besuch oder post im heim

    Es gibt 28 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von kruemelchen.

      besuch oder post im heim

      was dies angeht habe ich schlecht erinerungen daran. in allen heimen wo ich war mochte mann ein mal im monat besuch empfangen, bei mir war das mehr als selten, das meine mutter mal kam. das schliemste war das wenn du keinen besuch hattest , dan war mann den ganzen mittag allein, und dan wurde mann von den anderen kindern ausgelacht. das hat schon weh getan. genau das selbe war mit der post. jedesmal wenn der erzieher beim mittagessen mit der post kam und mann hatte nichts, dann war mann doch sehr traurig. ich habe mal mittgemacht, da hatte meine mutter mir zum nikolaustag ein paeckchen geschieckt. heiligabend lag das unterm baum bei meinen geschenken.einmal im jahr durfte mann auch nach hause fahren. da musten die eltern einen antrag stellen und die fahrkarte schiecken, und dan konte mann fuer ein paar tage nach hause. meistens mit weihnachten. ich hatte mal einen erzieher der hatt uns einen am 21dez. ineiner reihe aufstellen lassen, und dann ging das so einer rechts einer links. dann wuste man noch nichts. 2tage vor dem fest sagte er dann die die rechts waren duerfen nach hause. wie oft ich dabei war weiss ich heute nicht mehr. jedenfalls war es sehr wennig.

      Besuch im Heim

      Ich war nur 4 Monate im Heim als ich 4 Jahre alt war, mit drei weiteren Geschwister. Die Bilder vom Besuch meiner Mutter im Heim haben sich eingebrannt. Sie kam immer mit der Oma. Wir Kinder standen in dem großen Saal und warteten auf ihr. Immer wenn sie ging, habe ich geheult und geschrien, dass ich mit will. Die Erzieherin hat mich jedesmal festhalten müssen. Für mich war das schrecklich. Ich spüre heute noch die Sehnsucht - die Sehnsucht nach der Mutter, den Wunsch getröstet und in den Arm genommen zu werden.

      Besuch im Heim

      Briefe oder Besuche habe ich nie erhalten, zu meiner Zeit galt ich als Eltern los. Es kamen wohl immer wieder Leute vorbei und wollten ein Kind Adoptieren, dann mussten wir uns aufstellen und der oder die Erzieher, machten dann ihre Bemerkungen, bei mir hörte ich einmal, "der ist Bettnässer und reisst immer aus". Sowas hat schon weh getan, das verkraftete man nicht so schnell.
      Das mit der Post war im Heim eine komplizierte Sache....

      zum einen wurde eingehende und ausgehende Post gelesen. Dazu kommt die einmal die Woche Brief nach Hause schreib pflicht wo man sich was aus den Fingern saugte und die Briefe am Ende etwa alle gleich waren denn etwas neues gab es nicht so oft und man wollte den Erziehern ja nun auch nicht gleich seine Geheimnisse verraten.....
      Die Erzieher konnte einen fast leid tun mit steigender Regelmässigkeit das Monotone geschreibse lesen zu müssen aber so was das eben.
      Gut davon abgesehen hatte ich etwas Briefkontakt mit meiner Cousine ....aber nicht oft. Und was meine Famiele angeht, von denen hat nie eine zurückgeschrieben....und wäre es nicht verpflichtend gewesen, so hätte ich mir die Mühe wohl auch eher gespart.

      Ich erinnere mich daran dass mein Daddy mich mal im Spezialheim Besucht hatte, jeder merkte dass er betrunken war, nur ich nicht.....naja, dauerte auch nicht lange wurde er zum Heimleiter zitiert. Das was dann folgte konnte man ziemlich weit hören, verstehen allerdings nicht, hätte mich ja schon mal interessiert......

      Ansonsten ist immer meine Mutter alle 2 Monate für ein paar stunden zum Pflichtbesuch erschienen.....aus heutiger sicht mag ich es nicht anders nennen....was aufregendes gab es dabei eigentlich nie...zumindest nichts nennenswertes was mir jetzt noch einfallen würde.........

      Liebe Grüße

      Seppel
      Briefe wurden immer........... durchgelesen.

      Ich habe mal einen Brief von einer Freundin bekommen.

      Sie schrieb mir, sie hat mir ein Bild beigelegt ?( , ich habe es nie bekommen.

      Auch die Briefe die man selber schrieb wurden gelesen, denn man könnte ja etwas negatives schreiben.
      Ich habe den Besuch vergessen. ?(

      Es war nie gegeben, das meine Eltern nur einmal den Werkhof von innen gesehen haben.

      Besucht wurden wir nicht, es war nie und nimmer erlaubt.

      Meine Eltern waren einmal eingeladen, zu meinem Lehrlingsfest in Stieten.

      Es wurde aber in einer Gaststätte abgehalten.
      Ach ja, Besuch habe ich vergessen. Meine Großeltern und mein Vater waren die Leute, die mich am meisten besucht haben. Wie das nun genau war, weiß ich nicht mehr. Es gab wohl immer einen Besuchstag. Aber wie oft der war, keine Ahnung. Ich habe mich aber immer riesig gefreut.

      Urlaub in den Ferien war auch so ne Sache. Hat man Mist gemacht, durfte man glaube ich nicht in den Uralub. Manche sind auch oft im Heim gebleiben. Die wurden dann aus allen 4 Gruppen zu einer zusammengelegt. Ich glaube ich war da auch mal mit dabei, hab aber keine Ahnung warum. Vielleicht war ich böse. Das konnte ich immer ganz gut. :)
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

      Briefe und Besuche habe ich nie bekommen

      Franz-Sales-Haus

      Im Jahr -es ist der 5.8.1963


      Beim Spiel ist er Anführer, tut sich wichtig und mißt sich mit
      den Großen. Bei (Schwester Eva) in Klasse V ist er bequem, sich
      anzustrengen, sitzt oft rum und träumt.
      Bekommt auch nie, Besuch und keine Post.

      LG. WernerR

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „WernerR“ ()

      besuch oder post im heim

      besuch briefe habe ich im heim nie erhalten wenn fast alle kinder bei ihre eltern waren muste ich im heim bleiben die ganzen 16 jahre ich wäre froh wenn mir einer besucht hätte oder mir mal als kind in arme genommen hätte liebe von eltern gleich null kein paket nix

      da stumpft ein mench ab oder wird wahnsinnig
      Hallo Heimfreunde,

      ich habe es gwusst, so etwas noch gesehen zu haben. ich habe also gewusst, dass ich noch ein Brief besitze, den ich im Heim erhielt und der von der Heimleiterin gelesen und unterzeichnet wurde. Er stammt von einer Urlaubsbekanntschaft, als ich mit mein Vater Urlaub in Feldberg machte. Das war wohl die Tochter eines Arbeitskollegen von ihm. irgendwo habe ich auch noch ein oder 2 Fotos, die da oder in einem anderen Brief mit drin steckten. Die muss ich mal suchen ...

      Hier der Original-Brief mit Origininal-Unterschrift der Heimleiterin:
      Dateien
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

      Hallo
      wenn ich das hier so alles lese bekomm ich das schütteln...keine Post/Kontrolle oder sonstiges gab es bei mir nicht...teilweise bekamm ich so oft Post das ich diese erst manchmal 1-2 tage später gelesen habe.

      So ist es ebend die jenigen die gerne hätten bekommen nichts...und die jenigen die haben wollen nicht.. ;) ..

      Sicherlich bin ich einer der wenigen die echt glücklich waren in einem heim aufgewachsen zu sein.
      Gruß.

      Besuch oder post im heim

      Hallo Karl von Feuerball, darf ich Fragen, wann Deine Heimzeit statt gefunden hat. Da hast Du eine Glückliche Zeit gehabt? Meine Zeit hat in den Jahren, von 1936 bis 1947 statt gefunden und die war nicht gerade rosig. Die Zeit damals war von Not, Elend, Hunger und Entbehrungen erfüllt. Die Erwachsenen liessen sich für die Kinder immer wieder verschiedene Schikanen und Quälereien einfallen, das brachte die Zeit damals so mit sich, das schwächste Glied in der Kette, waren die Kinder.
      Ich habe nie Post von meinen Eltern bekommen , aber wie mussten immer ein Brief schreiben von den Erziehern aus ob sie abgeschickt wurden weiss ich nicht aber bestimmt nicht.

      und in den anderen Heime war es an der Wochen flicht einen zu schreiben und die wurden nicht weg geschickt die haben sie in meiner Akte aufgehoben , wie ich Akteneinsicht beantragt habe gesehn und auch Kopien mir gemacht.
      Hallo,
      ich bin auf der Suche nach ehemaligen Heimbewohner die mit mir im Heime waren,
      wie im Kinderheim Reseberg in den Jahren von 1960-1970 in Hameln, sowie vom Kinderheim Johannes Falkhaus von 1970-1976 in Hephata Schwalmstadt und wie Kinderheim Ulmenhof im Johannesstift in Berlin von 1976-1980 wer da noch Bilder hat könnt mir die Bitte mal
      borgen für eine kopieren.

      Ich Bedanke mich Detlev