So sieht „Heimkinder-Entschädigung“ im Vaterland aus !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 88 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Steffi.

      Jan, wie ich schon 1000 Mal erwähnt habe, natürlich gibt es was, die sogenannten Sachleistungen
      oder die Anrechnung der Rente, lohnt sich nicht sind nur ein paar Euro mehr monatlich, also
      bekommen es manche ausbezahlt, ich kenne eine Person wo es genau so gelaufen ist,
      die Person hat schon Ihre ca. 5.500 Euro bekommen dafür das er arbeiten mußte und keine Beiträge einbezahlt wurden
      und das mit den Sachleistungen läuft auch schon.
      Zu dem Thema schreibe ich jetzt auch nichts mehr, da ich mich ständig wiederhole.
      Die die meinen sie müßten eine Entschädigung bekommen, müssen auch was dafür tun
      selber recacieren.
      Und Jan auch wenn ich finde das komischerweise jetzt alle nach Geld fragen und wahrscheinlich wenige dafür gekämpft haben
      sondern Einige vorher nichts getan haben und jetzt die Hände aufhalten,
      finde ich trotzdem es gibt soviele Leute die wegen etwas entschädigt werden, wo ich kot.....könnte.
      Z.B. vor nicht zu langer Zeit wurde ein Sexualstraftäter entschädigt mit ca. 40 000 Euro weil ihn die Justiz zu lange
      in Sicherungshaft (glaub so heißt es) sitzen hat lassen, aber Hallo den hätte ich noch ein paar Jahre länger sitzen lassen und das ohne Abfindung. X( danach haben von denen noch mehrere geklagt und sich eins ins Fäustchen gelacht. X(
      Ich denke mal Jan ich hatte es falsch ausgedrückt.
      Ich meinte die Zuwendungen sind ganz in Ordnung,aber das stimmt einige machen es sich zur Lebensaufgabe so zu kämpfen.
      Das kostet so viel Energie und bringt nichts.
      Stimmt auch ich finde die richtig gelitten haben, sterben alle so langsam und dann ist das Thema nicht mehr Interessant.
      Für Menschen die richtig gelitten haben soll es eine Entschädigung geben,da stimme ich voll zu,aber wer entscheidet das?
      Das können diese Menschen nicht entscheiden die wirklich gelitten haben,,, schläge,Vergewaltigungen und und und.
      Es tut mir so unendlich Leid und ich weiß,das es ein Leben lang schlaflose Nächte sein können.
      Aber nicht alles nur darauf schieben,denn viele die so gelitten haben,stehen heute voll im Leben,weil das Leben jetzt und heute zählt.
      Jetzt führt auch noch Italien und meine Mädels haben Fähnchen im Haar Italienische und essen Pizza lach.
      Gruß Siggi.


      wurde ein Sexualstraftäter entschädigt

      NA TOLL
      das sind ja gute aussichten das die täter noch bezahlt werden...
      ich sags ja wir haben schon ein peinliches system...
      oder wir sind eines der peinlichen systeme auf diesem planet
      meint dann wirklich immer noch jemand das die kinder einen penny bekommen???
      die hilfmittel bekommst du sowieso wenn du sie brauchst und in einer pflegestufe bist
      das ist alles ganz schön verworren finde ich

      ich warte noch auf die richtige eingebung

      trullahups schrieb:

      wurde ein Sexualstraftäter entschädigt

      NA TOLL
      das sind ja gute aussichten das die täter noch bezahlt werden...
      ich sags ja wir haben schon ein peinliches system...
      oder wir sind eines der peinlichen systeme auf diesem planet
      meint dann wirklich immer noch jemand das die kinder einen penny bekommen???
      die hilfmittel bekommst du sowieso wenn du sie brauchst und in einer pflegestufe bist
      das ist alles ganz schön verworren finde ich


      lach!!!! die Täter sind doch immer unschuldig :D :D :D
      Nochmals gegooglet, damit auch keiner meint das ich mir das aus den Finger gesaugt habe.



      Karlsruhe (DE) – Vier Sexualstraftäter, die zu lange im
      Gefängnis wegen nachträglich verhängter Sicherungsverwahrung einsaßen,
      bekommen insgesamt 240.000 Euro Entschädigung.
      (http://www.bild.de/news/inland/sicherungsverwahrung/urteil-sicherungsverwahrung-sexverbrecher-bekommen-schmerzensgeld-23819460.bild.html)


      Dieses Urteil vom Karlsruher Landgericht war nur möglich, da der
      Europäische Gerichtshof für Menschenrechte die nachträglich verhängte
      oder verlängerte Sicherungsverwahrung als einen Verstoß gegen die
      Menschenrechte ansah.

      Die Straftäter bekommen 500 Euro pro Monat für ihre zu lange
      Haftstrafe. Diesen Satz legte das Gericht fest, da es in Europa ähnliche
      Urteile zu diesem Sachverhalt gab. Einer der Straftäter erhält 73.000
      Euro. Dieses Urteil ist das erste seiner Art. Es gesteht Straftätern,
      auch wenn weiterhin akute Gefahr durch sie besteht, einen
      Schadensersatzanspruch zu. Mehr als ein Dutzend weiterer solcher Urteile
      könnte folgen.

      *edit*
      Quelle: http://deutschlandecho.org/index.php/2012/04/24/kranke-justiz-sexualstraftater-bekommen-240-000-euro-entschadigung/
      Bei kopierten Inhalten bitte immer die Quelle mit angeben!

      Hinweis: http://deutschlandecho.org scheint rechts-gerichtet zu sein! Siehe dazu auch WOT (http://www.mywot.com/en/scorecard/deutschlandecho.org) und Kontakt-Seite (http://deutschlandecho.org/index.php/kontakt/)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jw1hal“ ()

      ich möchte jetzt nicht böse sein aber wäre es gegen andere .
      außerirdische oder sonst jemanden gegangen
      da würde sich väterchenstadl bestimmt nicht so zieren
      und dafür sorgen das dieses leidliche thema bald vom tisch verschwindet..
      wegen des images.. was eh schon angesaut ist..
      :cursing: .
      ich warte noch auf die richtige eingebung

      Sindbad schrieb:

      Martin MITCHELL schrieb:

      . Das nennt sich 'Entschädigung Made in Germany'.


      Und ?......
      Was hast du geglaubt ,...dass hier Amerikanische Verhältnisse angewandt werden ?

      Wir sind nun einmal in Deutschland und da sind nun auch einmal Entschädigungszahlungen egal welcher Art kleiner.........ne viel kleiner.
      Wichtig ist glaube ich das erst einmal gezahlt wird. Unrecht egal welcher Art ist mit keinem Geld wieder Rückgängig zu machen .... aber eine Entschädigungszahlung kann wenigstens dazu führen das ich mir "Hilfsmittel" zu legen kann um mein Leben etwas besser zu gestalten....daher sind 5000 wenig bis sehr wenig.... aber es ist immerhin ein kleiner "Gewinn" gegen das Unrecht was angetan wurde.
      Wie gesagt....wir sind in DEUTSCHLAND.......


      So heute 2013 sieht es so aus :)
      10.000€ für Hilfsmittel
      2000-3000€ sofort ohne Belege
      250€Fahrkosten wer sichdas nicht leisten kann.
      Das ist doch ein kleiner Tropfen und besser als nicht´s? :thumbup: