Meine bösen Verbrechen im SKH Weißwasser

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

  • Was habe ich dort mal Schlimmes verbrochen?....


    1.) Ich saß in meinem Zimmer und machte meine Hausaufgaben. Ich war gerade damit fertig und sah aus dem Fenster das es schneite. Ich stand auf, nahm den Tisch an einem Bein und drehte ihn in einem Zug auf den Kopf und sagte voller Kraft: " Ich will hier raus!!!" Ich bekam einen Schreck vor mich selbst, hoffte das es niemand mitbekam, drehte den Tisch wieder um, räumte schnell alles weg und setzte mich wieder hin....Das es niemand mitbekommen hatte, habe ich mich geirrt...Die gesamte Gruppe 3, wurde mit einem Spaziergang, außerhalb des Geländes und einem Kinobesuch bestraft.


    2.) eines Abends oder nachts in meinem Bett, war mir so schlecht, das ich ein Kotzgefühl hatte. Erfahrungsgemäß wartete ich nicht darauf, das ich in mein Bett zu dieser Zeit kotze und beschloss mich aufs Klo zu setzen....Ich ging also (unbemerkt) ins Bad, setzte mich aufs Klo, schloss meine müden Augen und dachte mir dabei, entweder bin ich rechtzeitig zum Kotzen im WC oder ich scheiße die Übelkeit aus.Nun, wie lange ich dort gesessen habe, weiß ich nicht, aber es war so lange, bis jemand ins Bad kam, mich dort sitzen gesehen hat und auf einmal "Gefechtsalarm" schrie. Ich verstand das gar nicht und schlief auf dem Klo einfach weiter bis Frau ??? kam und mich fragte....und ich ihr antwortete: "Mir ist Schlecht"


    3.) Als ich dort als Frischling ankam, sprach ich ewig kein einziges Wort mit irgend jemand.. Ich lag eines Abends mit Ricardo Schröder und Co??? in einem Zimmer im Bett. es war bereits Nachtruhe und Ricardo und Wer??? flüsterten über irgendwas und ich hörte ihnen zu...Nach einer Weile Zuhören wollte ich schon fast ein Kommentar abgeben, doch ich blieb zunächst ruhig. Das Geflüster ging jedoch weiter, solange bis ich nicht anders konnte und mich irgendwie wörtlich währen musste....Worüber es ging, weiß ich heute nicht mehr...Aber als ich von draußen Frau (Salomo???) hörte: " Bodo edit?...Raustreten!!!"...da wußte ich sofort, das war eine Falle und darauf werde ich auch nie wieder hineinfallen....Ich zählte im Kopf einen Coundown, zog meine Decke verärgert von mir weg und trat auf den Flur. Dort musste ich stehen oder wurde gelegentlich sportlich beschäftigt. 20 Liegestütze rieß ich einfach runter und dachte mir meistens: "War´s das jetzt ??? - Kann ich wieder schlafen gehen?!!!...Eine wirklich harte Strafe war das für mich nie richtig, im Gegenteil, ich bekam dadurch höchstens noch mehr Kraft...Ich mußte nie wirklich lange dort stehen oder Sport treiben, aber es war immer lange genug, das ich irgendwann froh war, wieder zu Bett gehen zu dürfen


    4.) Ich hatte meine Angst im SKH schon bereits verloren und befand mich in der elften Etage bei den Mädels. Ich war in einem der Mädels ihr Zimmer, allein. Dort fand ich einen Plattenspieler, dachte mir nur; geiles Spielzeug, fand aber keine Steckdose. Nach einer Weile Wissenschaft, entdeckte ich, damit auch ohne Strom, Musik heraus kam, indem ich die Platte einfach mit den Fingern drehte. Die Musik war sicherlich sowas von Verboten, das "Sie" herein kam und mir das Spielzeug wieder weg nahm. Was sollte ich nun noch hier ganz oben?...Also ging ich wieder hinunter zu meiner Gruppe 3.




    *edit* Private Daten bitte per Konversation/PN (private Nachricht), E-Mail oder auf anderen privaten Wegen austauschen und/oder im Profil hinterlegen. Siehe dazu auch § 3.1.9 der Nutzungsbestimmungen.


    Einmal editiert, zuletzt von Johnny () aus folgendem Grund: Nachname entfernt

  • Donnerwetter. Einen Tisch so auf den Kopf zu stellen. :hutab: Ein schönes Thema, was man alles so verbrochen habe. Dann erst einmal EMOJI81, herzlich willkommen und schoen zu lesen, dass du uns an den "Verbrechen" hast teilhaben lassen. Da freut man sich schon mal auf die nächsten Erzählungen derer aus Weißwasser, was sie alles so verbrochen haben. Dazu müssten sich leider nur mal welche melden, wenn sie nicht gerade anderweitig beschäftigt sind. Es müsste bitte nicht gleich so farbig gepostet werden, denn schwarz auf weiß ist völlig ausreichend. :)

    Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel