Entschädigung für ehemalige Heimkinder Fond Heimerziehung Ost und West

    Es gibt 1.669 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Martin MITCHELL.

      Leistungen aus dem Fond

      Ich war vom 1968 - 1972 in Fürsorgeerziehung im Martinistift in Appelhülen.

      Pro Monat werden mir 300 Euro als Entschädigung für die Rentenkasse gutgeschrieben. In Abzug gestellt werden die Monate die ich mich auf Tour befand, mich also auf eigene Faust aus dem Heim entfernt hatte..


      So kommt ein Betrag von ca 11000 Euro zustande. :S

      meine Betreuerin in Stuttgart sagte mir nichts von einer Höchstgrenze von 10000 Euro. ?(
      Ich habe nur in Erfahrung gebracht daß dies in den einzelnen Bundeslängern unterschiedlich gehandhabt wird.
      Zudem gibt es diese Leistung entgegen anderer Meldung als Zahlung auf mein Girokonto und nicht als Sach- oder Therapieleistung


      In diesem Sinne euch eine gute Zeit

      Teddy

      P.s. andere Leistungen ( Misshandlung oder ähnliches ) habe ich nicht beantragt, da ich diesem nicht ausgesetzt war. :thumbup:
      Aha Teddy, - Dann handelt es sich eindeutig um die Rentenersatzleistung.
      Freut mich sehr für Dich, dass es eine so schöne Summe ist.




      @all - ich habs mir übrigens überlegt und bleib einfach bei Euch ;)
      Muss nur nun die Funktion suchen, den Löschprozess aufzuhalten :)
      Hallo Ambivalencia,

      Ambivalencia schrieb:



      @all - ich habs mir übrigens überlegt und bleib einfach bei Euch ;)
      Muss nur nun die Funktion suchen, den Löschprozess aufzuhalten :)


      Die "Funktion" (oder war das Person? ;) ), die den Löschprozeß deines Profils aufhalten bzw. dein Profil wiederherstellen kann, nennt sich Administrator bzw. Moderator und kann per PN angeschrieben werden ;)

      (Achtung Beitrag enthält Spuren von Humor ;) ;) )
      Ambivalencia, ich habe 5 Jahre gewartet bis ich hier 5 ehemalige aus meiner Einrichtung gefunden hatte umso größer war die Freude. Mit 2 Ehemaligen habe ich heute noch guten Kontakt. Du siehst man braucht sehr viel Geduld.
      Wer jedes Wort auf die "Goldwaage" legt, bekommt seelisches Übergewicht.
      -Fred Ammon-

      Wirklich weise ist, wer mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann!
      -Unbekannt- Indianerweisheit
      @ Captain Chaotika

      ich habe die Funktion ganz ohne Person gefunden, einfach unter Benutzerkonto ging die Löschung rückgängig zu machen,
      humorvoll zu Dir rüber blinzle ;)

      @ Angie90
      Das macht mir dann Hoffnung, bei Facebook hatte ich ja auch schon Glück und wurde von einer ehemaligen aus derselben Gruppe
      gefunden - vielleicht klappt es ja auch noch hier.
      Und bis dahin, lese und schreibe ich einfach hier, gibt ja genug Interessantes zu lesen.

      Allen einen schönen Abend

      wiederfinden von EX Heiminsassen

      Ich für meine Person meine,daß vielleicht 0,2% der damaligen Insassen von Heimen sich in diesen Foren registriert haben.

      Die grosse Masse hat mit dem Kapitel für sich abgeschlossen und möchte damit nichts mehr zu tun haben..

      Ich habe mal auf einen Beitrag hier geantwortet, wo jemand welche aus dem Heim gesucht hat in dem er und auch ich war.

      Auf mein Melden kam noch nicht einmal eine Antwort. Ich nehme es so hin.

      Einige andere die ich über Facebook gefunden habe hatten nicht anderes im Sinn als mir ihr Leid zuklagen, wie schrecklich es das Leben mit ihnen meinte.

      Nur weil es mir in meinem Leben, was ich nach der Heimentlassung selber in die Hand nahm gut ging bin, ich nicht bereit gewesen für andere den Seelendoktor zuspielen, bzw ihren Betteleien zur Unterstützung sowohl finanzieller als auch als auch behördlicher Hilfe nach zugeben.

      Was mir teilweise übel genommen wurde und auch noch wird.

      Wer mich um Rat fragt bekommt ihn. Wer aber meint ich regle sein Leben scheint sein eigenes Leben verpasst zu haben.


      Ich für mich habe die Chance wahrgenommen mein Leben selber zugestalten ohne auf den Staat zurück greifen zumüssen.

      Daß ich von der Möglichkeit der Rentenregulierung für Heiminsassen gehört habe war Zufall und somit habe ich diese Chance für mich wahrgenommen.und sie hat sich anscheinend gelohnt. Gerechnet habe ich damit nicht.

      Ich freue mich daß du dem Forum erhalten bleibst und freue mich auf weitere interessante Diskussionen

      Gruß

      Teddy.
      Auch ich finde es toll, dass Ambivalencia hier bleibt und das Forum mit belebt.
      Nach einiger Zeit habe ich hier jemanden gefunden, das heißt, er mich.
      Wir waren zusammen in der Eifel in einem Heim und da ich noch Kontakt zu einer damaligen Praktikantin habe und diese über reichlich Bilder von uns Jungs verfügte, habe ich diese eingescannt und ihm nach und nach zugeschickt.
      Er fand das eine prima Sache und hat sich zunächst sehr gefreut.
      Dann bemängelte er, dass einige Bilder unscharf seien und so weiter.
      Auf meine PN, von wegen weiteren Gedankenaustausch, hat er dann einfach gar nicht mehr reagiert.

      So kann es gehen.

      Immerhin war ich 16 Jahre in zig verschiedenen Heimen und er war der einzige, der mich kannte und deswegen auch mit mir schrieb.
      Du siehst also, Ambivalencia, es braucht Geduld, viel Geduld, sehr viel Geduld und wenn sich jemand finden sollte, bedeutet das noch lange nicht, dass er den wirklichen Kontakt zu Dir haben möchte.


      Viele Grüße

      Peter
      Danke Pitterchen :)

      Ja ich weiß, was Du meinst.
      Bei mir war es umgekehrt, ich mochte dann den Kontakt eher nicht.
      Aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass so etwas passieren kann, im Laufe der vielen Jahre entwickelt man sich weiter.
      Man macht etwas aus seinem Leben und hat bestimmte Vorstellungen davon. Auch von den Menschen, mit denen man sich umgeben mag.
      Und selbst wenn man sich früher im Heim sehr nahe war, in den Erinnerungen alles gepasst hat, kann man sich in total verschiedene
      Richtungen entwickelt haben. Dann passt es plötzlich nicht mehr.
      Ist enttäuschend, weil irgendwie ein Traum stirbt, man einer Illusion aufgesessen ist.

      Erinnerte mich an den Moment als ich vor Jahren unbedingt meine Jugendliebe wieder sehen wollte und es auch tat.
      Leider zerstörte ich mir den zarten Hauch von Romantik und liebevolle Erinnerungen an eine tolle Zeit.
      Manchmal sollte man wirklich nicht die Vergangenheit wieder hervor holen wollen.....

      Aber vielleicht gibt es dennoch eines Tages ein Wiedersehen, eine tolle Erinnerung und sie sind auch stimmig mit der Realität.
      Und passend für mein Leben.
      Das würde mich sehr freuen.

      Allen einen schönen Start ins Wochenende :)
      sagt mal, ihr lieben - hat schon mal jemand über zb. amazon bzw. über dort vertretene händler einen "einkauf" getätigt, der dann schlussendlich über den heimfonds abgewickelt wurde?
      gilt natürlich nicht nur für amazon, gibt ja auch bei ebay oder rakuten.de und anderen plattformen händler, die direkt (online) verkaufen.

      bin gerade dabei, mir eine kleine zusammenstellung fertigen zu wollen als überblick, wo ich am ende sehen kann, wo man ohne in "vorkasse" gehen zu müssen, diverse sachen kaufen kann, deren finanzielle abwicklung der heimfonds > köln dann übernimmt.
      egal, was ... möbel, unterhaltungselektronik, computerkram, auto, werkstätten, ...

      kenntnis habe ich nun bereits, dass es in folgenden läden offensichtlich problemlos klappen soll:

      # OTTO versandhandel
      # Mediamarkt


      vielleicht kann ja der eine oder die andere hier noch eine erfahrung / namensnennung beisteuern, um auch hier mal ne liste für interessierte zusammenzustellen?!

      lg, micha
      kurze frage(n) zum ablauf, vielleicht hat jemand eine info dazu:

      am 17.06. hab ich den nächsten termin, weiß aus dem letzten und einzigen telefonat mit meinem "betreuer", dass ich am 17. diese vereinbarung unterschreiben werde.
      ich habe vor, dieses mal bereits vorhandene rechnungen statt in kopie als originale mitzunehmen, um die einzureichen.

      dann habe ich mir noch nen kostenvoranschlag anfertigen lassen heute von meiner werkstatt, weil ich statt auto-neukauf lieber mein vorhandenes auto "durchreparieren" lassen möchte.

      meine frage(n):
      # den kostenvoranschlag reiche ich genauso wie bereits vorhandene rechnungen ein?

      # hat das schon mal jemand genauso gemacht zwecks autoreparatur und wie ist dann der weitere ablauf?

      # stellt dann köln unter vorbehalt das geld in höhe des kostenvoranschlags zu verfügung oder erhalte ich eine zahlungszusage, die ich der werkstatt zur auftragsauslösung vorlegen kann?

      # stellt dann meine werkstatt nach erfolgten arbeiten direkt rechung an den heimfonds (köln) oder wie wird dann in solch einem fall abgerechnet?


      danke für euren input!
      lg, micha
      update von mir ...

      ich habs nun endlich auch geschafft = vereinbarung unterschreiben und ich bekomme alles, was ich auf meiner "wunschliste" hatte, genehmigt!
      das zweite gespräch lief völlig anders als das erste, entspannt, ohne gefühlten zeitdruck ...
      möglicherweise hat die ganze aktion von wegen "betreuer wechseln" usw. ja eine art "weckfunktion" gehabt, dass da beim ersten gespräch was gründlich schiefgegangen ist.

      da ich ja nun wieder gelernt habe, dass übereilte freude ne doofe sache ist, freue ich mich mal ganz verhalten und vorsichtig drüber.
      immerhin steht ja noch die schlüssigkeitsprüfung in köln aus, zu der mein betreuer nun gestern meinte, da sollte nun nicht mehr quer gehen.
      bis die ersten auszahlung von der bundeskasse in trier dann erfolgt könnten (laut aussage meines betreuers) würden allerdings weitere 5 - 6 monate derzeit vergehen.

      gibts halt dann "weihnachtsgeld" statt "sommerurlaubsgeld".
      wie das mit den anschaffungen ohne vorkasse jetzt funktioniert, ist jetzt auch relativ klar. ... relativ.
      denn wie vermutet, hab ich wieder so dermaßen "input" bekommen, dass ich trotz ziemlich entspannter atmosphäre recht schnell gemerkt habe, dass die aufnahmefähigkeit für informationen
      ziemlich schnell erreicht war bei mir.

      naja, wollte nur mitteilen, dass ich nun auch schritt 2 geschafft habe und mirs nun deutlich besser geht, weil der erwartungsdruck gewichen ist. :)

      euch allen ein erholsames, sonniges wochenende!
      micha
      Hallo zusammen,

      auch von mir gibt es ein kurzes Update. Meine Unterlagen wurden von "meiner" Sachbearbeiterin beim LWL Münster Ende Dezember letzten Jahres nach Köln geschickt und dort läuft jetzt auch die Schlüssigkeitsprüfung, so daß ich bis Weihnachten diesen Jahres mit dem Geld auf meinem Konto rechnen kann, weil die Bearbeitungsdauer in meinem Fall 10 Monate beträgt.8)
      Oh Je, das ist ja eine unglaublich lange Bearbeitungsdauer. :thumbdown:

      Da vergeht mir direkt über meine Warterei das Jammern ;)

      Aber mal im Ernst, man hat ja eh schon sehr lange überhaupt auf einen Beratungstermin gewartet,
      da fällt das weitere Warten ja eher nicht ins Gewicht.
      Ich staune aber immer nur, wie oft so einige, die ich aus einer Facebookgruppe bezüglich des Fonds kenne,
      in Köln anrufen und nachfragen. Hätte irgendwann Bedenken die zu nerven und wieder nach unten gelegt zu werden :huh: ;)
      Ich habe auch nicht angerufen, meine Beraterin hat mir eine Wartezeit gesagt, wie lange ich ungefähr warten sollte und ich habe entspannt gewartet. Plötzlich war die Bestätigung da und ich bin Schoppen :) gegangen und Orginal Rechnung zur Beratungsstelle geschickt und an standslos hat die Beraterin wieder die Orginal Rechnung wieder zurück geschikt.
      Alles war einwandfrei ohne komplikationen. ca. 12 Monate hat gepasst.
      Hallo Leute :thumbup:


      Ich brauchte in Magbeburg für Sachsen-Anhalt so gut wie garnicht anrufen.

      Als erstes kamen die 1000 Euro für Kleider und Sachen,

      Und dann 900 Euro für Rentenersatzleistung.

      Ein Auto für 6000, Euro haben sie gleich das Geld beim Autohändler überwiesen.

      Da ich mit ihnen ein Vertrag auf Probe gemacht habe.

      Für etwas über 2000, Euro habe ich mir Küchenmöbel geholt, siehe Kühlschrank und so weiter ?

      Und 1800, sind auf mein Konto überwiesen wurden.

      Und das inerhalb von einen halben Jahr.

      Darum verstehe ich das nicht dass andere so lange warten müssen ?

      Gruß Leo