Kinderheim Hamburg Städt. Kinder- und Jugenheim Hohe Liedt

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Janni.

      Kinderheim Hamburg Städt. Kinder- und Jugenheim Hohe Liedt

      Städt. Kinder- u. Jugendheim Hohe Liedt
      Hohe Liedt 67
      22417 Hamburg (Langenhorn)

      Tel:040 5209591



      Hier kannst du alles posten, an was du dich aus deiner Heimzeit erinnerst, zum Beispiel wann du dort gewesen bist, was du dort so alles erlebt hast, an wen du dich noch erinnerst, wen du gerne wieder treffen möchtest oder zu wem du vielleicht noch Kontakt hast. Klicke dazu am Besten auf "Antworten"! Alles was du hier schreibst, kann dann auch über die Suchmaschinen gefunden werden. Einer muß wohl den Anfang machen, also trau dich! Denn somit könnte man auch dich finden!
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

      Erste Heimerfahrungen mit 12 - 1971

      Es war der Anfang meiner "Heimkarriere".

      Ich kam in's gelbe Haus - das war für die Mädchen . Das Heim war unterteilt in Mädchen - & Jungengruppen.

      Es war ein langgezogenes Flachdachgebäude im Bungalowstil, 2 Etagen - soweit ich mich erinnere.Es gab dort 4 Gruppen - kleinere Jungs, grössere Jungs & kleine Mädchen, ältere Mädchen.

      Der Einzug - ein Kapitel für sich - es wäre zu viel des Ganzen.

      Das soziale Gefüge dort war einfach nur schlimm. Mobbing & Hackordnungen feinster Güte. Selbst einige Erzieherinnen ergötzten sich daran anstatt einzugreifen - besonders Frau Blankenburg, eine fiese Type. Nur einmal gab es einen kurzen Lichtblick - Marianne Howel, eine wirklich sympathische Studentin. Obwohl sie tolle Sachen mit uns unternahm, wurde sie von der Gruppe fertig gemacht/ausgenutzt.Sie blieb auch nicht lange - leider.

      Die Mädchen untereinander - wie Mädchen nun mal sind . Seitdem hapert's bei mir leider - in Bezug auf Frauenfreundschaften. Die Jungs - okay, auch nicht grad friedlich. Aber direkter - wenn sie Stress hatten gab's einen Kampf & danach war's wieder gut - meistens.

      Mit 14 konnte ich dieses Heim verlassen, da ich eine Ausbildung anfing & in das Mädchenwohnheim Abendrothaus kam.



      Janni