imHeim.de immer noch seit ca. dem 26.03.2019 offline - imHeim.eu (Heimkinder-Forum.de) am 15.05.2015 nach 50 Tagen (26.03.2019 - 15.05.2019) teilweise wieder online

    Es gibt 372 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Leser.

      Nun ja, es gibt leider sehr viele Menschen, die im realen Leben keinerlei Freunde haben und im www glauben sie, diese zu finden, sofern es unter Heuchlern möglich ist.
      Einfach nur traurig, aber mitunter können einige nur von 12 bis Mittag denken. Und wenn ihnen in einem Forum mal die Meinung gesagt wurde, oder etwas hinterfragt wurde, was von den Äußerungen nicht stimmen kann, dann sind sie beleidigt und ziehen ins nächste Forum weiter.
      Abwarten, die sind bestimmt noch in der Anfangsphase. Leider musste ich auch schon meine Erfahrung mit diesem Forum machen. So bekam ich am Tag meiner Registreirung am 28. eine Begrüßungsnachricht, was ja ganz toll ist, aber auf die ich nicht antworten konnte, weil ich vermutlich noch keinen Beitrag geschrieben habe. Man wird also gezwungen einen oder vielleicht auch mehrere Beiträge zu schreiben, bevor man das PN-System nutzen kann. Gut, in meinem kleinen Privat-Forum, habe ich das auch so, aber das hat andere Gründe, nämlich damit nicht jeder Arsch rein kommt und Plödsinn macht.
      Tag 2 Habe ich eine weitere Nachricht vom Moderator bekommen, in dem er sich auf meine bereits eingetragene Signatur bezieht "Wer lesen kann ist klar im Vorteil!" und schrieb mir sinngemäß dazu "Wer sich im Forum einbringt auch" Da habe ich mich gefragt, was das sein soll. Es gibt etliche User, die einfach nur lesen wollen, da muss man sie nicht dazu zwingen etwas zu schreiben oder sich mit einzubringen. Nämlich genau dann sollten sie auch ihre Überschrift von "hier ist jeder willkommen" in "hier ist nur der willkommen, der sich mit einbringt" ändern.
      Da ich nun auch auf diese PN nicht antworten könnte, habe ich meine Antwort über das Kontaktformular geschrieben, auf der ich bis heute keine Antwort erhalten habe. Entweder wollen sie nicht darauf antworten oder wirklich absolut keinen Plan und die Nachricht noch nicht gefunden. Denn darin habe ich auch noch ein paar Dinge in Form von konstruktiver Kritik angegeben, die auch bis heute noch nicht umgesetzt wurde.
      So sieht man zum Beispiel in Teamseite, also da, wo nur Teammitglieder stehen sollten, alle User des gesamten Forums aufgelistet, was eigentlich so nicht gedacht ist aber sicher auch jeder machen kann, wie er möhchte. ich hatte auch geschrieben, wie man das ändert, da ich ja jahrelang das selbe Forum habe. Aber es scheint niemanden zu interessieren.
      Was die Lesbarkeit betrifft, schriben sie wohl immer wieder, dass sie Gruppen machen möchten, was absoluter Quatsch ist. Natürlich kann man Gruppen machen und diese mit unterschiedlichen Rechten ausstatten, was aber rein gar nichts an der Sichtbarkeit ändert. Vielmehr sollte man verschiedene Foren anlegen, zum Beispiel für Bräunsdorf dann eines, was man auch als Gast sehen kann und eines was nur registrierte User oder aber auch gar nur die Bräunsdorfer sehen können, wenn man sie dann in solch eine Gruppe steckt. In der Regel sollte es aber schon mal ausreichen, dass man einen oder mehrere Bereiche für Gäste ausblendet und gut ist.
      Ich vermute mal, dass sie den Sinn und/oder die Umsetzmöglichkeiten noch nicht verstanden haben oder aber auch etwas ganz anderes wollen. So hat die Admine eben sinngemäß auf Diskredtion geantwortet, dass dies nicht geht. Man kann keinen öffentlichen Beitrag schrieben und Diskretion haben möchten. Entweder Diskretion oder öffentlich. Da irrt wohl die gute Dame. Man kann einen bereich für alle User und auch für Gäste lesbar machen. Man kann einen weiteren Bereich nur für alle regsitrierten User lesbar machen und man kann auch einen Bereich nur für eine bestimmte Gruppe, deren Mitgliedschaft man beantragen und beitreten kann, lesbar machen. Und genau damit hätte man das erreicht, was man eben möchte. Man sollte die verschiedenen Bereiche eben dementsprechend kennzeichnen und alles ist gut. Man kann bestimmt auch, da bin ich mir aber nicht ganz sicher, einen zusätzlichen Bereich mit einem extra Passwort versehen, wo eben nur die Leute rein kommen, die das Passwort kennen. Das haben wir hier im Forum auch. So kann jeder bestimmen, wer das Passwort für seinen Bereich an wen weiter gibt. Möglichkeiten gäbe es da viele, muss man probieren und schauen, was eben am geeignetsten wäre.

      Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, was ich davon halten soll. Entweder haben die beide (Admin und Mod) kein Plan und können es eben nicht anders oder es ist alles so gewollt. Wenn sie aber keinen Plan haben, sollten sie aber auch nicht zeigen, als hätten sie den. Jeder hat ja mal angefangen, kein Meister ist vom Himmel gefallen und ich hätte für so etwas Verständnis. Nicht aber, wenn man mir bzw. den Usern etwas vorspielt. Ich weiß es gar nicht, aber mein Bauchgefühl sagt mir eher Planlosigkeit ... Ich möchte da aber nichts falsches behaupten, ziehe eben nur Rückschlüsse und komme eben für mich zu diesem Erkenntnis. Aber einfach mal abwarten, das wird schon noch.

      Gestern habe ich mich auch mal dazu überwunden mich dann doch vorzustellen, was entgegen meinen Erwartungen dann doch nicht so negativ ankam. Ich dachte ja eher, da ich auf Grund der Teamzugehörigkeit hier eben nicht so gern wo anders gesehen werde, was allgemein sicher so ist, aber dort eben (noch) nicht. Eben hab ich nochmal dort gelesen, alles normale Leute, macht auf mich einen guten Eindruck. Ich beobachte mal weiter.
      Na als Admin eines anderen Forums hat man schon Interesse, auch in anderen Foren mit dem selben Thema Mitglied zu sein.
      So war es früher ja auch, als die Foren entstanden.
      Mir persönlich ist dieses neue Forum absolut nichts. Allein schon das "Getue" unter einander ist nicht mein Ding. Meine Gedanken muss auch niemand analysieren
      Ich bin kein Admin, nur Moderator. Unsere Admin will zum Beispiel nix von anderen Foren wissen. Der will seine Ruhe, weil er jeden Tag mit vielen Menschen zu tun hat.
      Das "Getue", naja, das hast du überall und es ist nur eine Gruppe. Jeder ist eben verschieden und jeder hat so seine Art. In jedem Forum findet eigentlich jeder so seine Niesche.
      Ich persönlich muss zwar alles lesen, gehe aber im Normalfall auch nicht in jedes Thema, weil es mich einfach nicht interessiert. So hatte ich schon bei EU den Bräunsdorf-Threaad auch nicht gelesen, aber wohl überflogen. Manchmal findet man was Interessantes, aber meistens ist es für mich zumindest einfach nur blablabla, was mich eben nicht interessiert und wo ich auch nicht mitreden kann und auch nicht mitreden werde.
      So gab es da auch den Murxel-Keller und was da auch noch anderes war. Manchmal nett zu lesen, aber oft eben immer der selbe blablabla.

      Ich finde es ganz gut, dass es noch ein anderes Forum gibt, da teilen sich die Trolls einwenig auf und kommen nicht alle nun hier her. :)

      Und man sollte denen auch eine Chance geben, noch dazu, wenn sie so etwas noch nie hatten und erst am Anfang stehen.
      Von daher ist vielleicht auch ein wenig Unterstützung, Mitarbeit und gute kunstruktive Kritik oder eben auch Wünsche angesagt, womit sie ein wenig am Zugzwang wären, dies eben umzusetzen.
      Ich glaube ich muss jetzt auf der Hacke kehrt machen. Hoffnung habe ich ja gehabt, leider sind die überhaupt nicht belehrbar. Ich habe versucht mich da einzubringen, meine Meinung geschrieben, ein paar Tipps gegen und nochmal meine Meinung geschrieben. Das Ende vom Lied, ich bin jetzt ein Troll. Die Admine nimmt sich die Frechheit heraus, mich dafür als Troll zu bezeichnen. Sie sollte sich mal genauer informieren, was ein Troll ist.

      Die wollen nicht wirklich für eine größere Gemeinschaft da sein, sondern einfach nur in ihrer kleinen Runde bleiben. Kannste also leider absolut in die Tonne kloppen das Ding ...

      Schade, ich dachte, das wird was ...
      Jan ich hatte da auch mal reingeschaut und ich bin von diesem Forum nicht begeistert.Zu mal gibt es dort
      so einige diverenzen ich hab mich deshalb nicht angemeldet.Und irgendwie hat man echt keine Lust mehr
      von den Heimzeiten zu berichten das habe ich alles hinter mir.Und das jeder alles mit lesen kann.Das ist meine Meinung zum Forum.Keine Privatsfähre.Aber es muß nun jeder selber wissen weilches Forum man wählt.
      Wenn ich etwas zum lachen brauche, schaue ich auch mal rein.
      Da wird Hilfe angeboten, aber keiner versteht, was überhaupt mit den einzelnen Positionen gemeint wurde.
      Ein Forum kann im Prinzip jeder eröffnen, nur gehört dazu ein umfangreiches Wissen, Verantwortung und man sollte den Mitgliedern auch Sicherheit bieten. Da fehlt es an sehr vielen Grundlagen.
      Klar wird die Presse eingeladen zum nächsten Treffen, aber wenn wirklich der fehlerhafte Text so abgeschickt wurde, dann Prost... Rechtschreibfehler machen wir ja alle mal, aber bevor ein Schreiben an die Presse geht, sollte schon mal Korrektur gelesen werden.
      Na über den Forentroll musste ich auch wirklich herzhaft lachen.
      Hoffentlich stolpern sie nicht mal über ihre eigenen Trolle.
      Aber es tut sich ja nicht mal etwas dort, bei so viel Enthusiasmus, mit der man an die Sache ran gegangen ist, fehlt es an einfach allem, vor allem an Beiträgen.
      Und Beiträge von ehemaligen Mitgliedern, bei denen man raten muss, was sie ausdrücken möchten, muss ich nicht lesen. Obwohl dort ja noch darauf hingewiesen, bzw. gebeten wird, die Rechtschreibprüfung zu benutzen, scheint es nicht beachtet zu werden.
      Es wird bestimmt noch spannend....
      Ein Forentroll ist eine Person, die durch ihre Äußerungen in Beiträgen dafür sorgt, andere Mitglieder zu provozieren und sie zu Antworten zu motivieren.
      Er stänkert auf Deutsch gesagt rum.

      Scheinbar wissen die Leute in dem Forum nicht mal, was ein Troll ist, denn provozierend oder im Gossenjargong hat Jan nun wirklich nicht geschrieben.
      @christel
      Naja, du hast keine Lust mehr, ich habe keine Lust mehr und so manch anderer hat keine Lust mehr von der Heimzeit zu berichten, da wir das schon mehrfach getan haben und der Trops gelutscht ist.
      Es gibt aber etliche neue User, die erst jetzt an dem Zeitpunkt sind, wo wir vor Jahren waren und die eben erst beginnen, ihre Heimzeit aufzuarbeiten. Und genau das ist der Punkt.. Manch einem ist es egal, wer das alles liest, manch einer will es aber in einer kleinen Runde, in der Gemeinschaft von ehemaligen Heimkindern belassen und eben nicht öffentlich im Internet sehen. Und das ist durchaus legitim. Zumal es sehr einfache Einstellmöglichkeiten dazu gibt. Es ist also absolut einfach zu bewerkstelligen, wenn man auch will. Und so viel Sensibilität sollte man schon zeigen, wenn es ein Forum für alle Heimkinder sein soll und wo auch jeder willkommen sein soll. So können die ihren Platz finden, denen es egal ist, wer das liest und es können auch die ihren Platz finden, denen es nicht ganz egal ist und die eben gewisse Bedenken haben, dass es gleich die Arbeitskollegen, die Familie oder Nachbarn und Bekannte lesen könnten.

      @all
      Man sollte wie gesagt, verschiedene Bereiche einstellen und auch Informationen des Profiles insoweit schützen, dass eben entweder ein Gast gar nichts oder eben auch nur absolut minimale und notwendige Daten sehen darf. Generell sollte das Profil nach außen hin möglichst geschlossen sein, so dass man vom Prinzip nur den Nutzernamen als Gast sieht. Das hatten wir hier im Forum auch bis zum Abwinken getestet. Einer hat an den Reglern gestellt, und zwei andere haben mit Accounts, welche unterschiediche Berechtigungen haben, getestet, was man sieht und was nicht. Deswegen habe ich zum Beispiel auch immer mal 1-2 Testaccounts, um genau diese Geschichten zu testen. So muss man eben testen, ob die Profile allgemein geschützt sind und man muss auch testen, dass zum Beispiel die Profilinformationen neben den einzelnen Beiträgen nicht zu viel verraten und eben vor allen für Gäste ein Minimum an Informationen preis geben. Das ist zum einen diese Rechtevergabe und dann kommt noch dazu, was Suchmaschinen so alles lesen dürfen. Gebe ich zum Beispiel diesen Bereich hier für Gäste nicht frei, muss ich auch dafür sorgen, dass Suchmaschinen hier nicht lesen dürfen.

      Aber sich dann hinzustellen und einen auf Profi und Möchtegern-Admin macht, welcher sich absolut gar nichts annimmt, ist sehr bedenklich. Sicher ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, jeder hat mal mit so etwas angefangen und Fehler macht man noch zur Genüge. Denn daraus lernt man ja. Aber wenn man sich so als Profi und Möchtegern-Admin verkauft und offensichtlich absolut keinen Plan von der Materie hat, was man ja mehr als deutlich an verschiedenen Dingen erkennt, ist dies einfach nur doof. Ich persönlich bin auch kein Profi, habe aber genau diese Forenart (phpbb) seit Jahren in Betrieb und somit auch schon sehr viel damit herum getestet. Von daher weiß ich auch so einiges, was man damit alles machen kann. Es ist natürlich ganz anders, wie hier im Forum (WBB), aber die Grundprinzipien sind immer gleich.

      Das Schlimmste daran finde ich, die Frechheit zu besitzen, mir blöd zu kommen und mich obendrein noch als Forentroll abzustempeln, obwohl ich es anfangs einfach nur gut gemeint habe. Und wie es immer so ist, einer stimmt an und alle singen im Chor, ohne überhaupt zu verstehen, worum es eigentlich geht. Sollen sie mal machen. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis so etwas passiert, was auch einen Profi aus Unachtsam- oder Bequemlichkeit passieren kann.

      Und für den einen User ist also ein Forentroll, ein User, der in mehreren Foren ist. Was wird da wohl die Anzahl sein? mehr wie 1 Forum oder mehr wie 3 Foren? Da kommt man ja wirklich aus dem Lachen nicht mehr raus.

      Das Schlimmste daran ist aber, dass wie ein User schrieb dort User sind, die in dem vorigen Forum gemeckert haben, weil Gäste alles lesen konnten und nun es aber den selben Usern völlig egal ist. Traurig, einfach nur traurig, wie man sich so verbiegen kann, um anderen zu gefallen ...
      Ach herje, nun darf ich nicht mehr "trollen". Muss ich da jetzt traurig sein?
      Screenshot (839).jpg

      Admine schrieb:

      So Friede

      es ist vollbracht

      Ich habe den Troll entfernt

      Account und alle Beiträge gelöscht und IP gesperrt, wo IP sperren ja so viel bringt, zumal ich täglich und immer wenn ich will ne Neue bekomme.
      Und auch daran erkennt man den Profi.


      Aber zurück zum Thema, was machen denn die anderen Foren? Gibt es da neue Erkenntnisse?
      Wie sich herausstellt wird das ja nun doch nicht das Ersatzforum dafür.
      Nichts tut sich dort, wobei ich denke, das Jugendwerkhof-Treffen. de, was von einem Wolfersdorfer geleitet wurde, wird wohl zu bleiben.
      Beim Heimkinder-forum. de erscheint noch immer der bekannte Hinweis.

      Und das neue Forum.... nun sei nicht traurig, sie haben dort ihre eigenen Trolle und wollen niemanden mitspielen lassen, der nicht so auf der Schleimspur schlittern kann. Man darf nur einer Meinung sein und wehe wenn....

      JW1HAL schrieb:

      @christel
      Naja, du hast keine Lust mehr, ich habe keine Lust mehr und so manch anderer hat keine Lust mehr von der Heimzeit zu berichten, da wir das schon mehrfach getan haben und der Trops gelutscht ist.
      Es gibt aber etliche neue User, die erst jetzt an dem Zeitpunkt sind, wo wir vor Jahren waren und die eben erst beginnen, ihre Heimzeit aufzuarbeiten. Und genau das ist der Punkt.. Manch einem ist es egal, wer das alles liest, manch einer will es aber in einer kleinen Runde, in der Gemeinschaft von ehemaligen Heimkindern belassen und eben nicht öffentlich im Internet sehen. Und das ist durchaus legitim. Zumal es sehr einfache Einstellmöglichkeiten dazu gibt. Es ist also absolut einfach zu bewerkstelligen, wenn man auch will. Und so viel Sensibilität sollte man schon zeigen, wenn es ein Forum für alle Heimkinder sein soll und wo auch jeder willkommen sein soll. So können die ihren Platz finden, denen es egal ist, wer das liest und es können auch die ihren Platz finden, denen es nicht ganz egal ist und die eben gewisse Bedenken haben, dass es gleich die Arbeitskollegen, die Familie oder Nachbarn und Bekannte lesen könnten.

      @all
      Man sollte wie gesagt, verschiedene Bereiche einstellen und auch Informationen des Profiles insoweit schützen, dass eben entweder ein Gast gar nichts oder eben auch nur absolut minimale und notwendige Daten sehen darf. Generell sollte das Profil nach außen hin möglichst geschlossen sein, so dass man vom Prinzip nur den Nutzernamen als Gast sieht. Das hatten wir hier im Forum auch bis zum Abwinken getestet. Einer hat an den Reglern gestellt, und zwei andere haben mit Accounts, welche unterschiediche Berechtigungen haben, getestet, was man sieht und was nicht. Deswegen habe ich zum Beispiel auch immer mal 1-2 Testaccounts, um genau diese Geschichten zu testen. So muss man eben testen, ob die Profile allgemein geschützt sind und man muss auch testen, dass zum Beispiel die Profilinformationen neben den einzelnen Beiträgen nicht zu viel verraten und eben vor allen für Gäste ein Minimum an Informationen preis geben. Das ist zum einen diese Rechtevergabe und dann kommt noch dazu, was Suchmaschinen so alles lesen dürfen. Gebe ich zum Beispiel diesen Bereich hier für Gäste nicht frei, muss ich auch dafür sorgen, dass Suchmaschinen hier nicht lesen dürfen.

      Aber sich dann hinzustellen und einen auf Profi und Möchtegern-Admin macht, welcher sich absolut gar nichts annimmt, ist sehr bedenklich. Sicher ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, jeder hat mal mit so etwas angefangen und Fehler macht man noch zur Genüge. Denn daraus lernt man ja. Aber wenn man sich so als Profi und Möchtegern-Admin verkauft und offensichtlich absolut keinen Plan von der Materie hat, was man ja mehr als deutlich an verschiedenen Dingen erkennt, ist dies einfach nur doof. Ich persönlich bin auch kein Profi, habe aber genau diese Forenart (phpbb) seit Jahren in Betrieb und somit auch schon sehr viel damit herum getestet. Von daher weiß ich auch so einiges, was man damit alles machen kann. Es ist natürlich ganz anders, wie hier im Forum (WBB), aber die Grundprinzipien sind immer gleich.

      Das Schlimmste daran finde ich, die Frechheit zu besitzen, mir blöd zu kommen und mich obendrein noch als Forentroll abzustempeln, obwohl ich es anfangs einfach nur gut gemeint habe. Und wie es immer so ist, einer stimmt an und alle singen im Chor, ohne überhaupt zu verstehen, worum es eigentlich geht. Sollen sie mal machen. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis so etwas passiert, was auch einen Profi aus Unachtsam- oder Bequemlichkeit passieren kann.

      Und für den einen User ist also ein Forentroll, ein User, der in mehreren Foren ist. Was wird da wohl die Anzahl sein? mehr wie 1 Forum oder mehr wie 3 Foren? Da kommt man ja wirklich aus dem Lachen nicht mehr raus.

      Das Schlimmste daran ist aber, dass wie ein User schrieb dort User sind, die in dem vorigen Forum gemeckert haben, weil Gäste alles lesen konnten und nun es aber den selben Usern völlig egal ist. Traurig, einfach nur traurig, wie man sich so verbiegen kann, um anderen zu gefallen ...


      Du hast ja recht JW1HAL Ich finde es auch schön wenn es Foren gibt die man sich aussuchen kann.
      Es sollte kein meckern sein echt nicht.Aber ich möchte dir sagen in deinem Forum gefällt es mir gut danke
      LG Christel
      Aber am Ende…es ist doch „EGAL“. Eigentlich ging es ja nicht um diese neue Plattform. Am Ende haben sich die „BRÄUNSDORFER“ einen Platz geschaffen an welchem diese sich austauschen können und weiter Ihr Leben teilen oder auch nicht. Eigentlich hatte ich ja auch den Gedanken an das Treffen 2019 und doch…na meine Stimme sagte mir fahre nicht! Ich habe diesen ja auch meine Geschichte erzählt und doch war ich auf dem Treffen keiner von „DENEN“ oder gar ein Bräunsdorfer. Ich habe dort einfach Mal gezwungen einen „HALT“ einlegen müssen, bei welchem man mich verwahrt hat um mir beizubringen, wie toll es ist als Sechsjähriger einer Sache zu Dienen deren man sich nie hingeben wollte. Meine Frau sagte mir vor vielen Jahren…ich gehe diesen Weg mit Dir, ich helfe Dir bei Deinen Träumen und so glaubte ich auch an diese Art von Aufarbeitung. Aber… nicht auf diese Art. Vor einigen Jahren besuchte uns dann A. alias K…, der nur mit dem Bier durch unser Haus lief, keine Ruhe hatte und nur sein Bier in der Hand hatte. Ich fuhr Ihn durch ganz Südthüringen und zeigte Ihm einige Sehenswürdigkeiten…aber auch hier dachte er nur daran, wo es das nächste Bier gab. Meine Frau hat 3 Tage wundervolles Essen gemacht, aber dies hatte er wo vergessen, da er auch nicht bereit war dies nur im Entferntesten zu erwähnen…bei all seinen unzähligen Schreiben im Forum. Also war ich froh als diese 3 Tage vorbei waren. Dann schrieb ich Ihm seine Amtsbriefe, so dass er sein Geld vom Fond bekam. Also folgte ein Anruf von Ihm das ich dies bitte nicht im Forum erwähnen sollte, da er ja immer schrieb… „ER“ erniedrigt sich nicht um an die Kohle zu kommen. Ich fand dieses Verhalten schon damals ziemlich befremdlich. Aber so sind die Menschen vom tollen Haufen. Ein weiteres Mal bekam ich einen Anruf… Hey „zeiler“…meine Frau ist über das Wochenende weg. Er sagte mir das er uns gerne Besuchen möchte und Hilfe für die Reha Anträge benötigt. Also kam A. alias A. Wir gingen die wenigen Sachen durch und auch diesen „Bräunsdorfer“ haben wir sehr gut in unserem Heim bewirtet. Ich habe dann die Post/Anträge fertig gemacht und Ihm… diesen A. alias A. die Post zukommen lassen. Seit diesem Augenblick haben wir kein Wort mehr gehört. Ja, dies ist der tolle Haufen von Bräunsdorf. Und doch, ich habe einen sehr guten Menschen gefunden. Roy aus Berlin. Wir haben jede Woche mehrmals Kontakt, aber auch dieser möchte keinen persönlichen Kontakt zu den Bräunsdorfern. Und wenn ich dann an das nächste Treffen denke…, ich trinke selten etwas, aber wenn…dann nur mit Menschen denen ich in der Realität auch verbunden bin.
      Allerdings...ich habe grosse Achtung und Respekt, vor unserem Hausgeist Manfredo. Er ist schon eine liebevolle Person...
      Ja ZeiMacer, Undank ist der Welten Lohn. Das kenne ich auch aus eigener Erfahrung. Aber wer so gutmütig ist, wird das nie abstellen und immer wieder helfen. Solche Besucher, wie Du sie erlebt hast, sieht man dann natürlich auch nicht mehr gern im Haus. Und wenn sie sich dann noch nicht mal daran erinnern, dass man ihnen geholfen hat, bzw. man es nicht erwähnen darf... Dank erwartet man ja garnicht mal. Es war für mich auch selbstverständlich zu helfen.
      Als ich nach meinem Umzug mal Hilfe brauchte, hatte keiner Zeit.
      Aber selbst ist die Frau und schafft es auch allein. Youtube gibt ja so viele Ratschläge her.