der andere. Und genau drum stimmt eigentlich sehr was Zicke sagt und auch wesir in dem Fall, was für den einen vieleicht sensibleren Menschen eine hochgradige Beleidigung ist, ist evt. für den anderen nicht mehr als eine Aussage oder etwas was ihn nicht tangiert.
      Ich zum Beispiel mache da privat auch Unterschiede, wenn ich mich mit wem gerade streite oder eine hefige Debatte führe in der dann mal was raus rutscht,dann empfinde ich es eher als normal,der Situation angepasst als Eifer des Gefechts, dann ist es auch oft eine Frage von wem es kommt,denn es gibt durchaus Menschen die können nichts anders, aus welchen Gründen ist dabei nicht so wichtig.Wenn ich aber sehe das jemand sich generell etwas derb ausdrückt und davon ausgehen muß er kann sich garnicht anders artikulieren (weil nicht gelernt oder was auch immer) dann stufe ich ein böses gefallenes Wort an mich auch wesentlich geringer ein und dann gibts halt Menschen oder auch Situationen wo mir wer die Meinung gern geigen kann und nicht jeder darin vorhandene Inhalt = Beleidigung ist bzw. so wahrgenommen wird.

      Ein gutes Beispiel habe ich da noch im Kopf weil es gerade stattgefunden hat. Da kommt wer anderes zu mir und sagt der / die hat dich dort aber derbe beleidigt. Ich selbst habe es mit nichts als Beleidigung wahrgenommen-es war für mich persönlich keine.Ein den / die Jenige deswegen darauf hinweisen wurde dann trotzdem beinahe mit Nachdruck angeraten. Da frage ich mich dann ob das ok ist.Wieso sollten andere für mich sprechen wann ich etwas von einem Menschen als derbe Beleidigung gegen mich ansehen muß,wenn ich doch für mich genau weiß ich empfinde es nicht als diese oder aber den Menschen gut genug kenne um genau zu wissen es war so nie gemeint ?

      Klar ist es für ein Forum immer auch die gleiche Frage, wann ist etwas wirklich beleidigend und wann nicht. Und eigentlich ist die Antwort rein menschlich gesehen stets die welche Zicke gab und andere, dann wenn sich das gegenüber davon beleidigt fühlt,was eben sehr unterschiedlich sein kann.

      Die Boardregeln wurden hier mit einbezogen und auch die Tatsache des Hausrechtes eines einzelnen den es nicht geben würde da ein ganzer Verein dieses inne hat.

      Nun in Sachen Hausrecht ist es so das stets der Inhaber dies inne hat, ob eine Einzelperson oder eine ganze Gruppe ist dabei eigentlich egal.In sachen Verein ok könne man dann sagen zu diesem gehören auch die Mitglieder des selbigen. Am Ende ist es aber so das ein Foreninhaber stets eine bestimmte Vorstellung hat wie er sein Forum haben möchte. Veräuft es anders dann auch reagiert und Abstriche macht, sprich Hausrecht zur Anwendung bringt woran man nichts ändern kann und stets der User in der Entscheidung ist ob dann genau dieses oder Jenes Forum eben auch seinen Vorstellungen als User entspricht und ob er sich mit dem Ansinnen wie es sein soll des Inhabers anfreunden kann. Kann man es bleibt man und kann man es garnicht wird man es irgendwann verlassen. Das ist der Lauf der Forenwelt den wir auch mit der Disskussion dazu kaum ändern werden.
      Dennoch, wenn solche Aspekte / Überlegungen wie, wann ist eine Beleidigung eine, wird sie vom "Beleidigten" auch als eine empfunden und gibts gar Menschen die sich nur schwer "normal" ausdrücken können ab und an mit in das gieren einbezogen würden könnte es definitiv nicht schaden und würde sicherlich auch manchen Streit vermeiden der dann daraus wieder neu entflammt.

      Boardregeln gibts natürlich überall und das diese im Sinne des Besitzers vom Team angewendet und durchgesetzt werden müssen ist klar, womit sich die Frage gesamtes Team im einzelnem shcon mal erledigt, denn jeder Mod ist verpflichtet im Sinne der Boardregeln und im Ansinnen des Inhabers des Forums zu handeln und weniger nach eigenem Denken.