imHeim.de immer noch seit ca. dem 26.03.2019 offline - imHeim.eu (Heimkinder-Forum.de) am 15.05.2015 nach 50 Tagen (26.03.2019 - 15.05.2019) teilweise wieder online

    Es gibt 372 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Leser.

      Ich@Swinny kenn das auch mit dem Abwerten durch ihn. Versteh nur nicht, weshalb, aber eig ist mir das genauso egal, wie dir. Er macht es einfach, und denkt sich dabei vermutlich nichts und selbst wenn er denken sollte, lass`ihn denken, was er will. ;)

      @Muesch Ja, da siehst du mal, was damals in nur 13 Jahren mit Pausen noch für eine enorme Kreativität vorhanden war, auf all diese abenteuerlichen Nicknamen - einen hast du übrigens von imheim.de vergessen - zu kommen. Schon allein daran sieht man, welche Brüche notwendig waren und damit einhergehende Entwicklungsstufen durchlaufen werde mussten, bis ich es endlich hierher als Leser geschafft habe, wie drüben auf der anderen Plattform auch. Auch da stehe ich als Leser registriert, hatte nur keine Lust, mir hier einen neuen zuzulegen und das mit dem Nordlicht überleg ich mir nochmal. Ich mag die Aurora Borealis. Nur müßte man erst einmal wissen, wohin man denn noch gehen sollte. Zuvor müßte man wissen, weshalb? :D

      Dass B. hier als J. registriert war wußte ich nicht, aber ich musste auch nicht alles wissen. Wie schon erwähnt, war ich HIER vor 8 Jahren mal kurz Gast, aber ich verschwand so wie ich damals gekommen bin. Es paßte einfach (noch) nicht und wahrscheinlich brauchte ich immer erst die harten Konfrontationen. B. war dafür gerade hart genug. Er schrieb mir zum Schluss, er fand es irgendwie schade, dass wir keine Freunde haben werden können, es sollte einfach nicht sein. Dafür goß er zu viel sauren Wein ein und ich habe noch so einige Infos von Dritter Stelle damals mitbekommen, nach dem er nicht mehr war, aber ich habe das alles lange begraben, nur, s. o., es gibt Dinge, die vergißt du trotzdem nicht.

      Schließlich können wir auch nicht alles vergessen, was uns in Heimen widerfahren ist, doch das eigentlich Schlimme war in all den Heimkinderforenjahren seit 2006, ist, dass sich ehemalige Heimkinder untereinander teilweise fast an die Gurgel gegangen sind, dass es einem das Blut in den Adern gefror. Ich habe Einiges erlebt und bin froh, nicht alles, was untereinander noch so abgegangen ist, mitbekommen zu haben. :whistling:

      Hier nun ist das zum ersten Mal anders und jedes Forum hatte auch irgendwie seine eigenen Regeln, die entweder angewendet wurden oder überhaupt nicht. Auf imheim.EU galt oft nur noch das Recht des moralisch vermeintlich Stärkeren und alle machten mit, aus Furcht, ausgegrenzt zu werden, wenn man sich nicht jenen anschlösse, oder die, die das Geld einbrachten, die das große Wort führten und aufpaßten wie ein Schießhund, dass nicht etwa Meinungen bekundet wurden, die nicht den eigenen entsprachen. Das waren auch immer wieder die Auslöser für all diese Spannungen und wieso man das oft und lange mitmachte, all diese Konfrontationen, ich weiß es heute, endlich. Nur mich machten sie kalt und ließen mich dabei wachsen, denn mir hat das gezeigt, wozu Gruppendynamik im Erwachsenenalter fähig ist. Quasi eine psychologische Langzeitstudie vom Feinsten und wie oft hatte ich das sprichwörtliche dé-ja vu Erlebnis aus der Heimzeit und wie oft durfte man miterleben, dass manche darinnen nicht sonderlich herausgekommen schienen, aber auch das ist alles nur ein Wimpernschlag in der Weltgeschichte, ein Episödchen nicht von Bedeutung, denn am Ende der gemachten Erfahrungen wurde nur klar, dass man durch Konflikte wachsen kann. Auch hier gibt es sie, diese Konflikte mit ihnen, mit einigen die manches auch nie haben ganz ablegen wollen oder können, uns in eine bestimmte Bahn lenken zu wollen. Aber, so sind wir, wir, eh. Heimkinder, nie ganz herausgkommen aus unserem Kokon. Habt noch eine schöne Zeit, heute, ich muss jetzt los. dance
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Leser“ ()

      hail hail ........wäre aber nicht nötig gewesen, Jan :D


      @ Leser,
      wir haben alle unseren Schaden weg, und den nehmen wir auch mit auf unserem letzten Weg, ist nun mal so.
      Aber Du hast schon recht, man lernt damit umzugehen und es nicht mehr so zu verinnerlichen wie in den Anfangszeiten. Da gab es viele Verletzungen, die verdaut werden mussten.
      Im Leben geht es nicht darum zu warten,
      dass das Unwetter vorbeizieht,
      sondern zu lernen im Regen zu tanzen. // Seneca
      Ja. Genau das ist es wie ich vor Jahren schon geschrieben habe. Die Foren sind auch eine Art Schule für den Umgang mit uns selbst und untereinander unter Ehemaligen. Es geht gar nicht so sehr um die Suche nach Ehemaligen die wir von damals kannten. Das ist doch alles längst erledigt oder wartet wer noch auf Wunder? Es sind oder waren nur Reisen zurück und zugleich Suche nach dem wer wir heute durch wen sind/wurden. Gruppentherapie konnte man es nicht nennen, die wäre netter verlaufen, dafür haben wir verstanden, was sie damals mit uns anstellten, damit wir wurden, wer wir sind. Diese Foren sind dafür nur ein Mittel, das in Erfahrung zu bringen. Irgendwann aber wurde auch klar, dass uns alle fast gar nichts, ausser unserer Heimerfahrungen, eint. Am Anfang beim Beginn seiner eigenen Aufarbeitung glaubte man noch, ich jedenfalls, da gibt es eine Art echte Verbundenheit und irgendwann begreift man dass vieles Illusion war, denn das Trennende überwiegt eben doch was auch logisch ist. Was daraus am Ende werden kann, sieht man an Foren wie dem, über das wir gerade schreiben. Ein anderes Beispiel damals war imheim.de. Eigentlich gute Sachen anfangs und dann kam alles ganz anders. So ich gehe jetzt nochmal in den See. ;)
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Wie du schreibst, hast du überwiegend schlechte Erfahrungen bei der Suche nach Ehemaligen gemacht. Aber in der Beziehung mache ich mir schon noch Hoffnung.
      Ich war in zwei verschiedenen Heimen und beide haben schon lange vor meiner Zeit bestanden und bestehen auch heute noch. Das müssen doch tausende von Kindern sein, die diese Heime durchlaufen haben. Als ich hier im Forum meine Heime eingetragen habe, stand da der Hinweis, daß sich noch keine weiteren Benutzer dieser Einrichtungen eingetragen haben. Das finde ich seltsam. Ich könnte mir aber vorstellen, daß hin und wieder doch mal welche reingeschaut haben, nur um zu gucken, ob vielleicht doch jemand aus dem Heim hier angemeldet ist. Obwohl ich auch nicht weiß, ob das für Besucher so einfach möglich ist.
      Freundschaften erwarte ich nicht, aber Informationen über das Heim schon. Am meisten interessieren würde mich, wie es vor meiner Zeit in den Heimen zugegangen ist. Ich habe auch schon mal das Internet zur Geschichte dieser Heime durchforstet, aber dort sind so gut wie keine Informationen zu finden.
      Ich habe mich ja selbst erst Ende Juli dieses Jahres hier angemeldet, obwohl das Forum schon über 11 Jahre existiert. Bin eigentlich durch Zufall drauf gestoßen, ich kannte es vorher gar nicht. Und eigentlich hatte ich auch gar keine Zeit für sowas.
      Na ja, ich kann nicht mehr tun als abzuwarten. Vielleicht habe ich ja Glück.
      @conan Nein. So ist das gar nicht mit den schlechten Erfahrungen. Ich postete das alles schon auf der anderen Plattform über die hier geschrieben wird und fand tatsächlich sogar relativ schnell Ehemalige aus meinem Heim und fand einen aus meiner Gruppe wieder, einen anderen aus der Nachbargruppe mit dem ich auch später noch sporadisch Kontakt hatte aber ich will das nicht negativ sehen und eigentlich hatte ich doch Glück gehabt. Das ist aber nicht das Thema hier. Nachtragend bin ich jedenfalls nicht. Ich vergesse aber trotzdem nur wenig, was ehem. Heimkinder als Erwachsene ehem. Heimkindern antun können. Insofern gibt es also negative Erfahrungen.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Und da man nie so ganz geht und das Interesse geblieben ist, was auf der anderen HeimSeite ausser nichts, sonst noch geschieht, habe ich vor 20 min reingeschaut. Es waren genau 486 Besucher. :hutab:
      Kann mir jemand sagen, wie das denn sein kann, wenn nicht ein einziger eingeloggt scheint?
      Jedenfalls hat gerade jemand dort eine Anfrage an die Administration abgesetzt, kitzeln wollen mit der Frage, was los ist und ob es denn mal weiter ginge und so.
      Es geht also anderen auch so, die noch nicht ganz gegangen sind. Wobei, um dort reinzukommen, müsst ich einen neuen Nick verwenden, nur, lohnt sich das wohl nicht, wenn doch nichts geschieht. ...
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Wenn du schon ewig im Forum registriert (siehe Beispiel Account A) warst, also vor der letzten Sicherung, müsstest du dich mit deinen alten Daten einloggen können, weil der Account in der Sicherung enthalten ist.

      Wenn du dich aber erst kurz vor dem Crash, also nach der letzten Sicherung, dort registriert (siehe Beispiel Account B) hast, könnten deine Account-Daten einfach nicht mehr existieren, wenn von dem letzten Zeitraum vor dem Crash keine Sicherung besteht. Da müsstest du dich einfach neu registrieren.


      Mal ein Beispiel:
      01.01. Account A registriert
      01.02. Letzte Sicherung
      01.03. Account B registriert
      01.04. Crash

      Wenn man nun nach dem Crash am 01.04. die letzte Sicherung vom 01.02. einspielt, weil man keine spätere Sicherung hat, beinhaltet diese Sicherung eben den Account A, nicht aber den Account B. Genau so ist es auch mit den Beiträgen. Die Sicherung beinhalte nur die Beiträge, welche vor, nicht aber nach dem 01.02. geschrieben wurden.
      Vielleicht ist es nur deshalb dort so ruhig, weil es nie mehr unruhig werden soll? Früher war doch so oft die Rede davon, dass kein Geld da wäre und K. das F. schliessen würde. Das stand oft wie eine Drohung. Dann gings mal wieder ein Stück weiter und dann der "Crash". Wie immer so was wirklich zustande gekommen sein soll. Man kann das alles glauben oder nicht. Jetzt steht die Seite zwar wieder, es passiert sonst jedoch nichts, ausser Grüße hinterlassen, doch wer zahlt für Nichts? Wie soll das gehen?
      Die wahre Meinung derer, die noch inmer glauben, dass es wieder on ginge, möchte ich gar nicht erst erfahren. Vielleicht spielt dort jemand mit ihnen auch nur ein ganz naives Wartespiel auf Nichts? Kein Geld da und dennoch steht so eine Seite? Bitte erklärts mir.

      Wenn man mal daran denkt, wie lange man dort auch gern war und was auch für Kämpfe ausgefochten wurden, unglaublich.
      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel
      Nach so langer Zeit, glaube ich einfach nicht mehr daran das es dort weitergeht.
      Komischer Weise melden sich ständig neue User an, von denen aber keiner irgend etwas hinterlässt.
      Vielleicht läuft da eine eine Automatik ab, welche Tag für Tag Pseudo User ins Forum spült.
      Wende Dein Angesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich.

      Neu

      Gerade habe ich mich da mal angemeldet.
      Nach dem einloggen kam: sie haben sich erfolgreich angemeldet(grün )........................und dann direkt ERROR

      Naja, kann man wohl vergessen, das wird wohl nix mehr, inzwischen haben sich viele Heimis woanders etabliert.

      Es ist nur jammerschade, dass mit solch einem Crash auch viele Kontakte und Beiträge, die mit Herzblut geschrieben wurden, verloren gehen.
      Auch ein Stück Zeitgeschichte verschwindet da in den Weiten des Internet..............ich finde es sehr schade, und der Sache nicht dienlich.
      Im Leben geht es nicht darum zu warten,
      dass das Unwetter vorbeizieht,
      sondern zu lernen im Regen zu tanzen. // Seneca

      Neu

      Ich hab das selbe Problem, Nach dem einloggen kommt: sie haben sich erfolgreich angemeldet(grün )........................und dann direkt ERROR
      Obwohl ich da schon seit 2009 angemeldet bin.
      Und wenn ich dann nochmal ins Forum gehe steht links, wer war Online,manndick vor 3 Minuten.so was Blödes. ;(
      Hi Connan sehe grade das du Bei Kahuna Online bist,hat es bei dir geklappt oder geht's dir wie mir. :D

      Es kann nur einen geben, nur der BVB. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „manndick“ ()

      Neu

      Ich habe im alten Forum das Problem, dass behauptet wird, dass sie mir den Aktivierungscode zugeschickt haben. Habe aber keinen erhalten. Und ohne Aktivierungscode kann ich mein Benutzerkonto nicht aktivieren. Das Spielchen mach ich schon ein paar Wochen. Im neuen Forum hat aber alles problemlos geklappt.

      Neu

      Kannte jemand den Western "Begrabt die Wölfe in der Schlucht"? Wenn es denn ein Western war, gäbe es wahrllich keine passendere Inschrift auf einem Stein als diese.

      Wie heißt es nicht auch gleich noch? Über Tote soll man nicht schlecht reden. Gut, dass ich wenigstens auch einige positivere Erinnerungen zurückgelassen habe. So kann man niemandem nachsagen, er wäre nachtragend.

      Was sehr sehr schlecht lief, war nach dem Crash die Kommunikation und der Umgang mit Menschen, die ein Anliegen hatten, sich dort zu registrieren oder sich erneut zu registrieren. Wie man so nachlässig mit jenen umgegangen ist, verdient eigentlich nur Dislikes, aber, ich halte mich damit natürlich zurück, weil, über Tote soll man nicht schlecht sprechen.

      Für mich war die Beerdigung am Tag des Crashs und eine Wiederauferstehung unmöglich. Sie hätte nach drei Tagen kommen müssen und ein Hallelujah wäre dem Betreiber entgegengeschlagen. So aber hat er die Türen für immer zugeschlagen und eigentlich ist das auch ganz gut so.

      Beitrag Nr. 1.004

      Es ist nicht das Ziel des Lebens, auf Seiten der Mehrheit zu stehen, sondern man muss versuchen, nicht im großen Heer der Verrückten zu landen. Mark Aurel

      Neu

      Leute mir geht es wie Euch ich komm auch nicht rein.Obwohl ich angemeldet bin.Konnte mich bei Kahuna lesen
      wie gesagt kein reinkommen.Aber ich vermisse nichts.Mir gefällt dieses Forum und die Leute von
      denen ich immer der Buhmann war muß ich nicht mehr lesen.Ich hab mir eben mal die Forumseiten durch gelesen die ich mir kopiert hatte
      und hau mich an die Stirn warum hab ich mir dies alles gefallen lassen.Mir geht das alles nicht aus dem Kopf es verfolgt mich immer noch.Dabei wollte ich doch auch dazu gehören aber leider war ich dort nur
      eine Randfigur.