Akteneinsicht - Jugendamtakte - Heimakte - Archiv - Jugendamt ...

    Es gibt 246 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von MeeneKleene.

      Hallo Slow
      es gibt verschiedene Akten Heimakten darfst du einsehen aber Pflegschaftaketen bekommst du nur mit Einwilligungen von deinen Eltern oder Geschwistern die in deinen Heim noch drin gewesen sind .
      Wenn deine Eltern oder Geschwistern dir es verweigen hast du die A-Karte gezogen. Oder du hast einen Rechtschutz dann bist du gut dran, der Rechtsanwalt hat mehrere Möglichkeiten.Nur du hast wenig Möglichkeiten. Wenn sie es dir verweigern hast du eben Pech gehabt. Du hast dann eben kein Recht auf die Pflegschaftsakte. Wegen Datenschutz.
      Viele Grüße
      Fledermaus

      Slow schrieb:

      Gibt es bei Euch keine Beratungsstellen? Die Anwälte kommen doch vor lauter lachen nicht in den Schlaf!!!


      mfg Slow


      Klar gibt es die und die suchen auch für mich. Trotzdem ist die Anfrage nach meinen Berliner Akten nun mittlerweile seit über 2 Jahren unbeantwortet. Ich weiß nur nicht, ob ein Anwalt bei denen mehr Eindruck macht. Ich scheine bei weitem nicht die Einzige zu sein, die vom Berliner Jugendamt überhaupt keine Antwort bekommt.

      Aber... ich gebe ja die Hoffnung nicht auf...
      Hi Fledermaus,

      irgendwie so ähnlich fühle ich mich auch.

      Meine Anfrage wurde vom Berliner Jugendamt sehr freundlich aufgenommen, danach kam aber nie mehr was, wobei du nicht denken musst, dass ich nicht auch noch einige Male nachgehakt hätte.

      Die für mich zuständige Beratungsstelle hat mir auch erzählt, dass sie aus Berlin auch in anderen Fällen keine Antwort bekommen hätten. Archive u.ä. habe ich auch angefragt. Ich war nur in städtischen Heimen untergebracht, so dass da ein Nachfragen keinen Sinn macht. Diese Heime existieren aber auch alle schon lange nicht mehr.

      Ach ja, Amtsgericht hat mir wegen der Akten geschrieben, dass sie bereits vernichtet seien - und das obwohl die Aufbewahrungsfristen noch nicht abgelaufen sind.

      Tja... und nun bin ich so langsam am Ende mit meinem Latein, was die Berliner Heime anbelangt :huh: